Aus: Ausgabe vom 23.06.2018, Seite 14 / Feuilleton

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

065308-000-A-quallen-auf-dem-vormarsch-2026099-1529558519.jpg
Bloß nicht berühren, sonst autsch: »Quallen auf dem Vormarsch?«

Karambolage

Thema: Die Schnecken/Der Obatzda/Der Biergarten

Nun, das klingt doch geheimnisvoll genug für einen Sonnabend abend: Was mögen Schnecken zu tun haben mit einer Camembertzubereitung, die man dann aber tatsächlich gern im Biergarten verspeist?

Arte, Sa., 18.55 Uhr

Dumbo, der fliegende Elefant

Das Jahr 1941 begann zunächst gut für die USA, es war ein Roosevelt-Jahr. Und es gab den vierten abendfüllenden Disney-Film. Von einem kleinen, hässlichen Elefanten, der ein großer, bewunderter Elefant wird. Eine reale – soweit man davon heute noch sprechen kann – Verfilmung unter der Regie von Tim Burton soll im März 2019 in die Kinos kommen.

Disney Channel, Sa., 20.10 Uhr

Quallen auf dem Vormarsch?

Auch hier äußern wir zunächst Erstaunen, um uns schließlich eines heimlichen Einverständnisses nicht erwehren zu können. Quallen! Auf dem Vormarsch! Genau – das ist es doch, was rund um uns herum geschieht: die gemeine Söder-Qualle, die hochtoxische Seehofer-Qualle. Aber tun wir den Tierchen damit nicht unrecht?

Arte, Sa., 22.40 Uhr

Die vielen Leben des Sammy Davis jr.

Der Mann, der ein Album nach Alka-Seltzer benannte – muss man mehr wissen? Man kann jedenfalls: Der amerikanische Regisseur Sam Pollard erzählt von den vielen Talenten des einstigen Kinderstars, der von seinen Eltern als Stepptänzer früh gefördert wurde. So sehr, dass er selbst nie Kind sein durfte. Davis kämpfte um Anerkennung als schwarzer Künstler im weißen US-amerikanischen Showbiz. Bei einem Autounfall verlor er ein Auge. Mit Hilfe von Frank Sinatra fand er wieder zurück auf die Bühne, er konvertierte zum Judentum und spaltete durch politische Aktionen seine Anhänger. Schließlich versuchte er mit Macht und einigen Peinlichkeiten an seiner lange erfolgreichen Rolle festzuhalten. Ein bisschen wie wir alle – nur mit sehr viel mehr Drive!

Arte, So., 22.00 Uhr

ZDF-History

Nero – Killer auf dem Kaiserthron?

Antwort auf die Eingangsfrage: nein, natürlich nicht. Nero war eine Art Willy Brandt, also nicht unbedingt charakterfest, den schönen Dingen des Leben zugetan, aber vor allem hatte er das dauernde Gemetzel der römischen Eliten satt. Dafür musste er büßen, inzwischen schon 2.000 Jahre lang.

ZDF, So., 23.40 Uhr

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Feuilleton