Aus: Ausgabe vom 12.02.2018, Seite 10 / Feuilleton

Afrika leuchtet

Eine Ausstellung mit Werken von 54 zeitgenössischen afrikanischen Künstlern zum Thema Klima kommt nach Darmstadt. »Die Werke zeigen die Visionen, Hoffnungen, Träume und Ängste der Künstler für die Zukunft ihres Kontinents im 21. Jahrhundert«, heißt es in der Ankündigung vom Freitag. Die Gemälde, Skulpturen, Fotos und Videos sind vom 22. März an sechs Wochen lang in der Zentrale der Eumetsat (Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten) zu sehen. Die Idee zur Ausstellung »Das erleuchtete Afrika« entstand im Zusammenhang mit der UN-Klimakonferenz in Paris 2015. Die Schau war zuvor bereits in der französischen Hauptstadt, Genf, Abidjan (Côte d’Ivoire) und Dakar (Senegal) zu sehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton