75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Profit statt Klimaschutz

    Wasser marsch für Tesla

    Grünheide: Ausbau der »Gigafabrik« beschlossene Sache. US-Autokonzern darf mehr Wald roden und bedient sich am Grundwasser.
    Von Jan Greve
  • jW-Aktionsabo

    Die Floskeln durchschauen

    Die Tageszeitung junge Welt liefert journalistische Fakten, wo die Herrschenden Propaganda betreiben. Jetzt testen und weiterempfehlen!
    Von Kommunikation & Aktion
  • Weckruf für Frieden

    Kunst und Kultur gegen Krieg

    Die Rosa-Luxemburg-Konferenz am 14. Januar 2023 wird mit Ausstellungen, Musik und einer Filmankündigung aufwarten
    Von RLK-Vorbereitungskollektiv
  • König und Kapital

    »Autokrat« will Macron nicht heißen – einer zu sein, scheint ihn nicht zu stören. Aber im Frankreich der Gegenwart sind Gewerkschaften ein wichtiger Teil einer im Widerstand erprobten Gesellschaft geblieben.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Komsomolze des Tages: Jacek Kurski

    Bei dynamisch abstürzenden Einschaltquoten seines Senders verbrannte der frühere Chef des polnischen Staatsfernsehens dynamisch steigende Milliardenzuschüsse. Nun ist er bei der Weltbank gelandet.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kunstgeschichte

    Mahnruf zum Frieden

    Radikaler Pazifist. Zum 150. Geburtstag des Malers und Schriftstellers Heinrich Vogeler
    Von Helmut Donat
  • Zustellung

    Zeitungsabwurf

    Bei einem Pilotprojekt testet der Kölner Heinen-Verlag in Kooperation mit dem Medienhaus Aachen die Zustellung per Drohne.
  • Staat und Nazis

    Im Visier des Geheimdienstes

    Bundestag soll sich mit Razzien gegen »Reichsbürger« und deren möglichen Putschplänen befassen. Presse wohl vorab über Polizeiaktion informiert.
    Von Nick Brauns
  • Niedergang der Linkspartei

    Keine Begeisterung für Spaltung

    Die Linke: Partei- und Fraktionschefs beraten in Leipzig. Wahlkampfauftakt in Berlin.
    Von Nico Popp
  • Deutsche Wohnen und Co. enteignen

    Nötig und möglich

    Zwischenbericht und Anhörung bestätigen: Enteignung von Wohnungsunternehmen würde helfen, Berlin hat entsprechende Gesetzgebungskompetenz.
    Von Kristian Stemmler
  • Rassismus in Griechenland

    Roma-Gemeinschaft weiter in Aufruhr

    Nach dem lebensgefährlichen Schuss auf einen 16jährigen ist der verantwortliche Polizist in den Hausarrest entlassen worden. Die teils gewaltsamen Proteste im Land dauern an.
    Von Ina Sembdner
  • Imperialismus

    »Es geht um die Vorherrschaft des Westens«

    Die eigene Dominanz militärisch absichern: Parlamentarische Versammlung der NATO traf sich in Washington. Ein Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen.
    Interview: Jan Greve
  • Staatsstreich in Lima

    Castillo beantragt Asyl in Mexiko

    Die Entscheidung darüber obliegt der neuen Regierung in Peru. Im Land gibt es derweil Demonstrationen gegen den »Putsch« und die Forderung, den abgesetzten Staatschef freizulassen.
    Von Volker Hermsdorf
  • »Autonomes Gebiet«

    Färöer wählen rot

    Sozialdemokraten gewinnen bei vorgezogener Parlamentswahl. Prodänische Unionspartei stolpert über konservatives Eherecht, das sie beibehalten will.
    Von Gabriel Kuhn
  • Testlauf für 2024

    Gujarat bleibt hindu-nationalistisch

    Bei regionalen Wahlen in Indien gewinnt die Regierungspartei von Narendra Modi in seinem Heimatstaat. In Himachal Pradesh und Delhi muss die BJP jedoch Verluste verzeichnen.
    Von Silva Lieberherr und Bhakti G., Mumbai
  • Lästiges Beiwerk

    Macron, Macht, Monarchie

    Der französische Präsident und seine Regierungschefin Borne schleifen das Parlament. Vorgesehen ist, »Reformen« für Renten und Haushalt per Dekret durchzuwinken.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Aufrüstung

    Rom und London rüsten mit Japan auf

    Die drei Länder verkünden ein gemeinsames Militärprojekt, um einen neuen Kampfjet zu bauen. Verwiesen wird auf zukünftige Sicherheitsbedrohungen.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Kapitalistische Krise in der Türkei

    »Für die Arbeiter hat das keine Vorteile«

    Türkische Wirtschaftsentwicklung von extremer Inflation gekennzeichnet. Ein Gespräch mit Michael Roberts.
    Interview: Vartan Halis Yildirim

Gern hätte der russische Präsident den Ultranationalisten, die von einer neuen Großmacht träumen, einen Sieg beschert – pünktlich zum Jahrestag des 30. Dezember 1922, als vor 100 Jahren die Sowjetunion als erstes kommunistisches Imperium gegründet wurde.

Ulf Mauder, dpa-Korrespondent in Moskau, am Freitag über die Politik Wladimir Putins
  • Energiepolitik

    Nehmen, was »übrig ist«

    Robert Habeck in Südafrika: Werber für erneuerbare Energien und deutsches Investitionskapital.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kulturpolitik

    Zeit der Wirren

    Die Ukraine ist mit dem Versuch gescheitert, eine Premiere an der Mailänder Scala zu verhindern.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Seele gelöscht

    Während du am Boden / das hier liest, läuft die / Fangflotte aus, vielleicht / zu ihrem letzten Fang, / begleitet von der Brandung.
    Von Kai Pohl
  • WM

    Ein Knoblauchwurstmärchen

    Zustände wie in Vegas: Ritter der Kokosnuss, der handelnde Mensch, die Kronjuwelen. Die Viertelfinals im Prophetendiskurs, Teil 2
    Von Pierre Deason-Tomory, Jürgen Roth, René Hamann, Ken Merten
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Porajmos

    Zur Vernichtung freigegeben

    Vor 80 Jahren begann mit dem »Auschwitz-Erlass« die Deportation der Sinti und Roma durch die Nazis.
    Von Janka Kluge
  • Geschichte

    Anno … 50. Woche

    »Entdeckung« Neuseelands, erste alliierte Informationen über den Holocaust, »Christmas Bombing« der USA in Vietnam.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Besonders gern wird ›wir‹ verwendet, wenn die Adressaten sich nicht dagegen wehren können (im Fernsehen, in Zeitungen usw.), wenn irgend etwas verkleistert werden soll. «
  • Russland

    »Die Leute erwarten den Sozialismus zurück«

    Über Abgeordnetenarbeit in Südsibirien, den Krieg in der Ukraine und die Angst des Westens vor einer Wiederkehr der Sowjetunion. Ein Gespräch mit Nikolai Platoschkin.
    Interview: Arnold Schölzel
  • Das Wunder von Delhi

    Unbequeme Wahrheit: Seit dem 24. Februar nahm Russland für Öl, Gas und Kohle weltweit 243 Milliarden US-Dollar ein, 119 Milliarden davon entfielen auf die EU.
    Von Arnold Schölzel
  • Zugunglücke in Europa

    Sicherheit ist möglich

    Vernetzung von europäischem Güterverkehrsnetz auf Schienen erfordert gemeinsamen Ansatz, um Unfälle zu verhindern.
    Von Francesco Bertolucci
  • xyz

    Die Terminierung des Dauerauftrags

    Selbstverständlich habe ich Robert Gernhardt bewundert, vor allem wohl deshalb, weil er alles konnte: Zeichnen, malen, sehr komisch dichten ...
    Von Christian Y. Schmidt
  • Bacalhau à Gomes de Sá

    Ein kleiner schwarzer Panther mit gelben Augen wutscht durch Udos Beine und springt auf das Bett von Doris, die noch nicht ganz wach ist – »Huch!«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!