75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Protest gegen UN-Konferenz »COP 26«

    Klimakiller Kapitalismus

    Hunderttausende demonstrieren weltweit für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit. Regierende setzen auf Finanzmärkte.
    Von Raphaël Schmeller
  • Krieg und Krise

    Mit der kommenden Bundesregierung droht eine drastische Verschärfung: Attacken gegen die Arbeiterbewegung, Privatisierung und Aufrüstung sind die Kernvorhaben von SPD, Grünen und FDP.
    Von Simon Zeise
  • Koordinierte Kampagne

    Politprofis spielen Aktivisten

    Agitation gegen China: IPAC vereint politisches Spektrum von Grünen bis Ultrarechten. An Geld und Sponsoren fehlt es nicht.
    Von Jörg Kronauer
  • Feindbild China

    Provokation und Propaganda

    Der IPAC-Beirat ist einschlägig vorbelastet. Ein Blick auf die Tätigkeitsfelder der Mitglieder.
    Von Jörg Kronauer
  • USA-Lateinamerika

    Big Stick

    Varianten der Gewalt. Entstehung und Methodik des US-Imperialismus in Lateinamerika gestern und heute. 16 Thesen
    Von Ingar Solty
  • Rechte Gewalt

    Faschisten rüsten auf

    Über 1.500 Neonazis und »Reichsbürger« besitzen legal Waffen. Hohe Konzentration in Mecklenburg-Vorpommern.
  • Rechte Mobilisierung

    Spürbare Radikalisierung

    Leipzig: Tausende »Querdenker« bei Kundgebungen am Samstag. Angriffe auf Gegendemonstranten nach Öffnung eines Polizeikessels.
    Von Kristian Stemmler
  • »Gigafactory«

    Nur eine Formsache fürs Amt

    Tesla-Fabrik: Bürgerinitiative Grünheide pocht auf weitere Überprüfung von Bauunterlagen.
    Von Bernd Müller
  • Folgen der Pandemie

    Pleiteflughafen BER

    Betreiber rechnen mit Konzernverlust von 350 Millionen Euro.
  • Afghanistan nach NATO-Krieg

    »Die meisten kommen ohnehin nicht raus«

    Ehemalige Angestellte der Bundeswehr sitzen ohne Pässe und Visa im von Taliban regierten Land fest. Ein Gespräch mit Axel Steier, Gründer und Vorstandsmitglied der Rettungsorganisation »Mission Lifeline«.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Drei Monate im Amt

    Von Problemen gezeichnet

    Linksregierung in Peru: Kabinett gewinnt Vertrauensabstimmung im Parlament. Streitigkeiten zwischen dem Präsidenten und seiner Partei.
    Von Quincy Stemmler, Lima
  • Rassismus

    Hoffnung für Sámi

    Schwedens Regierung kündigt Einrichtung von Wahrheitskommission zu Diskriminierung indigener Bevölkerung an.
    Von Gabriel Kuhn, Stockholm
  • Ausbildung und Aufrüstung

    Menschenrechte zweitrangig

    Deutschland und Kolumbien vereinbaren Kooperationsabkommen in »Verteidigungsfragen«.
    Von Frederic Schnatterer

Willkommen in der DDR!

Hubertus Knabe, bis zu seiner Ablösung 2018 Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, kommentierte am Sonnabend bei Twitter den Plan von SPD und Linkspartei in Mecklenburg-Vorpommern, den Internationalen Frauentag am 8. März zum landesweiten Feiertag zu machen.
  • Kein Dach über dem Kopf

    Das Auto als Zuhause

    Spekulation und Pandemie verschärfen Wohnungskrise in den USA. Obdachlose Studenten übernachten im Pkw.
    Von Marco Schröder
  • Rohstoffe

    Biden wird ignoriert

    »OPEC plus« geht nicht auf Forderungen des US-Präsidenten ein, die Ölproduktion deutlich zu erhöhen.
    Von Knut Mellenthin
  • Fotowettbewerb

    Bilderflut

    Die Jury des jW-Fotowettbewerbs hat getagt. Die preisgekrönten Fotos werden in einer Beilage vorgestellt, die am Mittwoch, dem 17. November, junge Welt beiliegt.
  • Theater

    »Das schärft den Blick«

    Über das Theater heute, Corona und den ewigen Traum vom Glück. Gespräch mit Thomas Roth.
    Von Frank Willmann
  • Pop

    Die dunklen Töne

    Ohne einander sind wir verloren: Courtney Marie Andrews verzaubert in Nijmegen.
    Von Frank Schwarzberg
  • Kino

    Die Macht der Ohnmacht

    Unprätentiös und undidaktisch: Shahrbanoo Sadats Film »Kabul Kinderheim«.
    Von Felix Bartels
  • Endlichkeit

    Frauenraub in Leipzig

    Die ostdeutsche Landschaftsgestaltung verwächst sich.
    Von Bernhard Spring
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Kapitalismus und Verkehr

    Tempowahn im Treibhaus

    Immer schneller: Winfried Wolf über das System der Mobilität im Zeitalter der Klimakrise.
    Von Klaus Gietinger
  • Debatte über die Klimakrise

    Sie und wir

    Gute Argumente, schlecht aufgeschrieben: Fred Vargas über die Ursachen der Klimakatastrophe.
    Von Burkhard Ilschner

Kurz notiert

  • Warnstreiks in Sachsen-Anhalt

    GEW Sachsen-Anhalt ruft zu Protesten im Rahmen der Tarifrunde der Länder auf. Verdi kritisiert Koalitionspläne zu Minijobs.
  • Sportpolitik

    Symbolische Scharmützel

    Südtiroler Sportler werden immer wieder vom Nationalismus eingeholt.
    Von Gabriel Kuhn
  • Basketball

    Was geht und was nicht geht.

    Rassismus und Frauenfeindlichkeit: Basketballliga NBA leitet Untersuchung gegen Besitzer der Phoenix Suns ein.
    Von Rouven Ahl
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Schutz der Mörder Oury Jallohs sendet eine bedeutsame Botschaft aus: Euer Staat steht hinter euch! Eure Kaltblütigkeit wird noch gebraucht!«