Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Fridays For Future

    Die Straße zurückerobert

    Höchste Zeit für Klimaschutz: Rund um den Globus fordern Demonstranten schnelle Maßnahmen gegen die Erderwärmung.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Gewerkschaftskampf in der BRD

    Druck durch Warnstreik

    Kontroverse um Arbeitskampfmaßnahmen im öffentlichen Dienst. Bund und Kommunen beklagen Aktionen in Coronakrise, Gewerkschafter halten dagegen.
    Von Oliver Rast
  • Gewerkschaftskämpfe in der BRD

    »Streik gilt als Ungehorsam«

    Öffentlicher Dienst: Kampf um bessere Arbeitsbedingungen und gewerkschaftliche Aktionsformen in der Coronakrise. Ein Gespräch mit Johanna Wenckebach.
    Von Oliver Rast
  • Eine ungarische Musik

    Volkslied und Moderne

    Vor 75 Jahren starb der ungarische Tonsetzer Béla Bartók. Er verstand sich als Nationalist und verachtete die Horthy-Faschisten. In seinen besten Kompositionen verschmelzen volkstümliche Vormoderne und Avantgardismus.
    Von Kai Köhler
  • Gewerkschaftskämpfe in der BRD

    Konflikt nimmt an Schärfe zu

    Verdi will bundeseinheitliche Tarifregeln im ÖPNV – kommunale Unternehmer sprechen von »Anschlag«.
  • Gesundheitsversorgung

    »Das System der Fallpauschalen muss weg«

    Die Coronapandemie zeigt, was Kritiker schon lange wussten: Die Versorgung deutscher Krankenhäuser ist mangelhaft. Ein Gespräch mit Peter Hoffmann.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Coronakrise

    Leere Versprechen

    Berliner Taxiunternehmer hat sich an die Coronaregeln gehalten, und der Staat hatte Hilfen versprochen, doch der Kleinunternehmer steht nun mit leeren Händen da.
    Von Susan Bonath
  • Konjunktur

    Corona trifft den Arbeitsmarkt

    Trotz der Einbrüche in der Coronakrise befinde sich der Arbeitsmarkt aber mittelfristig wieder auf dem Weg der Besserung.
    Von Bernd Müller
  • Spanien

    Soziale Ungleichheit angeprangert

    Bewohner der abgeriegelten und als arm geltenden Viertel hatten sich vor dem Parlamentsgebäude versammelt und eine verbesserte öffentliche Gesundheitsvorsorge gefordert.
  • Türkei

    Schlag gegen Opposition

    Türkei: Festnahmewelle gegen Linke. Neue Foltervorwürfe gegen türkisches Militär.
    Von Nick Brauns
  • Mali

    Neuer Mann an der Spitze

    Offizielle Amtseinführung des Übergangspräsidenten in Mali. Hoffen auf Ende der Sanktionen.
    Von Georges Hallermayer
  • USA

    Louisville bleibt wach

    USA: Trotz nächtlicher Ausgangssperre demonstrieren Tausende für Breonna Taylor
  • Schweiz

    Misstrauen mit Tradition

    Schweizer Referendum über Kauf neuer Kampfflugzeuge. Rüstungsausgaben sollen erhöht werden.
    Von Florian Sieber, Winterthur
  • Frankreich

    Vorteil für den Angeklagten

    Frankreichs Justizminister lässt gegen eigene Leute ermitteln. Es geht um ein Verfahren gegen Expräsident Sarkozy.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Ohne Partnerin Natalia Wörner in Brandenburg: Das einsame Quarantäneleben von Außenminister Maas

Überschrift einer Homestory der Bild plus vom Freitag über Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD), der sich in Quarantäne befindet, da einer seiner Leibwächter positiv auf das Coronavirus getestet wurde.
  • Technikkritik

    Tot durch Autopilot

    Elon Musk geriert sich gerne als Technikkritiker. Um der Gefahr zu begegnen, holt sich die Unternehmerikone die Künstliche Intelligenz (KI) kurzerhand ins Boot, beziehungsweise ins Auto.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Zypernkonflikt

    Geteilt und beherrscht

    Vor 60 Jahren wurde Zypern formell unabhängig. Konflikt um die De-facto-Teilung 1974 schwelt weiter
    Von Jörg Kronauer

Kurz notiert

  • MAD-Präsident »billiges Bauernopfer«

    André Hahn (Linke) ist vom Zeitpunkt der Abberufung Christof Gramms überrascht. Außerdem: Russisches Außenministerium bezieht Stellung im Fall Nawalny
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wie sich die Zeiten auch ändern – Großmachtpolitik hat sich gegenüber dem völkerrechtlich verbrieften Souveränitätsanspruch kleinerer Staaten kaum verändert. «
  • Ein Gasprinz

    In der Zeit fordert Jochen Bittner die deutschen Gasverbraucher auf, sich endlich die Macht zu nehmen und nichts von Putin. Besser von Trump.
    Von Arnold Schölzel
  • Nationale Befreiungsarmee ELN

    In den »befreiten Gebieten«

    Kolumbien: Besuch bei der ältesten Guerilla der Welt, der »Nationalen Befreiungsarmee« (ELN) im Catatumbo.
    Von Unai Aranzadi
  • Feldsalat

    Ohne Kinder hätte Claudia sich Kinder gewünscht. Mit Kindern wünschte sie sich den Tod. Der Tod war genau so grausam und unerbittlich wie ein Zweijähriger am Sonntagmorgen. Aufsteh’n!
    Von Anke Stelling
  • Kürbis-Cappuccino

    Heute leben in Friedenau Kinder, Millionen Kinder in der Obhut ihrer akademischen Helikoptermütter und coolen IT-Väter. Ich schätze das Durchschnittsalter der Friedenauer Bevölkerung auf neun Jahre.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!