Aus: Ausgabe vom 14.02.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: TWITTER/@ADDISSTANDARD/via REUTERS

Streik zum Gedenken

In der Region Oromia in Äthiopien haben am Dienstag Tausende Menschen mit einem Generalstreik und Straßenbarrikaden (auf dem Foto die Qualmwolken dort angezündeter Autoreifen) gegen die Regierungspolitik protestiert. Oppositionsgruppen riefen die Menschen auf, drei Tage lang zu Hause zu bleiben. Mit dem Ausstand sollte an die Opfer der Repression erinnert werden. Ab Ende 2015 war es in dem Gebiet zu Protesten gekommen. Die Regierung verhängte für zehn Monate einen Ausnahmezustand, Zehntausende Menschen wurden festgenommen, Hunderte getötet. (dpa/jW)


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland