Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
  • Venezuela

    Caracas reicht’s

    Venezuela weist EU-Botschafterin nach Verhängung neuer Strafmaßnahmen aus. Spanien offenbar in gescheiterte Söldnerinvasion verstrickt.
    Von Volker Hermsdorf
  • Zeit für zwölf Euro

    Selbst Clemens Tönnies hält einen Mindestlohn von zwölf Euro inzwischen für vertretbar. Insofern öffnet sich für die Gewerkschaften derzeit ein Fenster der Gelegenheit, ihre Konfliktfähigkeit unter Beweis zu stellen.
    Von Christoph Butterwegge
  • Exkolonie des Tages: Hongkong

    Was das Sicherheitsgesetz nicht ist: ein Ende des Prinzips »Ein Land, zwei Systeme«, das Hongkong eigene Gesetzgebung und Exekutive gestattet. Das alles war 1982 ein Zugeständnis Chinas, und es hat sein Wort gehalten.
    Von Sebastian Carlens
  • Solidarität mit Kuba

    »Zynisch und menschenverachtend«

    Druck aufbauen für Aufhebung der US-Blockade gegen Kuba. Ein Gespräch mit Hans-Peter Weymar, Mitinitiator einer Petition an die Bundesregierung.
    Von Volker Hermsdorf
  • US-Polizeireformen

    Am Problem vorbei

    In den USA wird der Ruf nach radikalen Polizeireformen immer lauter. Trumps Entwurf und Gegenvorschläge der Demokraten weichen den Forderungen der Protestbewegung nach grundlegenden Veränderungen aus
    Von Jürgen Heiser
  • Staatliche Diffamierungsversuche

    »Sie haben alles möglichst negativ ausgelegt«

    Das Berliner Finanzamt hält in seiner ersten Antwort auf den Einspruch VVN-BdA am geplanten Entzug der Gemeinnützigkeit fest. Ein Gespräch mit Thomas Willms.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Während Erdogan-Besuch in BRD

    Illegaler Polizeieinsatz

    Das Eindringen von Polizisten in das Büro des Bundestagsabgeordneten Michel Brandt (Die Linke) im September 2018 war verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht laut nun öffentlichem Urteil entschieden.
  • Mordfall Walter Lübcke

    CDU will Ausschuss leiten

    Mord an Walter Lübcke: Aufklärungsversuche auf zwei Ebenen – im hessischen Landtag und vor Gericht.
    Von Claudia Wangerin
  • Debatte über Wahlrechtsreform

    Stühlerücken in Berlin

    Kleineres Parlament, größere Wahlkreise: Hektische Debatte über Änderung des Bundestagswahlrechts.
    Von Kristian Stemmler
  • Der schöne Schein

    Maß der Arbeitszeit

    Eine kurze Geschichte des Geldes. Teil 10 und Schluss: Geld im Sozialismus. Es bleibt die Funktion als bescheidene Verrechnungseinheit.
    Von Lucas Zeise
  • Konzernpolitik in der BRD

    Patriarch nimmersatt

    Hauptaktionär Thiele nach vier Jahren zurück in Knorr-Bremse-Aufsichtsrat
    Von Oliver Rast
  • Atomwaffengegner machen mobil

    »Es ist ein Ort absichtsvoller Geheimhaltung«

    Am Fliegerhorst Büchel sind wieder Proteste gegen die Stationierung von US-Atomwaffen geplant. Ein Gespräch mit Johannes Oehler
    Interview: Interview: Gitta Düperthal
  • Gedenken

    Gegen das Vergessen

    Präsident Wladimir Putin hat am Dienstag ein Denkmal für gefallene Sowjetsoldaten in Rschew an einem der blutigsten Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs in Russland eingeweiht.
  • Syrien

    Sanktionen und »Hilfe«

    Die EU und die Vereinten Nationen sammeln erneut Geld für Syrien und verletzen weiter die Souveränität des Landes. Die gegen Damaskus gerichteten Strafmaßnahmen bleiben in Kraft.
    Von Karin Leukefeld
  • Spanien

    Spanien schottet sich ab

    Trotz Beteiligung von Linksbündnis: Regierung setzt auf Abschreckung von Flüchtenden.
    Von Carmela Negrete
  • Indien

    Keine Gnade

    Indiens rechte Regierung verstärkt in der Coronakrise die Verfolgung politischer Gegner und von Journalisten. Auch vom UN-Menschenrechtsrat wird Neu-Delhi gerügt.
    Von Silva Lieberherr und Aditi Dixit, Mumbai
  • Belgien Kongo

    Wenig Einsicht in Brüssel

    60 Jahre unabhängiges Kongo. Belgiens König entschuldigt sich nicht für Kolonialzeit.
    Von Gerrit Hoekman

Eine Revolution! Bisher haben wir zuerst gebaut und dann einen Fahrplan erstellt.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Dienstag laut einer Mitteilung des Ministeriums per Twitter zur Vorstellung des sogenannten Schienenpakts für den »Deutschlandtakt« im Schienenverkehr.
  • Permanentes Krisengebiet

    Börse unter Beschuss

    216 Millionen Einwohner, hohe Geburtenrate, Erwerbslosigkeit und Armut: Die Atommacht Pakistan hat nicht nur eine schwache Ökonomie. Religiöse- und Stammeskonflikte setzen dem Land schwer zu.
    Von Thomas Berger
  • Maritime Wirtschaft

    Hunderte Tonnen Treibgut

    Untersuchungsbericht zu Frachtverlust auf hoher See des Containerschiffs »MSC Zoe« vorgelegt.
    Von Burkhard Ilschner
  • Film

    An der Wurzel des Terrors

    Tatsächlich Helden: Olivier Assayas’ Film »Wasp Network« über den Kampf der »Cuban Five« gegen exilkubanische Machenschaften.
    Von Kai Köhler
  • Hetterle, Fürneisen, Brauer

    Als der kleine Charles 1946 bei der Defa seine erste Filmrolle spielte – »Irgendwo in Berlin« hieß der Trümmerfilm – ließ er sich wohl nicht träumen, dass er mehr als 50 Jahre später ein Plattenstar werden würde.
    Von Jegor Jublimov
  • Klassik

    Über allem schwebend

    Präzision satt Wucht: Hans-Christoph Rademann spart bei Bachs Johannes-Passion mit Effekten.
    Von Stefan Siegert
  • Rotlicht: Gewaltmonopol

    Es gibt Linke, die fordern angesichts rassistischer Polizeigewalt pauschal die Abschaffung der Polizei und die Aufhebung des staatlichen Gewaltmonopols. Das aber ist alles andere als eine gute Idee.
    Von Daniel Bratanovic
  • Nachschlag: Legales Giftgas

    Neben Gummigeschossen, Elektroschockpistolen und »Pfefferspray« zählt »Tränengas« zu den am häufigsten von Polizeien und Sicherheitskräften eingesetzten Mitteln – obwohl es als militärischer Kampfstoff nicht erlaubt ist.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Namenspatrone in der BRD

    Schleyers langer Schatten

    Das Linksbündnis im Stuttgarter Gemeinderat fordert die kritische Überprüfung von Straßen und Gebäuden, deren Namensgeber eine faschistische oder koloniale Vergangenheit haben.
    Von Tilman Baur
  • Militante Rechte in der BRD

    Kontinuierliche Bedrohung

    Das antifaschistische Magazin »Der rechte Rand« widmet sich in Ausgabe Nr. 184 schwerpunktmäßig dem Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik.
    Von Felix Clay
  • Fußball

    Gegen Sechzig ist auch geil

    Die wilden Zweitligaminuten: Wie ein paar Dutzend Clubberer im Nürnberger Jagdstüberl den Absturz auf den Relegationsplatz erlebten.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Wie Hinkelsteinweitwurf

    Mit 15 Jahren und 219 Tagen ist Luka Romero der jüngste Debütant in der Geschichte des spanischen Fußballs, und dass 15 Jahre für ein Debüt ein gutes Alter sind, beweisen Pelé, Maradona, Neymar Jr. und »Kun« Agüero.
    Von André Dahlmeyer