Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Armut per Gesetz

    Strafcenter in Aktion

    Jobcenter sanktionieren weiter ungebremst. 2017 kürzten sie Hartz-IV-Beziehern noch häufiger die Leistungen als im Vorjahr.
    Von Susan Bonath
  • Rohrstock Hartz IV

    Belegschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften werden unter dem Damoklesschwert Hartz IV genötigt, schlechtere Arbeitsbedingungen und niedrigere Löhne zu akzeptieren.
    Von Christoph Butterwegge
  • Miete Protest

    Protest gegen Miethaie

    Wohnungsnot und Verdrängung bringen Berliner auf die Straße. Großdemonstration am Samstag
    Von Jan Greve
  • Miete Protest

    »Der ganze Laden ist politisiert«

    Kreuzberger Kita wehrt sich gegen Immobilienfonds. Ein Beispiel für gelungenen Protest. Gespräch mit Max Kerkhoff
    Von Jan Greve
  • Afghanistankrieg

    Gorbatschows Geschenk

    Vor 30 Jahren wurde in Genf der Abzug der sowjetischen Truppen aus Afghanistan vereinbart. Der Krieg am Hindukusch wurde nicht zuletzt aufgrund westlicher Einmischung und finanzieller Unterstützung weiter. Bis heute.
    Von Matin Baraki
  • Neonazifestival

    Grünes Licht für Neonazis

    Ausnahmezustand in der Oberlausitz: Landkreis erlaubt dreitägiges Hitlerkult-Festival in Ostritz. Antifaschisten wollen protestieren
    Von Christina Müller
  • Flüchtlingsabwehr

    Handschellen für Lebensretter

    Zum Thema Kriminalisierung von Fluchthelfern wurde am Dienstag abend in Berlin diskutiert. Im Mittelpunkt stand der Fall des NGO-Mitarbeiters Salam Aldeen. Ihm wirft die griechische Justiz Menschenschmuggel vor.
    Von Marc Bebenroth
  • Volkswagen

    Kein Freund der Arbeiter

    Der neue Volkswagen-Chef steht für Arbeitsverdichtung und Stellenabbau
    Von Stephan Krull
  • Arbeitskampf

    In der Warteschleife

    Am Mittwoch streikten bundesweit 14.000 Beschäftigte der Telekom-Servicebereiche
    Von Stefan Thiel
  • Repression

    »Bundesregierung muss Klarheit schaffen«

    Angriff auf Meinungsfreiheit: Bei der Durchsuchung kurdischer Verlage wurden Tausende Bücher beschlagnahmt. Gespräch mit Alexander Skipis
    Interview: Gitta Düperthal
  • Argentinien

    Frauenrechte

    Im argentinischen Parlament haben am Dienstag die Beratungen über eine Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen begonnen.
  • Österreich

    Geschenk ans Kapital

    Rechte Regierung in Wien will Unfallversicherung zerschlagen. Gewerkschaften kritisieren Geschenk an Großunternehmen
    Von Simon Loidl, Wien
  • Spanien

    Dicke Luft in San Fernando

    Streik bei Amazon in Spanien: Beschäftigte im Ausstand gegen Verschlechterung der Arbeitsbedingungen
    Von Carmela Negrete
  • Syrien-Krieg

    Angst vor Luftangriffen

    Westliche Staaten drohen unverhohlen mit Bombardement von Syrien. In der Bevölkerung herrscht weiterhin Wunsch nach Frieden
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Palästina

    Kein Wort von Ahed Tamimi

    Junge Palästinenserin wurde in Verhören bedrängt, verweigerte jedoch jede Aussage
    Von Gerrit Hoekman

Er kam, um aufzuräumen, barocke ­Privilegien abzuräumen, die Leidenschaft für das Autobauen zu ­erneuern.

Chefredakteur Ulf Poschardt in der Welt vom Mittwoch zum voraussichtlichen Rücktritt von VW-Chef Matthias Müller am Freitag. Der Manager war zuletzt u. a. dafür kritisiert worden, dass er 2017 zehn Millionen Euro Gehalt bezogen hat, eine Steigerung um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
  • Firmenübernahmen

    Schnelle Rendite

    Finanzinvestoren haben in Deutschland so viele Unternehmen gekauft wie zuletzt 2007. Verfassungsschutzchef schürt Panik vor China
    Von Simon Zeise
  • Comic

    Wanst in der Wanne

    Ein Dokucomic über Gérard Depardieu macht einem die alternde Skandalnudeln fast schon sympathisch
    Von Maximilian Schäffer
  • Über Leichen fahren

    Die Arbeit von Menschen mit Maschinen war von Anfang an von Unfällen begleitet. Besonders viel mediale Aufmerksamkeit erhalten aber gerade Unfälle autonom fahrender Autos.
    Von Thomas Wagner
  • Dokfilm

    Absolute Energie

    Gegen Neonazis und das Gefühl des Abgehängtseins in Meck-Pomm: »Wildes Herz«, ein Film über Feine Sahne Fischfilet, die bekannteste Punk-Ska-Band des Nordens
    Von Anja Röhl
  • Schweden

    Ohne das Salz der See

    Der Schriftsteller Peter Wawerzinek reist diesen April zum ersten Mal durch Schweden, für die Kunst und den Untergrund. Findet er dort Freiheit, Glück und wilde Jagd?
    Von Peter Wawerzinek
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Prioritäten gesetzt

    Für die Meinungsfreiheit

    »Wachhund der Öffentlichkeit«: Bundesgerichtshofs verkündet wegweisendes Urteil. TV-Sender darf auch illegal aufgenommene Bilder aus der Massentierhaltung zeigen
    Von Dieter Schubert
  • Nicht rentabel

    Ungarische Oppositionszeitung macht dicht

    Nach 80 Jahren ist die einst bürgerliche Magyar Nemzet nach Angaben des Besitzers finanziell am Ende. Die Belegschaft wurde von der Entscheidung völlig überrumpelt
  • Fußball

    Rucksack packen

    Der Chemnitzer FC ist insolvent. Die Tradition sollte ihn vor dem Zerfall bewahren
    Von Uschi Diesl
  • Fußball

    Dem Kommerzsportpessimismus zum Trotz

    Guardiola ist bei den Bayern gescheitert, er ist in Manchester gescheitert. Er kann nur dann ein großer Trainer sein, wenn er in einem kleinen Klub Erfolg hat, also dort, wo man ihm nicht schon alles kredenzt.
    Von André Dahlmeyer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es hätte herausgestellt werden müssen, dass die NATO einen großen Krieg gegen Russland auf europäischem Boden vorbereitet und die Ostermärsche dies weitgehend ignoriert haben. «