Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 21.08.2021, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14df.jpg
Jhane Myers und ihr Sohn Philip Bread von den Comanches sind stolz auf ihre Traditionen: »Native America«

Native America

Die vierteilige Dokumentationsreihe erzählt die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner. An der Schnittstelle zwischen moderner Forschung und überliefertem Wissen entsteht eine neue Sicht auf Nord- und Südamerika und auf die Menschen, die diese Kontinente besiedelten. USA 2018.

Arte, Sa., 20.15 Uhr

Vicky Cristina Barcelona

Die zwei Freundinnen Vicky und Cristina aus New York haben gegensätzliche Lebenspläne. Vicky steht kurz vor ihrer Hochzeit mit einem Wall-Street-Makler, während sich Cristina entspannt durchs Leben treiben lässt. In Barcelona treffen sie auf Juan Antonio, einen Maler, der die beiden nach Oviedo verführt. Dort taucht seine Exfrau auf und sorgt für Temperament. Ein schöner Film von Woody Allen. USA/Spanien 2008.

ZDF Neo, Sa., 21.45 Uhr

Intolleranza 1960

Unterdrückung und die Verletzung der Menschenwürde – Luigi Nonos (1924–1990) erstes Werk für die Opernbühne, das er gerade nicht als Oper verstand, erzählt die Geschichte eines Emigranten, der auf der Rückreise in seine Heimat in Polizeigewalt gerät, der Folter und Gefängnis erlebt. Die Salzburger Festspiele 2021 zeigen eine Neuinszenierung von Jan Lauwers.

3sat, Sa., 22.15 Uhr

Anderst schön

Roger arbeitet als Hausmeister in einer Platte in Schwerin kurz vor dem Abriss und hat einen großen Wunsch: Er möchte sich verlieben. Als eines Tages die Berlinerin Ellen mit ihrer Tochter Jill in das Haus einziehen, hat er seine Traumfrau gefunden. Nur weiß er leider nicht, wie sie das sieht. Mit Christina Große und Charly Hübner. BRD 2015.

BR, Sa., 23.30 Uhr

La vie en rose

Episoden aus dem Leben der Edith Piaf, die in den 1930er Jahren ihren Durchbruch in Europa und schließlich auch in Amerika feierte. In ihrem großartigen Spiel verkörpert Marion Cotillard die 1963 an Leberkrebs verstorbene Piaf und bringt die wichtigsten Stationen ihres Lebens aufs Tableau. Film ist etwas holprig, aber Cotillard ein Ereignis. Frankreich/GB/Tschechien 2007.

Arte, So., 20.15 Uhr

Wiedergeburt einer Ikone

Neue Nationalgalerie in Berlin

Ein Team rund um den Stararchitekten David Chipperfield restauriert eines der bekanntesten Bauwerke Berlins, die unter Denkmalschutz stehende Neue Nationalgalerie. Wie genau das vonstatten geht, zeigt die Reportage. Wenn das Gebäude in 30.000 Einzelteile zerlegt wird, erzählen Techniker, wie man bei so einem Wirrwarr den Überblick behält. Und das Ergebnis? Freude auf die große Malerin Lotte Laserstein ist angebracht, die ihren gebührenden Platz erhält. BRD 2021.

Das Erste, So., 23.35 Uhr

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung. Jetzt an deinem Kiosk!

Die Tageszeitung junge Welt beschreibt in ihrer Berichterstattung die Ausbeutungs- und Machtverhältnisse klar und deutlich. Für alle, die sie verstehen wollen, lohnt sich der Gang zum Kiosk und ein Blick in die  junge Welt!

Ähnliche:

  • Die Putzkolonne der digitalen Müllhalde: »Im Schatten der Netzwe...
    27.04.2021

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Selbst während ihrer Schwangerschaft im Labor: »Marie Curie«
    26.03.2021

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • In mehreren Städten der USA – wie hier in Los Angeles – wurde am...
    26.01.2019

    Berlin putscht mit

    Bundesregierung will selbsternannten »Übergangspräsidenten« Venezuelas anerkennen. Maduro zu Dialog mit Opposition bereit

Mehr aus: Feuilleton