Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Erpressung

    Endspiel um Opel

    Autobauer soll schrumpfen. Mutterkonzern Peugeot droht. Die Mitarbeiter sind in Sorge, und Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow will die Kontrahenten zurück an den Verhandlungstisch bringen
    Von Dieter Schubert
  • Das Modell Amazon

    Der Schlüssel für den Erfolg des Amazon-Konzerns: Betriebe ohne Tarifverträge und gewerkschaftliche Rechte, dafür mit Befristungen ohne Ende, Dauerüberwachung und massivem Leistungsdruck
    Von Pascal Meiser
  • Serbien

    Umgeschriebene Geschichte

    In den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens soll die Erinnerung an den Sozialismus aus der Öffentlichkeit verbannt werden
    Von Marcel Zentel
  • DDR-Geschichte

    Antikommunistische Formierung

    Die Landesregierung in Thüringen kümmert sich besonders eifrig um die »Aufarbeitung« der DDR-Vergangenheit. Mit verheerenden Folgen.
    Von Ludwig Elm
  • Seenotretter

    »Iuventa« darf nicht helfen

    Gerichtsentscheid in Rom: Deutsche Seenotretter bekommen beschlagnahmtes Schiff weiter nicht zurück. Organisation verurteilt EU-Migrationspolitik
    Von Jana Frielinghaus
  • Zahlenspiele

    Statistisch ausgebürgert

    PKK-Verbot: Münchner treiben »politisch motivierte Ausländerkriminalität« in die Höhe
    Von Claudia Wangerin
  • Arm trotz Arbeit

    Miete frisst Gehalt

    Auch mit der gesetzlichen Lohnuntergrenze ist ein Leben ohne staatliche Transferleistungen in Großstädten nicht möglich
    Von Bernd Müller
  • Atomkonzerne

    Profit vor Sicherheit

    BUND-Studie zeigt Störanfälligkeit deutscher AKW
    Von Juliane Dickel
  • Bangladesch

    Gedenken

    Am fünften Jahrestag der Fabrikkatastrophe in Bangladesch haben Hunderte Demonstranten am Dienstag in Bangladesch die Bestrafung der Verantwortlichen gefordert.
  • Lesbos/Griechenland

    »Verbrennt sie«

    Ein neofaschistischer Mob greift ein Protestcamp von Migranten auf Lesbos an. Polizei verhaftet die Angegriffenen
    Von Leonie Haenchen, Thessaloniki
  • Armenien

    Regimewechsel gelungen

    Armenischer Regierungschef Sargsjan zurückgetreten. Opposition fordert Neuwahlen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Großbritannien

    Das Imperium entschuldigt sich

    Britische Behörden schikanieren seit Jahren Migranten aus den ehemaligen Kolonien. »Windrush Skandal« erschüttert das Land
    Von Christian Bunke, London
  • Italien

    Schwierige Regierungsbildung

    Staatspräsident lässt zwischen »Fünf-Sterne-Bewegung« und Demokratischer Partei sondieren
    Von Gerhard Feldbauer
  • Österreich

    »Man will uns per Gesetz den Mund verbieten«

    Österreichs Regierung möchte Studiengebühren einführen und studentische Interessenvertretung einschränken. Gespräch mit Johanna Zechmeister
    Interview: Ralf Wurzbacher

Zitat des Tages

Die Statistik liest sich, als drohe dem Geschäft mit der Angst bald die Pleite.

Constanze von Bullion in der Süddeutschen Zeitung über die 2017 um rund zehn Prozent gesunkene Zahl der registrierten Straftaten
  • Es kann eng werden

    Ebbe in der Streikkasse

    Frankreichs Eisenbahner werden von den meisten Medien zum Sündenbock erklärt. Jetzt droht den kämpfenden SNCF-Mitarbeitern zudem das Geld auszugehen, vor allem Kollegen im niedrigen Lohnbereich
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Kino

    So eine Kloßbrühe

    Etwas Besseres als den Krieg finden wir allemal? Greta Gerwigs Highschool-Abschluss-Komödie »Lady Bird«
    Von Peer Schmitt
  • Richter, Beck, Frohriep

    In der jW -Galerie stellte ich mich Renate Richter als Jegor Jublimov vor. Da gab sie mir spontan einen Kuss. So ein gutes Honorar hatte ich für meine Artikel zuvor nicht bekommen!
    Von Jegor Jublimov
  • Literatur

    Gegen alles für alle

    Eine kleine Soziologie, vollends zeitgemäß: Der zweite Band von Virginie Despentes’ »Binge Reading«-Monster »Vernon Subutex«
    Von René Hamann
  • Schweden

    Die Lyrik der Bambis

    Ernst Neizvestny nimmt den Menschen und zerlegt ihn. Er bläst jeden Muskel künstlich auf und schafft Plastiken, die wie übertrainierte Wrestlingtypen ausschauen.
    Von Peter Wawerzinek
  • Rotlicht: Lohnarbeit

    Für eine Linke, die weiß, dass es so etwas wie »gerechten Lohn« unter den bestehenden Verhältnissen nicht geben kann, führt am Begriff der »Lohnarbeit« kein Weg vorbei.
    Von Niklas Sandschnee
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Abwehrkämpfe

    Widerstand leisten

    Kapital und Staat attackieren Beschäftigte und Gewerkschaften. Diese beginnen sich zu wehren
    Von Stefan Thiel
  • Neoliberale Attacken

    Massen gegen Macron

    Gegen die neoliberalen »Reformen« des französischen Präsidenten ist in den letzten Monaten eine kämpferische Streikbewegung entstanden
    Von Georges Hallermayer, Sarreguemines
  • Neoliberale Attacken

    Koalition des Kapitals

    Österreichs ÖVP-FPÖ-Regierung will Verschlechterungen für Beschäftigte und Erwerbslose durchsetzen – es regt sich erster zaghafter Protest
    Von Stefan Thiel
  • Basisbewegung

    Einfach weitermachen

    In den USA erzwingen Lehrerproteste mehr Geld für die Bildung – und bringen Leben in die Gewerkschaftsbewegung
    Von Stephan Kimmerle, Seattle
  • Verdi

    Den Streik kontrollieren

    Auf die ganz große Auseinandersetzung lässt es Verdi in Konflikten selten ankommen. Beim Ausstand der Erzieherinnen 2015 war das anders – aber wenig erfolgreich
    Von Johannes Supe
  • Pflegenotstand

    Jenseits des Standesdenkens

    In Polen kämpften Nachwuchsärzte im Winter um mehr Geld für das Gesundheitswesen, nicht nur für sich selbst
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Pflegenotstand

    Kampf für mehr Personal

    Betriebliche Aktionen und Streiks haben den Personalnotstand in den Krankenhäusern zum öffentlichen Thema gemacht
    Von Daniel Behruzi
  • Leiharbeit

    Auch keine heile Welt

    In Österreich ist Leiharbeit zwar besser reguliert, eine echte Gleichstellung mit den Stammkräften gibt es aber nicht
    Von Christian Bunke, Wien
  • Leiharbeit

    Niedriglöhne veredelt

    Die DGB-Gewerkschaften schließen lieber Tarifverträge für die Leiharbeit ab, statt sie grundsätzlich in Frage zu stellen
    Von Mag Wompel
  • Betriebsratsmobbing

    Mitbestimmungsfeinde

    Fischrestaurantkettte »Nordsee« behindert auf Teufel komm raus Betriebsratswahl. Das bleibt nicht unwidersprochen
    Von Stefan Thiel
  • Demagogen

    Grenzverschiebungen

    Sozialverbände wehren sich gegen Stimmungsmache der AfD durch kleine Anfrage zu Behinderungen und Geflüchteten
    Von Susan Bonath
  • Rechtsterrorismus

    Suche nach dem Korrektiv

    Veranstaltungsreihe und Hörspielinstallation zur »Mauer des Schweigens« im Verfassungsschutz-NSU-Komplex in München
    Von Sebastian Lipp
  • Pfefferspray, Schlagstöcke und Hunde

    Bei einer versuchten Abschiebung griffen Polizisten in Witzenhausen Aktivisten brutal an. Außerdem: Die Linke zu gestiegenen CO2-Emissionen im Verkehrssektor
  • Fußball

    Geschick und Glück

    Der 1. FC Nürnberg steht vor der Rückkehr in die Fußballbundesliga. Es wäre insgesamt der achte Aufstieg, so viele hat noch kein Klub sonst geschafft.
    Von Stefan Malta
  • Der Schlüssel zum Olymp

    Andrés Iniesta verabschiedet sich vom FC Barcelona mit einer Galavorstellung. Mit ihm verlässt einer der größten Mittelfeldspieler aller Zeiten den europäischen Fußball.
    Von André Dahlmeyer