Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.07.2021, Seite 5 / Inland

Brandenburg: Folgen wegen Schweinepest

Potsdam. Die Brandenburger Landesregierung erwartet nach dem ersten Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in deutschen Hausschweinbeständen drastische Nachteile für Schweinebauern. »Es ist zu erwarten, dass nicht nur die Exportchancen der Schweinehaltung an sich in Deutschland wieder eingeschränkt werden«, sagte Agrarstaatssekretärin Silvia Bender am Freitag in Potsdam. Auch die europäischen Nachbarn könnten nervös reagieren. »Wir gehen davon aus, dass der Preis für Schweinefleisch wieder sinken wird.« Brandenburg fordert Hilfe von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU), die diese nicht für nötig befunden habe, kritisierte Bender. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland