75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Rechtsruck in Quito

    Überfall auf Botschaft

    Ecuador: Spezialeinheit stürmt Mexikos Vertretung in Quito, um linken Politiker zu verhaften. Scharfe Kritik nach Bruch internationalen Rechts
    Von Volker Hermsdorf
  • Fallt endlich um!

    Zur heiligen Hetzjagd auf die Rente haben sich die FDP, die AfD, die Verbände des Großkapitals und die Redaktionen von ARD und ZDF bis zu Springers Erzeugnissen verbündet.
    Von Arnold Schölzel
  • »From the river to the Sea«

    Österreich kann auch Repression

    Verbotene Demonstrationen, Festnahmen und zahlreiche Anzeigen: Die Palästina-Solidarität im Fokus der Behörden. Das Innenministerium orientiert sich dabei an den Vorgaben zur Hamas aus Berlin.
    Von Dieter Reinisch, Wien
  • Repression

    Von Luxor nach Palästina

    In der steirischen Landeshauptstadt Graz treibt ein altbekannter Staatsanwalt die Kriminalisierung der Solibewegung voran. Demonstrierende werden reihenweise vorgeladen.
    Von Dieter Reinisch, Wien
  • Der Imperialismus der BRD

    Großer Sprung

    Die eigene Konkurrenzfähigkeit verbessern. Der aktuelle Imperialismus deutscher Nation als Haushaltsfrage.
    Von Theo Wentzke
  • Parteienfinanzierung

    Staatliche Mittel für Rechte

    Bundestag veröffentlicht Rechenschaftsbericht der Parteien für 2022. Bei AfD ist Anteil der öffentlichen Mittel am höchsten.
    Von Kristian Stemmler
  • Aggressionen gegen Gaza

    Kriegstreiber Klein

    Sogenannter Antisemitismusbeauftragter setzt sich gegen ein Waffenembargo deutscher Kriegsmittel an Israel ein.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Preissteigerungen

    Mehr Armut, mehr Diebstähle

    Polizeistatistiken konstatieren einen sprunghaften Anstieg bei Ladendiebstahl – wegen grassierender Armut. Handelsverbände fordern als Lösung mehr Repression gegen den »Fünf-Finger-Rabatt«.
    Von Gudrun Giese
  • Maritime Wirtschaft

    Gigabrücke mit fraglichem Nutzen

    Im Hamburger Hafen soll eine neue Brücke entstehen, um auch Riesenschiffen die Zufahrt zu ermöglichen. Dabei ist die Zukunft des Hafens ungewiss, die Zahl der umgeschlagenen Container sinkt.
    Von Burkhard Ilschner
  • Verfolgung von Kurdinnen und Kurden

    »PKK-Prozesse laufen alle nach demselben Muster ab«

    Mehrere kurdische Aktivisten werden innerhalb weniger Tage nach Terrorparagraphen verurteilt. Ein Gespräch mit Arno-Jermaine Laffin, Sprecher von Azadi e. V.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Naturschutz

    »Bäume fallen für Bergbau und Gemüseflächen«

    Philippinen: NGO setzt sich für Waldschutz und indigene Gemeinschaften ein. Ein Gespräch mit Mariko Sorimachi und Mhyra Seset vom Cordillera Green Network (CGN).
    Interview: Thomas Berger, Baguio
  • Ruanda

    Der Opfer gedacht

    Der ruandische Präsident Paul Kagame hat am Sonntag bei der zentralen Gedenkfeier 30 Jahre nach dem Völkermord aufgerufen, Lehren aus der Tragödie seines Landes zu ziehen.
  • Venezuela

    PCV kämpft um Wahl

    Kommunistischer Partei war es nicht möglich, ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl aufzustellen. Sie kündigt an, alle rechtlichen Mittel auszuschöpfen. Rechte mobilisiert derweil im Ausland lebende Venezolaner.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Schweiz

    SVP will Zuwanderung begrenzen

    Die Volkspartei sieht die »einzigartige Landschaft« der Alpenrepublik in Gefahr und startet erneut eine Initiative zur Abschottung. Ein neuerlicher Konflikt mit der EU ist programmiert.
    Von Kim Nowak
  • Israel

    Wechsel gefordert

    Bei den Massenprotesten werden die Rufe nach Neuwahlen, einem Geiseldeal und der Gleichberechtigung für alle lauter. Die Demonstrationen erreichen wieder die Dimensionen der Proteste vor dem Krieg.
    Von Anne Herbst, Tel Aviv
  • Bürgerkrieg

    Völkermord in Guatemala vor Gericht

    Der frühere Armeechef García soll für die Ermordung von mehr als 800 Zivilisten zur Verantwortung gezogen werden. Richter lässt Verzögerungstaktik nicht zu und beginnt mit dem Prozess gegen den 91jährigen.
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango

Jeder, der so etwas tut, ist übrigens kein Patriot, sondern ein Landesverräter.

Der Innenpolitiker Christoph de Vries (CDU) hat AfD-Abgeordneten gegenüber dpa wegen »regelmäßiger Reisen nach Russland und Auftritten in den russischen Staatsmedien« unpatriotisches Verhalten vorgeworfen
  • Trade and Technology Council

    Tech-Krämpfe im Westen

    Die USA forderten mehr Zölle der EU gegen China. Die EU hoffte auf Ausnahmen vom US-Protektionismus. Das Transatlantische Technologieforum liegt vorerst auf Eis.
    Von Sebastian Edinger
  • USB und CISL streiken zusammen

    Streik der Hafenarbeiter legt Verkehr lahm

    Italien: Landesweite Unterstützung für Demonstration in Genua. Arbeiter fordern höhere Löhne und mehr Sicherheit.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Politscher Postpunk

    »Alles fällt, stürzt ein«

    Über antifaschistischen Widerstand und Postpunk mit utopischen Fluchtlinien. Ein Gespräch mit dem Duo Laut Fragen.
    Von Barbara Eder
  • Literatur

    Chronik und Moral

    Die Moral ergibt sich aus der Sympathie für die Schwachen, der Chronist blickt auf die Einzelheit: Der Schriftsteller Christoph Hein wird 80.
    Von Kai Köhler
  • Kunst

    »Meine Damen«

    Eine Ausstellung in der Berliner Liebermann-Villa über die Frauen der Familie des Impressionisten Max Liebermann.
    Von Sabine Lueken
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • 75 Jahre NATO

    Einfluss und Kontrolle

    NATO-Mythen durchlöchert: Sevim Dagdelen hat eine Streitschrift zu Geschichte und Gegenwart des Militärpaktes geschrieben.
    Von Arnold Schölzel
  • Antifaschismus

    Nur noch Symbolpolitik

    Wolf Wetzels kritische Bestandsaufnahme des zeitgenössischen Antifaschismus.
    Von Ulrich Schneider
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben der SoZ, der Graswurzelrevolution und der Arbeiterstimme.
  • Trauer um Peter Sodann

    Die Linke Sachsen zum Tod des Schauspielers Peter Sodann. Und: Ende Gelände besetzt Steinkohlekraftwerk in NRW.
  • Baseball

    Der Mann auf dem Hügel

    Baseball: Blue Jays werden von Astros düpiert, Brewers frustrieren die Mets.
    Von Bernhard Krebs
  • Falscher Acker

    Die Platte

    Da stand sie. Die »Joola Rollomat«. Eine der beliebtesten Wettkampfplatten im Tischtennissport, die gleichzeitig den Beginn meiner Autorenkarriere markiert, wenn man so will.
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Zu geringe Regelsätze werden mit ­Trickserei gemindert, Heizkostennach­zahlungen verschleppt oder gekürzt, vielen Bürgergeldempfängern wird noch dieses Jahr eine Stromsperre drohen. «

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!