jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Ausverkauf des Staates

    Markt regelt Bahnverkehr

    SPD, Grüne und FDP planen Zerschlagung der Infrastruktur. Monopolkommission empfiehlt Privatisierung von DB-Konzern, Post und Telekom.
    Von Simon Zeise
  • 75 Jahre jW

    Wer nicht feiert, hat verloren

    Für die Tageszeitung junge Welt gibt es etwas zu feiern. Zum Aktionspreis können Leserinnen und Leser die Zeitung zu deren 75. Geburtstag – bis zum 12. Februar 2022 – bestellen oder verschenken.
    Von jW-Kommunikation
  • Tiefgestapelt

    Politische Symbolhandlungen kann man protokollarisch aufwerten oder herunterspielen. Russland und Belarus entschieden sich für letzteres.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Adept des Tages: Roland Koch

    Es gibt sie noch, diese suchenden Geister. Sie streben stets nach mehr, Stillstand ist ihnen unbekannt. Roland Koch ist so einer. Am Freitag suchte er die »Frankfurter Regulierungskonferenz« heim.
    Von Jan Greve
  • Rosa-Luxemburg-Konferenz

    Kriegstreibern Paroli bieten

    Friedenskräfte stärken, imperialistische Aggression gegen Russland und China verhindern: Am 8. Januar findet in Berlin die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz statt.
    Von Stefan Huth
  • RLK 2022

    Kommt alle!

    Die Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz direkt vor Ort und im Livestream.
  • jW-Kunstedition

    Die Einsamkeit des Künstlers

    An diesem Sonnabend erscheint die achte Grafik in der junge Welt-Kunstedition: »Akt im Raum« von Rolf Biebl.
    Von Andreas Wessel
  • Linkspartei in der Krise

    »Haben versucht, die bessere SPD zu sein«

    In Brandenburg erzielte Die Linke bei der Bundestagswahl das schlechteste Ergebnis im Osten. Ursachensuche läuft. Ein Gespräch mit dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Martin Günther.
    Interview: Nico Popp
  • Die Linke

    Auf Linie gebracht

    Nur zwei Gegenstimmen bei Wahl von AfD-Mann ins Präsidium des Berliner Abgeordnetenhauses. Linke-Bürgermeister in Pankow womöglich mit AfD-Stimmen gewählt.
    Von Nick Brauns
  • Rassismus

    Die Ruhe nach dem Schuss

    Nach knapp zwei Jahren beginnt der Prozess gegen den ehemaligen CDU-Kommunalpolitiker Hans-Josef B. vor dem Kölner Landgericht. Er ist angeklagt, am 30. Dezember 2019 auf einen Heranwachsenden geschossen zu haben.
    Von Bernhard Krebs
  • Beschäftigungsverhältnisse

    In der Branche aufräumen

    Brief- und Paketdienstleister: Unternehmerverbände wollen Mindestlohn aushöhlen. Verdi fordert zwölf Euro ohne Ausnahme.
    Von Oliver Rast
  • Wenn der Staat zockt

    Hessen mästet Banken

    Minister aus Wiesbaden hatte 2011 die tolle Idee, den damals »historisch niedrigen Zinssatz« von 3,7 Prozent als Obergrenze für den Schuldendienst des Landes mit Hilfe von Finanzwetten festzuklopfen.
    Von Dieter Schubert
  • Greenwashing

    Klimagerechtigkeit jetzt!

    Knapp eine Woche nach dem Start der Weltklimakonferenz haben im schottischen Glasgow Tausende Menschen für mehr Tempo beim Klimaschutz demonstriert.
  • Zusammengerückt

    Schritte zur Integration

    Russland und Belarus unterzeichnen Memorandum über engeren wirtschaftlichen Zusammenschluss. Politische Union bleibt außen vor.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Gespräche in Wien

    Nicht mehr als ein Datum

    Atomverhandlungen mit Iran sollen fortgesetzt werden. Aussichten auf Einigung gering.
    Von Knut Mellenthin
  • Ortega ist Favorit

    Hetze auf Hochtouren

    Washington und Brüssel sprechen schon vor Parlaments- und Präsidentenwahl in Nicaragua von »Betrug«. 250 internationale Beobachter im Einsatz.
    Von Volker Hermsdorf
  • Premier Minh Chinh in Paris

    Beziehungen vertieft

    Vietnam und Frankreich unterzeichnen millionenschwere Wirtschaftsabkommen.
    Von Gerhard Feldbauer

Es fehlte uns die personelle und die inhaltliche Breite, vor allem auf dem Gebiet, das für uns als CSU immer essentiell war: die Sozialpolitik für die kleinen Leute.

Nochbundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erläuterte gegenüber dem Spiegel das Ergebnis der Unionsparteien bei der Bundestagswahl
  • Infrastruktur

    Privater Bremsklotz

    Wettbewerbsbahn sollte Baden-Württembergs Aushängeschild werden. Jetzt droht die Pleite und der Staat springt ein.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Klassik

    So leuchtet’s ein

    Wenn Hammerflügel träumen: Alexander Melnikow und das Sinfonieorchester Basel spielen Brahms.
    Von Stefan Siegert
  • Literatur

    Verbarrikadiert hinter Schweigen

    Mit »Das Land der anderen« beginnt Leïla Slimani eine Trilogie über die franko-marokkanische Verflechtungsgeschichte.
    Von Angelo Algieri
  • Ausstellung

    »Ach da bist du«

    »Suizid – Let’s talk about it!«: Eine Kasseler Ausstellung nähert sich dem Thema Freitod.
    Von Götz Eisenberg
  • Freie Fahrt!

    Habe, Lindner, heißen Dank: / Tempolimit ist Geschichte! / Die Idee war krumm und krank, / Und du machtest sie zunichte.
    Von Thomas Gsella
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Kalter Krieg

    »Erste Partei Frankreichs«

    Am 10. November 1946 gewannen die Kommunisten die Wahlen zur Nationalversammlung.
    Von Stefan Ripplinger

Kurz notiert

  • Lina E. seit einem Jahr in Untersuchungshaft

    Die Rote Hilfe kritisierte am Freitag das Vorgehen sächsischer Behörden gegen antifaschistische Strukturen. Verdi fordert angesichts steigender Gaspreise ein »Energiegeld« für Geringverdiener.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wir brauchen keine linken Politiker, die sich gern und oft in Talkshows sehen lassen. Wir brauchen sie bei den Menschen auf der Straße.«
  • Deindustrialisierung des Ostens

    »Damit haben wir ein Deutsch-Europa erhalten«

    Über die Folgen der Währungsunion und des Anschlusses der DDR für den Kontinent sowie den Zuschnitt der Wirtschaftsordnung nach 1990.
    Interview: Andrei Doultsev
  • Homogenisiert

    Der Banker Ehrhardt Bödecker war ein Großspender für die Fassade der Bundesraubkunsthalle »Humboldt-Forum«. Sein braun gefärbter Preußenkult entwickelte sich offenbar parallel zum Aufstieg von NSU, Neuer Rechter und AfD.
    Von Arnold Schölzel
  • Bildreportage

    Sich selbst entdeckt

    Tänzer in Kolumbien: Wilsons langer Weg zum Ballett. Dritter Teil der Reihe »La Forma Masculina«.
    Von Santiago Barreiro
  • Fusilli alla napoletana

    »Warum heißt das eigentlich Erderwärmung?« frage ich Roswitha am Ufer des dampfenden Flüsschens Tepla in Karlovy Vary (Karlsbad), frierend.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!