Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Wahlen

    Letzte Chance für Türkei

    Vor den Abstimmungen am Sonntag in der Türkei mobilisiert die Opposition Millionen Menschen. Doch es besteht Sorge vor Wahlbetrug und Bürgerkrieg
    Von Nick Brauns
  • Magazin für Gegenkultur

    Dein M&R-Abo fehlt!

    Jetzt wollen wir es richtig wissen: Die aktuelle Aktion wird bis zum 14. Juli verlängert, damit wir schon bis dahin unser Jahresziel (1.400 Abos) erreichen können!
    Von Dietmar Koschmieder
  • Internationalismus

    Solidarität und Aufklärung

    Aktuelle wie historische Entwicklungen in Kuba sind für die Tageszeitung junge Welt von besonderer Bedeutung: Am kommenden Mittwoch liegt der jW die aktuelle Ausgabe der Granma Internacional bei
  • Um jeden Preis

    Über das grundsätzliche Vorhaben, die Rechte von Schutzsuchenden weiter auszuhöhlen, besteht von der AfD über CDU/CSU und FDP bis in die SPD hinein große Einigkeit
    Von Ulla Jelpke
  • Ratloser des Tages: Jan Hieber

    Der Chef der Hamburger Soko »Schwarzer Block« hat rechtswidrige Schikanen gegenüber G-20-Gegnern in der eigens für den Gipfel eingerichteten Gefangenensammelstelle eingeräumt. Wie das passieren konnte, weiß er nicht
    Von Kristian Stemmler
  • Brexit

    Augen zu und durch

    Zwei Jahre nach dem Referendum über den Austritt Großbritanniens aus der EU sind weiterhin viele Fragen offen
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Brexit

    Nervosität in Westminster

    Zwar passierte das britische Austrittsgesetz das Parlament. Doch die Regierung bleibt zerstritten
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Theorie

    Welt ohne Ware

    Marx ist entgegen anders lautenden Behauptungen ohne seine Revolutionstheorie nicht zu haben. Nur der Umsturz der kapitalistischen Produktionsweise befreit den Menschen aus Knechtschaft und Drangsal der Ausbeutung.
    Von Guenther Sandleben
  • Antifaschismus

    »Da brennen wieder Russen?«

    77. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion: Gedenkstätte Hebertshausen erinnert an ermordete Kriegsgefangene. Gespräch mit Andrea Riedle
    Interview: Gitta Düperthal
  • Behindertenrechte

    Integration mangelhaft

    Vor der Pride Parade: Benachteiligung von Menschen mit Behinderung weiter gravierend
    Von Jana Frielinghaus
  • Bildung

    Lernen, um zu arbeiten

    Sich fürs Vermögen der anderen bilden: »Bildungsbericht 2018« geprägt vom Dogma der Ökonomisierung
    Von Jan Greve
  • Umverteilung

    Amt hortet Milliarden

    Rücklagen der Arbeitsagentur aus Beiträgen Erwerbstätiger wachsen und wachsen. Bei Versicherten kommt zugleich immer weniger an, statt dessen werden Pensionen von Beamten gepampert
    Von Susan Bonath
  • Streit statt Feier

    Keine Euro-Harmonie

    Finanzminister der Euro-Gruppe ringen sich mühsam zu Griechenland-Kompromiss durch. Niederlande führen Front der Gegner von Frankreichs und Deutschlands »Euro-Reform«-Plänen weiter an
  • #LulaLivre

    Enge Verbundenheit

    Gemeinsam mit der PT-Vorsitzenden Gleisi Hoffmann nahm am Donnerstag Uruguays Expräsident José »Pepe« Mujica an einer Kundgebung in Curitiba teil.
  • Nicaragua

    Verhandlungen gescheitert

    Nicaragua: Weiterhin Eskalation zwischen rechter Opposition, Behörden und Anhängern der Regierung
    Von Jan Schwab, Bogotá
  • Italien

    Die Fratze des Rassismus

    Rom unterstützt für Abschottung Europas und EU-Pläne von Flüchtlingslagern in Nordafrika Hetze gegen Sinti und Roma
    Von Gerhard Feldbauer
  • Türkei

    Die Angst weicht

    Vor den Wahlen in der Türkei haben die Menschen wieder Hoffnung auf Veränderung. Präsident Erdogan verliert Kontakt zur Bevölkerung
    Von Max Zirngast, Ankara
  • Spanien

    Wut auf die Justiz

    Spanien: Verurteilte Vergewaltiger freigelassen. Spontane Proteste landesweit
    Von Carmela Negrete

Zitat des Tages

Ich bin froh, dass ich die Europäische Union wachgeküsst habe.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in der Passauer Neuen Presse (Freitagausgabe) über seine Rolle als Vorreiter für eine noch restriktivere EU-Asylpolitik
  • Fehlplanung

    Missglückter Kapitalexport

    Die politische Krise nach dem Maidan-Putsch in der Ukraine hat auch den dortigen Markt zerstört. Vor allem die Arbeitsmigration hat deutsche Investitionshoffnungen ad absurdum geführt
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kino

    Zara und das »Rat Pack«

    Mode und Kino sind für den guten alten Wahnsinn nicht mehr zuständig, beweist die Hollywood-Komödie »Ocean›s 8«
    Von Peer Schmitt
  • Kunst

    Das Musterkind bewältigen

    In Eisenhüttenstadt sollte die »erste sozialistische Stadt« entstehen. Tausende junge Familien kamen, um dort zu arbeiten und zu leben. In einem verlassenen Kinderwochenheim gibt es jetzt Kunst vom Kollektiv »Endmoräne«
    Von Pia Rosenbaum
  • Welt und Bein und Sein

    Die Welt, ein wirres Wirdnichbessa / Müssen wir alle doch noch untas Messa? / Och nö, trump-erdogant und södert doch alleine. – / Die Menschheit streckt, sehr weiblich, ihre schönen Beine.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Revolution

    Rote Fahnen über Paris

    Als die französische Regierung im Juni 1848 die Nationalwerkstätten schließen ließ, kam es zum Juniaufstand. Er wurde blutig niedergeschlagen
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Gegenwind für Heckler & Koch

    Kritische Aktionäre von Heckler & Koch teilen mit, dass die Hauptversammlung des Waffenherstellers nicht stattfinden wird. Außerdem: Die Linke zu Repressionen gegen Flüchtlingshelfer im Mittelmeer
  • Prophetendiskurs

    Gerechtigkeit rules

    Gnadenlos: Heute werden in der Gruppe G die Gottesfürchtigen gestraft
    Von Jürgen Roth
  • Prophetendiskurs

    Wilder Westen

    Wer füsiliert die FIFA-Folklore? Gruppe H
    Von André Dahlmeyer
  • Prophetendiskurs

    Im Rausch

    Für Mannschaft und Mutterland: Gruppe F
    Von Enno Stahl
  • Fotowettbewerb Blende 2018

    Der Blickwinkel entscheidet

    »Teilnahmebedingungen und weitere Informationen: http://blende.jungewelt.de/ «
  • Italien

    Atemlos in L’Aquila

    Im Herzen der Abruzzen klafft seit Jahren eine offene Wunde
    Von Martina Zaninelli