Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.11.2020, Seite 2 / Ausland

Baku und Jerewan verhandeln Staatengrenze

Jerewan. Im Konflikt um die Region Berg-Karabach wollen sich Armenien und Aserbaidschan armenischen Angaben zufolge auf eine vorläufige Grenzziehung einigen. Gemeinsame Kommissionen und Arbeitsgruppen sollen die »komplexen Prozesse« der Demarkation der Staatengrenze verhandeln, teilte das Außenministerium in Jerewan am Freitag mit. Demnach sollen außerdem mehrere temporäre Kontrollposten in der Region im Südkaukasus eingerichtet werden. Nach wochenlangen schweren Gefechten in Berg-Karabach hatten sich die beiden Staaten vor mehr als zwei Wochen unter Vermittlung Russlands auf eine Waffenruhe geeinigt. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland