3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 27. Juli 2021, Nr. 171
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Klimakrise

    Tage der Verwüstung

    Trotz »solcher Tage« zeigen Laschet und Co., dass sie kein Interesse an radikalem – also wirksamen – Klima- und Umweltschutz haben. Ihre Politik besteht vielmehr darin, Profit aus dem Klimawandel zu schlagen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Unter Geschwistern

    Immerhin einen richtigen Gedanken sprach Merkel aus: Aufklärung beruhe auf der Unterstellung, dass es einen Unterschied von Wahrheit und Unwahrheit gibt sowie Kriterien dafür.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Manipulateure des Tages: Deutsche Medien

    Auch echte Bilder können, in den falschen Kontext gebracht, eine Irreführung sein. Es gibt die kubanischen Massen, und sie demonstrieren auch – allerdings längst nicht sämtlich gegen die Regierung.
    Von Sebastian Carlens
  • Kampf ums Gas

    Helfer mit Hintergedanken

    Mosambik: Bei den Militärmissionen geht es vorrangig um die Kontrolle von Gasvorkommen.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Die Globalisierung und ihre Gegner

    Der Anfang vom Ende

    Im Sommer 2001, am Vorabend des G8-Gipfels in Genua, schien die Zukunft in Italien – und von Italien aus gesehen, die Zukunft der Welt – gerade erst begonnen zu haben. »Eine andere Welt ist möglich« war die Parole.
    Von Stefano G. Azzarà
  • Miese Arbeitsbedingungen

    Verdi erhöht Druck auf ComTS

    Gewerkschaft Verdi protestiert am Montag wegen fehlendem Tarifvertrag vor einzelnen Geschäftsstellen der Commerzbank-Tochter.
  • Bewegung gegen Atomwaffen

    »Unser Widerstand vor Ort nimmt Fahrt auf«

    Am Montag wollen Friedensaktivisten in Büchel gegen die dort gelagerten Atombomben protestieren. Ein Gespräch mit Katja Tempel.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Politische Krise in Thüringen

    Neuwahl vereitelt

    Landtagsauflösung in Thüringen kommt nicht. Parteien weisen sich gegenseitig Schuld zu. AfD fordert Vertrauensfrage.
    Von Kristian Stemmler
  • Repression

    Legitimer Selbstschutz

    Freiburg: Antifaschist mit Berufung bei Anklage wegen Vermummungsverbot erfolgreich.
    Von Luc Śkaille
  • Soziale Notlage

    Armut abschaffen

    Paritätischer Gesamtverband stellt vor Bundestagswahl 21 Kernforderungen auf – eine heißt: »Menschenwürdige Grundsicherung« statt Hartz IV.
    Von Felix Jota
  • Beschäftigtenprotest

    Krisenstab in Krise

    Berlin: Personalräte senden »Brandbrief« an Gesundheitssenatorin. Verdi fordert Arbeitsentlastung.
    Von Oliver Rast
  • Antifaschismus

    »Unsere Kämpfe dauern an«

    Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in Hessen wird 75 Jahre alt. Ein Gespräch mit Rosemarie Steffens.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Protest gegen Merkel

    Gebt den Impfstoff frei!

    Leichen pflastern den Weg der Kanzlerin bei ihrem Besuch in Washington: Eine Öffnung der Lizenzen für Coronavakzine scheitert bisher am deutschen Widerstand.
  • Polnische Justizreform

    Showdown der Juristen

    EuGH kippt Teil der polnischen »Justizreform«. Grundsatzfrage vertagt: Welches Recht hat Vorrang?
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Regierungskrise im Libanon

    Kleinkrieg in Beirut

    Libanon: Regierungsbildung gescheitert. Gewaltsame Proteste in mehreren Städten.
    Von Jakob Reimann
  • Solidarität mit Kuba

    Cyberangriff auf Kuba

    Onlineportal Cubadebate aus USA attackiert. Ausland versucht mit Falschinformationen Stimmung gegen Havanna zu machen.
    Von Volker Hermsdorf

Es hängt davon ab, ob sie die Grenze der Profitabilität ­erreichen.

US-Finanzministerin Janet Yellen am Donnerstag (Ortszeit) im Sender CNBC auf die Frage, ob der Konzern Amazon von der globalen Mindeststeuer für Großkonzerne betroffen sei
  • Geld für Dschihadisten

    Lafarge unter Druck

    Der weltweit größte Zementhersteller Lafarge machte Geschäfte mitdem »Islamischen Staat«. Ein Pariser Gericht verschiebt Urteil gegen Zementriesen auf September.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Über das Klimarisiko

    Dem größten Vermögensverwalter des von der Klimakrise bedrohten Globus, der Fondsfirma Blackrock, geht es gut. Im 2. Quartal hat sie den Gewinn im Vorjahresvergleich um 28 Prozent auf 1,55 Milliarden US-Dollar erhöht.
    Von Lucas Zeise
  • Rock

    Das Kraut der frühen Jahre

    Das neue Album der Hardrocker Fargo und der zweite Teil der Memoiren ihres Kopfs Peter Knorn.
    Von Frank Schäfer
  • Komische Kunst

    Und Gott sah, dass es gut war

    Die heilige Vierfaltigkeit: Thomas Gsellas Genussgedichte in einer Kassette. Ein Kaufbefehl.
    Von Stefan Gärtner
  • Na geht doch

    Sie galt als beste Geigerin der Welt, / Fontane war ihr Urururgrossvater. / Er machte zwar als Türsteher sein Geld, / Doch offiziell war er »Finanzberater«.
    Von Thomas Gsella
  • Damit wir wieder kämpfen können

    Der junge Welt-Fotowettbewerb bietet folgende Themen: »Arbeiten und Leben trotz Pandemie«, »Orte mit Geschichte«, »Widerstand hat viele Gesichter«, Jugendthema (für alle bis 18): »Vorbilder«
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Geschichte Tunesiens

    Volle Souveränität

    Vor 60 Jahren kämpfte Tunesien in der »Bizerte-Krise« um den Abzug französischer Marinesoldaten.
    Von Bernard Schmid

Kurz notiert

  • Olympisches Boxen

    »Hey, da geht noch was!«

    Leistungssport mit psychischen Handicaps. Mittelgewichtsboxerin clincht nicht nur im Ring – bisweilen gegen die Verbandspolitik und immer für Athletenrechte. Ein Gespräch mit Sarah Scheurich.
    Interview: Oliver Rast
  • Fingerjucken auf der richtigen Seite

    Um die SPD kümmert sich fast niemand, aber es gibt Heiko Maas, der von Dienst wegen in TV-Nachrichten eine hohe Auftrittsfrequenz hat und alles, was ihm beim globalen Herumjetten vorgelegt wird, bei Twitter vermatscht.
    Von Arnold Schölzel
  • Chile

    Wasser in der Atacama

    Leben in der trockensten Wüste der Welt: Klimawandel und Bergbau verschärfen Bedingungen für chilenische Einwohner.
    Von Iris Berndt
  • Hühnchen-Ananas-Salat

    »Iiii, und hat er dich daraufhin …?« will ich wissen. »Quatsch. Der hat mich brav zurückgefragt, ob ich China mag. Maxi, was heißt Zhóng guó!« – »Keine Ahnung.« – »›China‹! Und ›góng zuò‹?« – »Na … ähh, was?«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!