3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Zum Geburtstag

    Friedrich Engels 200

    200. Geburtstag von Friedrich Engels (geboren am 28. November 1820 in Barmen, gestorben am 5. August 1895 in London)
  • Zerrissen in den Krieg

    Neben den transatlantischen Differenzen, die mit einem künftigen US-Präsidenten Joseph Biden wohl etwas zugekleistert werden, gibt es Bruchstellen in Europa, die der NATO ähnlich wie der EU zusetzen.
    Von Jörg Kronauer
  • Wohltäterin des Tages: Die Schufa

    Man mag es sich kaum vorstellen, aber selbst in freien Gesellschaften läuft mal etwas schief. Wie gut, dass es da Institutionen gibt, die einem eine zweite Chance gewähren.
    Von Jan Greve
  • Arbeiterbewegung

    Für die Weltgemeinschaft

    Lea Grundigs Bildzyklus zum Kommunistischen Manifest erscheint 52 Jahre nach dem ursprünglichen Publikationsvorhaben.
    Von Andreas Wessel
  • Engels 200. Geburtstag

    Der Vordenker

    Friedrich Engels und die Linke – gestern und heute.
    Von Frank Deppe
  • Satire als politisches Mittel

    »Das ist nötig, um die Strukturen aufzubrechen«

    Langjähriger Sozialdemokrat sitzt nun für Satirepartei im Bundestag. Kritik am »professionellen« Politikbetrieb. Ein Gespräch mit Marco Bülow.
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Dannenröder Forst

    Mit allen Mitteln

    Die Besetzerinnen und Besetzer leisten im Dannenröder Forst weiter Widerstand.
  • Rentenparteitag der AfD in Kalkar

    Markt oder Staat?

    Bundesparteitag der AfD in Kalkar soll über rentenpolitische Ausrichtung entscheiden. Leitantrag greift Forderungen des völkischen Flügels auf.
    Von Marc Bebenroth
  • Rechte Kampagne

    Feixen im Gerichtssaal

    Köln: Drei »Identitäre« wegen Aktion gegen WDR-Sendezentrale verurteilt.
    Von Bernhard Krebs, Köln
  • Prekäre Jobverhältnisse

    Digitale Monopolisten

    Plattformökonomie: Arbeitsminister Heil will gegen Billiglöhnerei vorgehen. Linke kritisiert bloße »Ankündigungspolitik«.
    Von Bernd Müller
  • Arbeitszeiten

    Zeitlos malochen

    FDP will Sonntagsarbeit im Einzelhandel. Linke und DGB halten dagegen.
    Von Oliver Rast
  • Festung Europa

    Das nächste Lampedusa

    Spanien: Immer mehr Geflüchtete erreichen die Kanarischen Inseln. Madrid setzt auf Abschreckung und droht mit Abschiebung.
    Von Carmela Negrete
  • Slowakei

    Kriminell in Bratislava

    Die Slowakei verschärft antikommunistische Gesetzgebung. Die KP kündigt rechtliche Schritte an.
    Von Matthias István Köhler
  • Frankreich

    Pure rassistische Gewalt

    Pariser Polizisten schlagen schwarzen Musikproduzenten zusammen. Innenminister und Polizeipräsident unter öffentlichem Druck
    Von Hansgeorg Hermann
  • US-Außenpolitik

    »Amerika ist wieder da«

    Washington: Biden stellt erste Regierungsmitglieder vor. Alles alte Bekannte, Israel zufrieden.
    Von Knut Mellenthin

Unsere Betriebe sind die besten Sozial­systeme.

Der neue BDA-Chef Rainer Dulger im Interview mit der FAZ (Freitagausgabe)
  • Zahlungsmittel

    Bares wird Rares

    Die Europäische Zentralbank (EZB) treibt die Einführung von digitalem Euro voran. Die Kryptowährung böte Schutz vor Sanktionen, behauptet die EZB. Klar ist aber auch: Ein E-Euro bietet Zusatzoptionen für Überwachung.
    Von Steffen Stierle
  • Der Schulstreit von 1890

    Humanismus verlernen

    Vor 130 Jahren begann in Berlin die Schulkonferenz zur Reform der humanistischen Gymnasien. Fortan sollte verstärkt Nachwuchs für die »Landesverteidigung« herangezogen werden
    Von Jan Pehrke

Kurz notiert

  • Milliardäre zur Kasse bitten

    Für die Kosten der Coronakrise müssen laut Gesine Lötzsch (Linke) die falschen aufkommen. Außerdem: Organisation IALANA protestiert gegen Ramstein-Urteil
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Phantastische Logik, die AfD dadurch bekämpfen, indem man ihre Forderungen erfüllt. Sie findet sich bis weit in die ›bürgerliche Mitte‹.«
  • Leben mit HIV

    »Bildung und Teilhabe sind die beste Prävention«

    Über den Welt-Aids-Tag, medizinische Fortschritte und den Zusammenhang von Diskriminierung und Coronapandemie. Ein Gespräch mit Jörg Litwinschuh-Barthel von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Freiheit beruht auf Sachkenntnis

    Am 28. November vor 200 Jahren wurde Friedrich Engels geboren. Von 1876 bis 1878 schrieb er den »Anti-Dühring« und formulierte den Freiheitsbegriff des historischen Materialismus.
  • Neueste Antiamerikanistik

    Antiamerikanismus sei erstens Angst vor »chaotischer Moderne« und zweitens »vor uns selbst«, weil die EU längst durch Zu- und Binnenwanderung »amerikanischer« geworden sei.
    Von Arnold Schölzel
  • 200. Geburtstag

    Auf den Spuren von Engels

    Als Engels in Barmen zur Welt kam, ahnte niemand, dass ein Revolutionär geboren wurde. »Wohl nie wurde in einem solchen Hause ein Sohn geboren, der mehr aus der Art schlug«, schrieb Eleanor Marx, Tochter von Karl.
    Von Michael Driever
  • In kleiner Größe

    An einem anderen Tag ging ich die Hans-Otto-Straße hinunter zur Straße Am Friedrichshain und war in 35 Minuten am Alexanderplatz. Hier über allem und jedem das Ausrufezeichen des Fernsehturms, einstmals Stolz der DDR.
    Von Richard Wall
  • Rosenkohlcurry

    Udo stellt ein Tablett Schnäpse aufs Fensterbrett. »Worauf wir nur mit Spinoza antworten können: ›Ignorantia non est argumentum – die Unwissenheit ist kein Beweisgrund‹, mein lieber Torben.«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!