3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Traditionslinien

    Legal, illegal, nicht egal

    Brutaler Polizeieinsatz während LL-Demo in Berlin: Widersprüchliche Aussagen der Bundesregierung zum FDJ-Verbot
    Von Ulla Jelpke
  • Bühne für Heuchelei

    3,8 Milliarden US-Dollar benötigen die Vereinten Nationen für das bitterarme, von einem brutalen Angriffskrieg unter Führung Saudi-Arabiens gebeutelte Jemen, um nur den dringendsten humanitären Bedarf zu decken.
    Von Wiebke Diehl
  • Klassenkampf

    »Dritte Republik wird Realität sein«

    In Spanien revoltiert die Jugend, die Monarchie befindet sich in freiem Fall. Kommunisten bauen auf ein breites Bündnis. Ein Gespräch mit Enrique Santiago.
    Von Andrei Doultsev
  • Klassenkampf

    Gepflegter Widerstand

    Vorabdruck. Notstand, Ökonomisierung und Gegenwehr: Über Klassenkämpfe in der Krankenpflege.
    Von Jan Latza und Harald Weinberg
  • Coronapandemie

    Schnipp, schnapp

    Trotz Anzeichen für eine nahende dritte Welle der Coronapandemie wurde der Shutdown in Deutschland am Montag leicht gelockert.
  • SPD

    Altes Rezept

    SPD-Spitze stellt Entwurf für Wahlprogramm vor. Partei will im Bundestagswahlkampf Image der »Agenda 2010«-Partei loswerden.
    Von Kristian Stemmler
  • Radioaktiver Abfall

    Kein Aufatmen bei Asse II

    Spitzengespräch zwischen Betreiber, Ministerien und Lokalpolitik. Bürgerinitiativen empört.
    Von Andreas Riekeberg
  • Arbeitskämpfe in der BRD

    »Positiv aggressiv«

    Berlin: IG Metall mobilisiert Kollegen für Beschäftigungs- und Zukunftssicherung. Tausende Industriearbeitsplätze stehen in der Hauptstadt auf dem Spiel.
    Von Oliver Rast
  • Pandemie trifft Beschäftigte

    Geringer steigende Tarifverdienste

    Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronakrise haben die Dynamik der Entgeltentwicklung bis 2019 in der BRD gebrochen.
  • Freiflächen in der Mainmetropole

    »Investoren sollten vor Verdrängung Angst haben«

    Frankfurt am Main: »Grüne Lunge bleibt« kämpft um alternative Nutzung von Grünflächen. Ein Gespräch mit Felix Wiegand, Fraktionsreferent von Die Linke im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Staatliche Morde in Kolumbien

    »Es gibt Beweise für mehr als 10.000 Fälle«

    Kolumbiens Militär mordete im »Kampf gegen den Terror« offenbar nach festen Quoten. Ein Gespräch mit Omar Rojas Bolaños, Koautor einer umfangreichen Studie zu außergerichtlichen Hinrichtungen.
    Interview: Elias F. Korte
  • Korruption

    Sarkozy unter Arrest

    Frankreichs Expräsident wegen Gefährdung unabhängiger Justiz verurteilt.
  • Somalia

    Kein »Wahlprozess« in Sicht

    Die letzte Abstimmung, die diesen Namen wenigstens halbwegs verdienen, fand in Somalia vor mehr als 50 Jahren statt. Die nächsten sind noch nicht einmal geplant.
    Von Knut Mellenthin
  • CPAC-Kongress

    Kandidatur gesetzt

    CPAC: Der ehemalige US-Präsident Trump bringt sich auf dem rechtskonservativem Kongress in Stellung.
    Von Jürgen Heiser
  • Angriffe auf Syrien

    Israels »Schattenkrieg«

    Fast wöchentlich fliegt die israelische Luftwaffe Angriffe auf Syrien. Die Luftschläge richten sich dabei gegen angebliche Stellungen iranischer Milizen im Süden von Damaskus.
    Von Karin Leukefeld
  • Neue Regierung Italien

    Opportunisten am Werk

    Alte opportunistische Tradition. Die kommunistische Onlinezeitung Contropiano kommentiert den Aufstieg des ehemaligen EZB-Präsidenten Mario Draghi zum Premierminister Italiens.
    Von Gerhard Feldbauer

Viele wollen auf der richtigen Seite ­arbeiten.

Bruno Kahl, Präsident des Bundesnachrichtendienstes, am Montag gegenüber dpa über die Bemühungen des BND zur ­Rekrutierung von IT-Spezialisten
  • Privatisierung

    Aufstieg in der Familie

    Korruptionsvorwürfe gegen Topmanager der polnischen Regierungspartei PiS: Daniel Obajtek »qualifizierte« sich durch Kahlschlagspolitik
    Von Reinhard Lauterbach
  • Monopolmacht

    Bayer fördert Steueroasen

    Studie: Großkonzern schafft durch Gewinnverlagerung »Anreize« für Kommunen.
    Von Simon Zeise
  • Berlinale

    Am Horizont ein Riese

    Bäume für den Milliardär: Salomé Jashis Dokumentation »Taming the Garden« auf der Berlinale.
    Von Holger Römers
  • Philosophie

    Natürlich künstlich

    Die 7. Hans-Heinz-Holz-Tagung widmete sich dem Verhältnis von Umwelt, Mensch und Technik.
    Von Marc Püschel
  • Jahrestagsfeuilleton

    Vor 50 Jahren

    Schnee, Sex und tote Wasserkobras.
    Von Bernhard Spring
  • Alle für eine

    Auf NDR Info Spezial laufen seit dieser Woche Literaturbearbeitungen von Klassikern. Das kann man als eine Art Ersatzunterricht für Schülerinnen und Schüler in der derzeitigen Lockdown-Situation sehen.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • WSI-Studie

    Staat als Lohndrücker

    In der BRD ist das gesetzlich vorgeschriebene Mindestarbeitsentgelt im internationalen Vergleich besonders niedrig
    Von Steffen Stierle
  • Luftverkehr

    Absturz aus Traumberuf

    Die europäische Pilotenvereinigung EPA schätzt, dass von den rund 65.000 Flugkapitänen und Kopiloten etwa 18.000 ihren Beruf dauerhaft an den Nagel hängen müssen.
    Von Bernd Müller
  • Anerkennung für NVA-Soldaten

    Der Verteidigungsattaché bei der Botschaft der Russischen Föderation spricht den Angehörigen der Streitkräfte der DDR seine Hochachtung aus. Verdi feiert 1.700 Jahre freien Sonntag. Linke Sachsen fordert Impfstrategie.
  • Fußball-WM

    Tödliche Nebensache

    Arbeitsmigration mit Folgen: Vereine und Spieler in Norwegen fordern Boykott der Fußball-WM in Katar. DFB hält sich bedeckt.
    Von Oliver Rast
  • Moralvorsprung

    Die Erwartungen sind haushoch, wenn der Tabellenerste gegen den -zweiten spielt. Die Weichen Richtung Aufstieg könnten nicht nur punktemäßig gestellt werden, sondern auch hinsichtlich der Moral.
    Von Gabriele Damtew

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!