Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Briefe und Pakete

    Leckt uns doch!

    Wirtschaftsminister will Postgesetz »modernisieren«. Weniger Zustelltage und Ende der Lizenzpflicht für Briefzustellung. Renditen und Preise steigen.
    Von Steffen Stierle
  • Sommerabo

    Auf Tour

    Die gedruckte junge Welt eignet sich bestens für Verteilaktionen. Die Sommerkampagne »Ich will ein Print von Dir!« läuft gut an
  • Kuba-Solidarität

    Feiern und Kraft gewinnen

    Feiern und Kraft gewinnen in schwierigen Zeiten: Mit der Fiesta de Solidaridad zeigte Cuba Sí erneut, wie das geht.
  • Der Wald stirbt

    Die Ursachen für den miserablen Zustand der Wälder sind vielfältig. Hierzulande sind sie schon seit Jahrzehnten stark geschwächt,nur ein Viertel der Bäume gilt als gesund
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Datenschützerin des Tages: Siri

    Der Apfelkonzern hat weltweit die Praxis eingestellt, Aufnahmen der eigenen Sprachassistentin »Siri« nachträglich von Menschen auswerten zu lassen.
    Von Frederic Schnatterer
  • BDS-Kampagne

    Leichtfertiger Vorwurf

    Dokumentiert: Appell an den Rat der Stadt Bielefeld. Antisemitismus bekämpfen – Denunziation und Verleumdung verhindern
  • Tourismus

    No rain in Spain

    Spanien ist weltweit eines der beliebtesten Urlaubsziele. Das hat drastische Konsequenzen für Menschen und Umwelt
    Von Carmela Negrete
  • Bundeswehrstandorte

    Noch Bedarf vorhanden

    »Wachsende Bundeswehr«: Verteidigungsministerium will weitere elf Standorte nicht wie vorgesehen schließen.
    Von Alexander Kleiß
  • Schüler fordern Klimaschutz

    »Schwänzen« in den Ferien

    »Fridays for Future«-Bewegung trifft sich zum Sommerkongress. Aktivisten demonstrierten am Freitag in Dortmunder Innenstadt.
    Von Kristian Stemmler
  • »Moritzburger Erklärung«

    Kapitalismus frisst Wald

    Klimawandel: Forstminister der Länder fordern eine Milliarde für die Rettung sterbender Wälder. Krisengipfel im September.
    Von Susan Bonath
  • Kein Vergeben, kein Vergessen

    Gedenken in Auschwitz

    Sinti und Roma haben am Freitag an die Opfer des sogenannten Zigeunerlagers im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau erinnert
  • Ilisu-Staudamm Türkei

    Wehre geschlossen

    Türkei beginnt Ilisu-Stausee zu füllen, ohne Bevölkerung darüber zu informieren. Widerstand geht weiter.
    Von Nick Brauns
  • Griechenland

    Nächste Runde

    Griechenlands außerparlamentarische Linke und Studierendenbewegung stehen vor neuen Kämpfen.
    Von Tina Stefi, Athen
  • Thailand

    Bomben in Bangkok

    Die thailändische Polizei hat am Freitag nachmittag bestätigt, dass es einen Zusammenhang zwischen den an verschiedenen Stellen in Bangkok am Morgen explodierten Sprengsätzen gibt.
    Von Thomas Berger
  • Parlamentswahlen Israel

    Listen und Bündnisse

    Parlamentswahlen in Israel: Parteien schließen sich zusammen, um Netanjahu abzulösen
    Von Karin Leukefeld

Leute, Probleme kommen eben vor.

Jair Bolsonaro, Präsident Brasiliens, laut FAZ (Freitagausgabe) zu der Meldung, dass nach dem Gefängnismassaker in Altamira, bei dem 58 Menschen starben, vier weitere Häftlinge in einem Gefangenentransporter stranguliert wurden
  • Neues von der Straße

    Der Fünftagekrieg um die Straße von Hormus

    Montag, 5. August 2019: US-Präsident Donald Trump verliert bei Meinungsumfragen drei Prozent. Der Sicherheitsrat tagt und sucht eine Lösung. Am Abend schießt die Navy in der Straße von Hormus eine eigene Drohne ab.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Kunst

    »Type in a title«

    Digitale Guerilla: Das ZKM in Karlsruhe zeigt zum 30jährigen Bestehen seine Sammlung.
    Von Hannes Klug
  • Nachschlag: Mit Adorno im Wirtshaus

    »Sind Sie ein Held, Toni Kroos?« fragt man den Fußballgott im »Sportgespräch«, und bei aller Liebe: Da ist Schluss. Also schnell weitergeklickt in der Favoritenliste der DLF-App, wo passenderweise Adorno wartet.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Zweiter Weltkrieg

    Angriff auf die Gotenlinie

    Vor 75 Jahren lieferten sich die italienischen Partisanen bei Montefiorino eine offene Feldschlacht mit der Deutschen Wehrmacht
    Von Gerhard Feldbauer

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ziel ist eine unkommerzielle Moderne, eine neue Gesellschaft, eine Alternative zum Kapitalismus. Diese Leitlinien des Bauhauses sind lange verdrängt worden. «
  • Geiger und Dirigent

    »Die Leidenschaft macht den Unterschied«

    Ein Gespräch mit Andrew Manze. Über die Aufgabe des Dirigenten, die Einflüsse des Barock und Orchester als Metapher für Gesellschaft.
    Interview: Stefan Siegert
  • Liebe zur Bombe

    Ende des INF-Vertrags – na und? In der Welt ruft jemand nach der deutschen Atombombe und in der Neuen Zürcher wird erklärt, warum der Vertrag überflüssig war
    Von Arnold Schölzel
  • Ausbeutung in Spanien

    Saure Beeren aus Huelva

    Im Süden Spaniens werden Migranten in der Landwirtschaft ausgebeutet. Aktivisten machen darauf aufmerksam.
    Von Carmela Negrete
  • Adolf Hitlers Lieblingsblume

    Nach dem Tod von Frau Fröhlich stand die unter meiner Mansardenkammer liegende Wohnung wochenlang leer. Für mich eine Zeit der Erholung. Frau Fröhlich war nämlich recht lärmig gewesen.
    Von Ludwig Lugmeier
  • Hummus

    In dieser Zeitung muss nicht erklärt werden, warum man sich als deutsche Linke in Israel doppelt und dreifach zerrissen fühlt. Da kommt so eine Klebemasse namens Hummus genau richtig.
    Von Maxi Wunder