Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2024, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • NATO-Angriff 1999

    Der Türöffnerkrieg

    Am 24. März 1999 begann die NATO ihren Angriff auf Jugoslawien. Der Militärpakt hatte ihn konsequent herbeigeführt und verschob erstmals seit 1945 Grenzen in Europa mit Gewalt.
    Von Arnold Schölzel
  • Kriegshetze skandalisieren

    Kein kriegstüchtiges Blatt

    Jedes Abo der Tageszeitung junge Welt stärkt die Friedensbewegung, denn die wendet sich gegen die ideologische Kriegsvorbereitung.
    Von Verlag, Redaktion und Genossenschaft Tageszeitung junge Welt
  • junge Welt verteilen

    Gemeinsam Frieden gewinnen

    Die Tageszeitung junge Welt unterwirft sich nicht dem Kriegskurs und muss daher mehr Verbreitung finden. Unterstützen Sie uns, indem Sie die Zeitung auf den traditionellen Friedensdemonstrationen zu Ostern verteilen.
  • RLK-Broschüre

    Eine Konferenz auf Papier

    Ab sofort ist die Broschüre zur XXIX. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz im Jahr 2024 im gut sortierten Pressehandel und im Bahnhofsbuchhandel zu erwerben oder bei jedem Pressehändler bestellbar.
    Von Aktion und Kommunikation
  • 1999: Die Zeitenwende

    Wie später in Afghanistan, Libyen, Syrien oder Venezuela ging es schon damals nicht um Demokratie und Menschenrechte, sondern um das Vorantreiben eigener geopolitischer Interessen sowie die Schwächung Russlands.
    Von Żaklin Nastić
  • Krieg in der Ukraine

    Ressourcenkrieg Ukraine

    Titan-, Mangan- und Uranerze: Der Konflikt wurzelt auch im Streit um enorme Bodenschätze.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ukraine-Krieg

    Charkiw ohne Strom

    Russische Raketenangriffe auf ukainische Infrastruktur. Kiew ignoriert Forderung der USA. Kremlsprecher Peskow: »Wir sind im Kriegszustand«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Jugoslawien

    »Wir führen keinen Krieg«

    Ein Angriffskrieg mitten in Europa. Vor 25 Jahren begann die NATO mit der Bombardierung Jugoslawiens – ohne UN-Mandat.
    Von Rüdiger Göbel
  • Entkriminalisierung von Cannabis

    Länder geben Hanf frei

    Bundesrat verzichtet auf Blockade von Cannabisgesetz. Regierung reagierte auf Kampagne der Union mit Zugeständnissen.
    Von Kristian Stemmler
  • Nachruf

    Ein »Archiv der Kämpfe«

    Obwohl Biplab Basu jahrzehntelang gegen institutionellen Rassismus kämpfte, ist er nicht an den Verhältnissen verzweifelt. Ein Nachruf auf den antirassistischen Aktivisten.
    Von Johanna Mohrfeldt, Katharina Schoenes und Sebastian Friedrich
  • Tuntenhaus bleibt!

    Zukunft für das Tuntenhaus

    Fast wirkt es, als wäre das Ziel schon erreicht. »Das ist unser Haus!«, schallt es aus den Lautsprechern eines kleinen Soundsystems bei der Solidaritätskundgebung für das Berliner Tuntenhaus.
    Von Barbara Eder
  • »Wachstumschancengesetz«

    Steuermilliarden für Konzerne

    »Wachstumschancengesetz« passiert nach Vermittlung Bundesrat. Trotz der Besteuerung von Agrardiesel.
    Von Gudrun Giese
  • Kampf gegen den Atomstaat

    »Wir können dieses Endlager noch verhindern«

    Frankreich: Widerstand gegen die Pläne für weltweit größte Deponie für radioaktive Abfälle wächst. Ein Gespräch mit June Ferrand von der Vereinigung »Front juridique contre Cigéo«.
    Interview: Luc Śkaille, Bure
  • Krieg gegen Gaza

    Israel tötet Zivilisten mit Drohne

    Während täglich neue Kriegsverbrechen Israels im Gazastreifen öffentlich werden, will Washington »Notwendigkeiten« für einen Waffenstillstand bestimmen. Russland, China und Algerien fordern Eindeutigkeit.
    Von Ina Sembdner
  • Haiti

    Ein karibischer Störtebeker

    Während über eine mögliche Entsendung von US-Truppen Haiti spekuliert wird, gibt sich Bandenchef Jimmy »Barbecue« Chérizier klassenkämpferisch. Er sei kein Kommunist, aber bewundere Che und Fidel Castro.
    Von Volker Hermsdorf
  • Aufrüstung

    Linke Kriegstrommeln

    Spaniens Regierung treibt die Militarisierung gegen Russland voran und setzt den Kauf von Waffen aus Israel fort. Das Linksbündnis Sumar will diesen Sonnabend seinen ersten Parteitag abhalten.
    Von Carmela Negrete
  • Nahostkonflikt

    Entlarvte Lügen

    Eine Dokumentation des Senders Al-Dschasira zum Gazakrieg hat die Geschehnisse am 7. Oktober untersucht und unterscheidet zwischen tatsächlichen Greueltaten und weitverbreiteten Mythen.
    Von Jakob Reimann
  • Gazakrieg

    Israel tötet möglichst viele

    Die Operationen der IDF zielen von vornherein nicht darauf ab, Territorien einzunehmen, um sie dauerhaft besetzt zu halten, was Israel in letzter Konsequenz auch zur Errichtung einer Verwaltung verpflichten würde
  • Escuela de la Calle

    »Wir erwarten, dass sie auch Chomsky oder Marx lesen«

    Guatemala: Schule für minderjährige, in Armut lebende Maya fördert politische Bildung. Ein Gespräch mit Guadalupe Pos, Direktor der Escuela de la Calle in Quetzaltenango.
    Interview: Thorben Austen, Quetzaltenango

Solche großen Preisspannen sind erstaunlich, da ja alle Hersteller von höheren Kakao- und Zuckerpreisen betroffen sind.

Silvia Monetti von der Verbraucherzentrale NRW zeigte sich am Freitag gegenüber dpa irritiert angesichts der auffällig großen Preisunterschiede bei Schokohasen.
  • Weltwassertag

    Essentielles Element

    Zum Weltwassertag sammelten Umweltschutzaktivisten in Pecatu auf Bali im Rahmen eines Aktionstags Plastikmüll aus einem Fluss.
  • China Development Forum

    Forum für Westinvestitionen

    Start des internationalen Entwicklungsforums in China am Wochenende. Westliche Unternehmen dürften dort insbesondere starke Konkurrenz aus der Volksrepublik zu besprechen haben.
    Von Jörg Kronauer
  • Arbeitsniederlegungen in UK

    Streiks gehen ins dritte Jahr

    Britische Assistenzärzte stimmen erneut für Arbeitsniederlegungen. Neue Ausstände auch bei Lokführern.
    Von Dieter Reinisch
  • Film

    Fern von der digitalen Kultur

    Peter Kubelka: »Ein wichtiger Antrieb meiner Arbeit sind Wut, Aggression, Nichtaushalten von Dingen«.
    Von Florian Neuner
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Söder hascht nicht mehr

    Das Kiffen verträgt der Bayer nicht, aber saufen cannabis der Arzt kommt.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Leipziger Buchmesse

    Nur Mut

    Die Welt ist nun einmal zum Schreien, gelesen wird trotzdem immer.
    Von Peter Merg
  • Nachschlag: Kompostierte Alchemie

    Ach, wie schön ist die Natur! Friedrich Nietzsche liebte sie, weil sie keine Meinung über ihn hatte. Rudolf Steiner entlockte ihr zur Mitte des 19. Jahrhunderts Wundermittel, die bis heute nicht wirken.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Naziverbrechen in Italien

    Brutale Rache

    Vor 80 Jahren verübten die Nazis in den Ardeatinischen Höhlen bei Rom einen Geiselmord, dem 335 Menschen zum Opfer fielen.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Chronik

    Anno … 13. Woche

    1849: Paulskirchenparlament beschließt Reichsverfassung; 1939: Sieg der Frankisten über die Spanische Republik; 1979: Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel
  • Außergerichtliche Hinrichtungen in Gaza

    Die Menschenrechtsorganisation Euro-Med mit Sitz in Genf prangert in einer Erklärung vom Freitag die andauernden israelischen Angriffe auf das Al-Schifa-Krankenhaus an.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ein handlungsfähiger Staat muss zusätzliche Steuereinnahmen auch für Investitionen in den stärker zu fördernden sozialen Wohnungsbau, in den Erhalt von Schienen, Straßen, Schulen, Kitas usw. verwenden. «
  • Groß- und Einzelhandel

    »Die Konzerne geben momentan den Takt vor«

    In der festgefahrenen Auseinandersetzung um höhere Löhne für die Beschäftigten im Handel ist Verdi in der Defensive. Ein Gespräch mit Orhan Akman.
    Interview: Susanne Knütter
  • Mehr als bloße Denkgesetze

    Friedrich Engels in der »Dialektik der Natur«: Ein allgemeines Gesetz der Natur-, Gesellschafts- und Denkentwicklung auszusprechen ist eine weltgeschichtliche Tat.
  • Mehr ist nicht drin

    Ist Russland innerlich schwach? Kujat: »Die russischen Streitkräfte sind wesentlich stärker als vor dem Beginn des Krieges, sie sind auch stärker als in den 80er Jahren.«
    Von Arnold Schölzel
  • Schweden

    Bargeldlose Gesellschaft

    In Schweden wird die Digitalisierung von Geldgeschäften in schnellem Tempo vorangetrieben. Das trifft besonders die ärmsten Bevölkerungsgruppen und jene, die nicht regulär im Land leben.
    Von Unai Aranzadi
  • Nerdsnacks

    »Die können ruhig mal genau den Horror empfinden, den sie uns mit ihrer Kriegshetze tagein tagaus machen«, findet Rossi und betäubt ihre Angst mit Torte.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

                                                    Heute 8 Seiten extra – Beilage zum Thema: Wein