3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 10.12.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Gute Geschichten

Influencer in Uniform | Do., 20.15 Uhr, ZDF Info
TikTok-Cops der Schweizer Stadtpolizei Winterthur.
Tik-Tok-Cops der Schweizer Stadtpolizei Winterthur (o. D.)

Wie und wofür nutzt die Polizei soziale Medien? Die Doku bietet einen Rundumschlag dazu, verschiedene Seiten kommen zu Wort: Polizeisprecher, Journalistinnen, Forscher. Wer Social Media nutzt, verfolgt ein Interesse; bei der Polizei ist dieses, Vertrauen aufzubauen und ein gutes Ansehen in der Bevölkerung zu bekommen. Oder, wie es ein Polizeisprecher sehr ungeschickt ausdrückte: »Wir haben da viele Chancen, also schöne Bilder, gute Geschichten … und dementsprechend ein vernünftiges Produkt zu erzeugen.« Das »Produkt« anhand eines Beispiels aus Berlin: Bei der Räumung des Kiezladens »Friedel 54« im Jahr 2017 verbreiteten die Beamten über Twitter die Falschinformation, die Bewohner hätten einen Türknauf unter Strom gesetzt und damit die Einsatzkräfte zu töten versucht. Dem Tweet mangelte es an Sachlichkeit, Richtigkeit und Neutralität. Dennoch (oder deswegen) verbreitete sich der »Beweis«, dass Linksautonome Gewalttäter seien, wie ein Lauffeuer. Die Polizei, dein Produkt und Hetzer. (ahe)

Aufklärung statt Propaganda

Die Tageszeitung junge Welt liefert Aufklärung statt Propaganda! Ihre tägliche Berichterstattung zeigt in Analysen und Hintergrundrecherchen auf, wer wie und in welchem Interesse handelt. Jetzt das Aktionsabo zum Preis von 75 Euro für 75 Ausgaben bestellen!

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo