Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Bundeswehr

    Shoppen für den Krieg

    Fast eine halbe Milliarde: Rüstungskonzerne können sich über Extraausgaben für die Bundeswehr freuen
    Von Jörg Kronauer
  • Was sagt Ramelow?

    Erpressung lohnt sich. Diese Erfahrung hat bereits der US-Konzern General Motors mit seiner deutschen Tochter Opel gemacht.
    Von Daniel Behruzi
  • Rotes Tuch des Tages: Gelbes T-Shirt

    Das »Solidaritätscomité Katalonien« hat die Fans des deutschen Dauermeisters FC Bayern aufgerufen, beim Halbfinale der Champions League am Mittwoch mal in gelben T-Shirts ins Stadion zu kommen.
    Von André Scheer
  • Terroranschlag

    »Fall Amri« im Bundestag

    Untersuchungsausschuss des Bundestags zu Terroranschlag in Berlin startet mit Expertenanhörung zum Thema Ausländer- und Asylrecht.
    Von Claudia Wangerin
  • Ungleichbehandlung

    Nachsicht und Härte

    Nach Schilderung im Berliner Ausschuss zum Weihnachtsmarkt-Anschlag drängt sich ein Vergleich auf
    Von Claudia Wangerin
  • Militär

    Privatisierte Repression

    In den USA agiert die Firma »Tiger-Swan« wie ein Geheimdienst – und diskreditiert die Proteste gegen den Pipelinebau in North Dakota
    Von Jürgen Heiser
  • Streik bei Amazon

    Feedback für Bezos

    Amazon-Chef wird in Berlin vom Springer-Verlag dekoriert. Beschäftigte gratulieren mit Streik und Protestaktion
  • Fall Oury Jalloh

    Nur Einzelfälle?

    Feuertod von Oury Jalloh: Generalbundesanwalt weist Strafanzeige gegen tatverdächtigen Dessauer Polizisten ab
    Von Susan Bonath
  • Abschiebung

    Protest gegen Abschiebung

    Witzenhausen: Syrer sollte nach Bulgarien gebracht werden, Anwohner stellten sich der Polizei in den Weg
    Von Jens Walter
  • Mein Kiez

    Soziale Alternative

    Linkspartei in Nordrhein-Westfalen diskutiert auf Konferenz Strategien gegen zunehmende Armut und Wahlerfolge der AfD im Ruhrgebiet
    Von Markus Bernhardt
  • Griechenland

    Steine und Flaschen

    Die griechische Bereitschaftspolizei hat am frühen Montag morgen Dutzende Migranten gezwungen, einen zentralen Platz des Hauptortes der Insel Lesbos, Mytilini, zu räumen.
  • Syrien-Krieg

    Verhandlungen gefordert

    Russlands Präsident Putin telefoniert mit dem französischen Staatsoberhaupt Macron über Lage in Syrien.
  • USA/Iran

    Leere Drohungen

    Teheran hat gegen Trumps Angriff auf das Atomabkommen kaum etwas in der Hand
    Von Knut Mellenthin
  • Niederlande

    »Königin der Mythen«

    In den Niederlanden wird über die Rolle der niederländischen Monarchin Wilhelmina im Zweiten Weltkrieg diskutiert
    Von Gerrit Hoekman
  • Nicaragua

    Ortega rudert zurück

    Nicaraguas Präsident verzichtet auf Rentenkürzung und macht »reinen Tisch« für Verhandlungen
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Brasilien

    Nach Feindstrafrecht

    Kampf um Brasiliens Rückkehr zur Demokratie. Linke prangert kriminelles Vorgehen gegen Lula an
    Von Peter Steiniger

Mit Blick auf die niedrige Erzeugung im Februar dürften die Streiks in der Metall- und Elektroindustrie sowie die ungewöhnlich starke Grippewelle eine Rolle gespielt haben.

Die Bundesbank in einem am Montag veröffentlichten Bericht
  • Ausbeutung

    Opfer der Konzerne

    Vor fünf Jahren starben mehr als tausend Textilarbeiterinnen beim Einsturz des Rana-Plaza-Hochhauses in Bangladesch
    Von Thomas Berger
  • Theater

    Bis hierhin läuft’s noch gut

    Michael Thalheimer inszeniert am Berliner Ensemble »Endstation Sehnsucht« als Parabel auf eine Gesellschaft im Abrutschen
    Von Jakob Hayner
  • Luftplankton

    Schon lange hat man sich über die Zugvögel gewundert. Doch darüber hat man die viel kleineren Tiere in der Luft übersehen. Dabei fingen schon 1926 US-Forscher mit Flugzeugen Insekten.
    Von Helmut Höge
  • Woodstock 1900

    Zwischen Amish und Anarchie

    Auf dem Berg statt im Sarg: Stefan Bollmann porträtiert die lebensreformerischen Frühhippies vom Monte Verità
    Von André Weikard
  • In ihrer Welt

    Was läuft schief bei der Berichterstattung über den Aufschwung der Rechten in Deutschland? Ziemlich viel. Denn die Medien scheinen genau den Kräften Platz und Sendezeit einzuräumen, die sie hassen und abschaffen wollen.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Gerüchte aus Riad

    Das darf man wohl gezielte Desinformation nennen: Zum Thema Nahost zeigt der »Weltspiegel« zuerst erschreckende Aufnahmen aus dem Jemen. Doch aus welchem Grund verübt Saudi-Arabien dort Menschenrechtsverbrechen?
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kliniken

    Ausgegliederte im Ausstand

    Beschäftigte der Vivantes-Service-Gesellschaft seit zwei Wochen im Streik. Rückführung der Tochter in den Konzern gefordert
    Von Stefan Thiel
  • Appell an Bundespolizisten

    Das Grundrechtekomitee erinnert daran, dass die Teilnahme an Abschiebungen als »Personenbegleiter Luft« freiwillig ist
  • Handball

    Was lernt man aus Fangfehlern?

    Von wegen stärkste Liga der Welt: Auf der Zielgeraden der Saison schwächeln die deutschen Handball-Teams
    Von Jens Walter