Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Gesundheit statt Profite!

    Kliniken am Tropf

    Berliner Senat lässt Ultimatum von Beschäftigten verstreichen. Pflegekräfte fordern mehr Personal. Ärzte und Patienten solidarisieren sich.
    Von Bernd Müller
  • Pressefreiheit

    Am besten jetzt

    Jetzt die digitale Ausgabe abonnieren oder ergänzend zur gedruckten Version bestellen.
  • Gegen Imperialismus

    Frieden ist »#unteilbar«

    Der September beginnt mit Aktionen, bei denen die Tageszeitung junge Welt auf keinen Fall fehlen darf.
  • Risse im Korporatismus

    Willkommen in der Streikrepublik. Der Widerspenstige Claus Weselsky und seine kleine Lokführergewerkschaft zeigen den Bossen im Bahn-Management schon seit einer ganzen Weile, wo der Hammer hängt.
    Von Simon Zeise
  • Angekommener des Tages: Bodo Ramelow

    Gemach, gemach – nach dem Trubel um Neuwahlen in Thüringen, geht Bodo Ramelow den 26. September easy an. Zu verlieren hat er nichts, höchstens seine Bundespartei.
    Von Marc Bebenroth
  • Imperialismus

    Planspiel Weltkrieg

    US-Marinemanöver »Large Scale Exercise«: Mit Hightechwaffen und modernsten Strategien aggressiv gegen Russland und China.
    Von Jörg Kronauer
  • Kalter Krieg

    Ein böser Spion

    Als Doppelagent in Köln. Mein Leben im Kalten Bürgerkrieg der 1960er Jahre (Teil I)
    Von Walter Barthel
  • Rassistische Gewalt

    »Gab nicht den Willen, Täter zu identifizieren«

    Jahrestag rassistischer Pogrome in Rostock-Lichtenhagen. Ereignisse im August 1992 prägen Betroffene nachhaltig. Ein Gespräch mit Rechtsanwalt Ols Weidmann, der im mit Brandsätzen attackierten »Sonnenblumenhaus« war.
    Interview: Annuschka Eckhardt
  • Versagen in Afghanistan

    Bürokratie am Pranger

    Organisation »Pro Asyl« macht Innenministerium für Debakel bei Schutz afghanischer Ortskräfte verantwortlich. Verfahren verzögerten Rettung.
    Von Kristian Stemmler
  • Coronapandemie in der BRD

    Pandemiegeschehen gewinnt an Tempo

    Robert-Koch-Institut: Steigende Inzidenz vor allem bei Jüngeren, Beginn der vierten Welle.
    Von David Maiwald
  • Tarifauseinandersetzung

    Erfahrungswerte zählen

    GDL hat aus dem Arbeitskampf von 2015 gelernt. Auf »Scheinofferten« will sich die Gewerkschaft nicht wieder einlassen.
    Von Susanne Knütter
  • Evakuierung aus Kabul

    Akute Hungersnot

    Kabul: Evakuierungen gehen weiter. Maas macht BND für Afghanistan-Debakel verantwortlich.
  • Flüchtlingsdrama

    Weder vor noch zurück

    Flüchtlingsdrama an polnisch-belarussischer Grenze. 50 Menschen im Niemandsland blockiert. Abgeordneter von linker Partei organisiert Hilfe.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Koreanische Halbinsel

    Manöver gegen Pjöngjang

    USA und Südkorea veranstalten Militärübungen auf Halbinsel. Washington könnte Kurs gegenüber DVRK ändern.
    Von Rainer Werning
  • Krieg in Afghanistan

    Abzug wird dauern

    Afghanistan: US-Armee schafft eigenen Zeitplan nicht. Biden verteidigt seinen Kurs.
    Von Knut Mellenthin
  • Naturvernichtung

    Dem Agrobusiness geopfert

    In Brasilien steht der artenreiche Trockenwald Caatinga wegen zunehmenden Sojaanbaus seit Monaten in Flammen.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Das Adenauer-Haus kommt mir manchmal wie die Reichskanzlei im April/Mai 1945 vor, ihr arbeitet mit Divisionen, die es nicht mehr gibt. und schickt Rentner und die JU auf die Straße.

Der Bundestagsabgeordnete Axel Müller (CDU) laut Spiegel vom Freitag im Chat einer virtuellen Fraktionssitzung über den Wahlkampf seiner Partei
  • Pleiten in Kneipen

    Wirte stehen im Regen

    Versicherungen verweigern Schadenersatz für wirtschaftliche Schäden der Pandemie. In Frankreich werden Sammelklagen von Gastronomen verhandelt.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Geschichte Boliviens

    Washingtons Mann in La Paz

    Vor 50 Jahren putschte sich der rechte bolivianische Diktator Banzer an die Macht.
    Von Volker Hermsdorf

Kurz notiert

  • Gefahr rechter Netzwerke nicht gebannt

    DIDF kommentiert die Entscheidung des BGH zu den Urteilen im NSU-Prozess; Außerdem: Bundesweit Demonstrationen für die Aufnahme Geflüchteter am Wochenende.
  • Lästiger Kostenfaktor

    In Afghanistan und anderswo gibt es kein Versagen westlicher Staaten, vielmehr die Folgen ihrer »normalen« Existenzweise. Sie gewinnen nirgendwo und ziehen die Konsequenz, nun den Krieg mit einer Großmacht anzustreben.
    Von Arnold Schölzel
  • Integrative Medizin

    Nicht zu unterschätzen

    Pflanzliche Heilmittel wie das aus dem Einjährigen Beifuß hergestellte Artesunate können bei der Therapie gegen Krebs helfen.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Pistazienpralinen

    »Camouflage-Thorben mailt, er sei jetzt vollständig durchgeimpft.« Roswitha liest unsere Elektropost vor. »Er schreibt, er habe es fürs Vaterland getan, auf dass die deutsche Rasse nicht aussterbe.«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.