Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Februar 2019, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Südafrika

    ANC entmachtet Zuma

    Südafrikas Regierungspartei beruft Staatschef offiziell ab. Doch der will sich nicht beugen
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Sozialdemokratie

    »Der SPD fehlt eine Vision«

    Personell wie inhaltlich steckt die deutsche Sozialdemokratie in einer tiefen Krise. Ein Gespräch mit Christoph Butterwegge
    Von Peter Schaber
  • Soziale Frage

    Für eine kämpfende Gewerkschaft

    Die Interessenvertreter der abhängig Beschäftigten stehen unter Druck. Es ist höchste Zeit für einen Kurswechsel – ein Aufruf
  • Asylpolitik

    »Regelung bricht internationales Recht«

    Sachsen will neue Wohnsitzauflage für Geflüchtete: Für drei Jahre soll ihnen ein Landkreis vorgeschrieben werden. Gespräch mit Mark Gärtner
    Interview: Gitta Düperthal
  • SPD-Führungsdebatte

    Krise – mit oder ohne Nahles

    SPD streitet, ob die Fraktionschefin zur kommissarischen Parteivorsitzenden ernannt werden darf. Flensburgs Oberbürgermeisterin kündigt Gegenkandidatur an
    Von Jana Frielinghaus
  • Staatsgewalt

    Dämpfer für Hardliner

    Das Hamburger Landgericht verhandelte die ersten Berufungsverfahren von zu Haftstrafen verurteilten G-20-Gegner. Das erste vorinstanzliches Urteil wurde zur bereits Bewähungsstrafe umgewandelt.
    Von Kristian Stemmler
  • Behördenwillkür

    Sich selbst überlassen

    Zahl obdachloser Jugendlicher gestiegen. Heimkinder besonders oft betroffen. Stiftung »Off Road Kids« kritisiert mangelnde Finanzhilfe.
    Von Susan Bonath
  • Verteilung

    Armes, einsames Deutschland

    In der BRD leben mehr Alleinstehende als in der übrigen EU. Sie sind stärker von Armut bedroht.
  • Arbeitskampf

    »Für die Kolleginnen hat das drastische Folgen«

    Mehr als zehn Jahre nach Tarifausstieg zahlte Hussel seinen Verkäuferinnen weiter Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Nun will das Unternehmen damit aufhören. Gespräch mit Erika Ritter
    Interview: Johannes Supe
  • Äthiopien

    Streik zum Gedenken

    In der Region Oromia in Äthiopien haben am Dienstag Tausende Menschen mit einem Generalstreik und Straßenbarrikaden gegen die Regierungspolitik protestiert.
  • Syrien

    Keine Entspannung in Sicht

    Krieg in Syrien erneut angefacht. SDK und Armee melden Erfolge. Israel und Türkei wollen Niederlage der Dschihadisten verhindern
    Von Kevin Hoffmann
  • Ukraine

    Wer ist Michail Saakaschwili?

    Nach seiner am Montag abend erfolgten Abschiebung aus der Ukraine will Michail Saakaschwili nach Kiew zurückkehren.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Niederlande

    Ein Lügner unterwegs

    Niederländischer Außenminister Zijlstra musste zugeben, Unwahrheiten über Putin verbreitet zu haben. Nun kommt er zu Besuch nach Moskau
    Von Gerrit Hoekman

Zitat des Tages

Es ist ganz klar, dass diejenigen, die sagen »Wir reagieren hart, wenn sie uns angreifen«, in ihrem Leben noch keine osmanische Ohrfeige verpasst bekommen haben.

Recep Tayyip Erdoğan, türkischer Staatspräsident, laut dpa am Dienstag in einer Ansprache vor der Fraktion seiner Partei AKP über das Risiko für US-Soldaten in Nordsyrien, die von türkischen Angriffen auf kurdische Truppen getroffen werden könnten.
  • Globalkonkurrenz

    USA wollen Regeln im Handel ändern

    US-Regierung bastelt an Importsteuern und erwägt offenbar Strafsteuern gegen Länder, die US-Importe benachteiligen. China ist wenig beeindruckt und setzt bei Einfuhr von Styrol auf »Kautionen«
  • Eigentum

    Privatisierung und Preise

    Polnische Antikorruptionsbehörde nimmt hohe Staatsdiener wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten bei Veräußerung von Chemiekonzern fest
    Von Reinhard Lauterbach
  • Zukunftsfragen

    Streit um Internationale Raumstation

    Chef der Europäischen Raumfahrtagentur ESA zweifelt an US-Privatisierungsplan für Anlage im Erdorbit. Moskau reagiert kühl und verweist auf Konsens beim Gemeinschaftsprojekt.
  • Brasilien

    Solidarisch verbunden

    Im Rahmen der Berlinale hat ein Dokumentarfilm über den Sturz von Dilma Rousseff seine Premiere. PT-Vorsitzende sendet Gruß an junge Welt
    Von Peter Steiniger
  • Kunstaktion

    In einen Sessel fallen

    Beeindruckend, experimentell, vielseitig: So will sich Dresdens Kunst- und Kulturszene zeigen und zwar »für Demokratie«. Das andere Dresden also – oder das eigentliche?
    Von Ralf Richter
  • Papendiek, Baumann, Legal

    Ob in Quedlinburg noch jemand weiß, dass hier Heinz Baumann nach dem Krieg auf der Bühne stand? Der gebürtige Oldenburger spielte kreuz und quer in der Bundesrepublik und hat sich nun in München zur Ruhe gesetzt.
    Von Jegor Jublimov
  • Oper

    Null Sterne für Tristan!

    Die frisch renovierte Staatsoper Unter den Linden zu Berlin ist so etwas wie das neue Dschungelcamp der Hauptstadt. Wichtige Premierenabende eignen sich ausgezeichnet, um Prominente in ihrem Gehege zu beobachten.
    Von Maximilian Schäffer
  • Rotlicht: Panafrikanismus

    Panafrikanismus ist eine Bewegung, in deren Zentrum die Idee gemeinsamer Interessen aller Menschen mit afrikanischen Wurzeln steht.
    Von Simon Loidl
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Bundeswehrtradition

    Harmlose Flurbezeichnung?

    Im brandenburgischen Storkow streitet eine Bürgerinitiative für Umbenennung der Kurmark-Kaserne und erinnert an den gleichnamigen SS-Truppenübungsplatz in der Nähe.
    Von Jana Frielinghaus
  • Dresdner Gedenken

    Mythos der »unschuldigen Stadt«

    Dresden tut sich noch immer schwer mit einem angemessenen Gedenken an Opfer des Faschismus einerseits und der Bombardements im Februar 1945 andererseits
    Von Silvio Lang
  • Freiheit für Assange!

    Die Linke macht erneut auf den politisch motivierten Feldzug gegen Assange und die Enthüllungsplattform Wikileaks aufmerksam. Außerdem: Überwachung durch »Schutzranzen« gebrandmarkt
  • Olympia

    Putzen Sie Ihre Schuhe!

    Verblasst sei »der Mythos Olympia bei der Bevölkerung«, erklärte der Harzer Biathlet Arnd Peiffer bei der Siegerehrung am Dienstag. Es gab etliche Nachrichten, die dazu passten.
    Von Uschi Diesl
  • Schrein des Herzens

    Ich habe mich einst zum Schlittschuhlaufen hinreißen lassen, und zwar auf der Insel Feuerland am Beagle-Kanal. Weil das kein Stadion war, konnte man sich nicht an der Bande entlangschummeln
    Von André Dahlmeyer