Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.07.2020, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14_TV.jpg
Yoel (Avi Kushnir) baut an seinem Motorrad: »Zwischen zwei Leben«

Made in Südwest

Warum Birkenstock so ­erfolgreich ist

Lange galt die Birkenstock-Sandale aus Neustadt als fußbettfreundlich und funktional, aber auch plump und wenig sexy. Aus der Schlappe aus dem Westerwald ist nun aber ein Fashionartikel geworden, der auf den Laufstegen und roten Teppichen der Welt zu Hause ist. Was ist passiert? D 2020.

SWR, 18.15 Uhr

Der Flug des Schmetterlings

Die zehnjährige Violette ist ein glückliches Scheidungskind. Doch das ändert sich, als bei dem Mädchen ein unheilbarer Hirntumor entdeckt wird. Panisch nimmt der Vater sein Kind mit auf eine letzte Reise von Lausanne nach Italien. F/CH 1992.

Arte, 20.15 Uhr

Bauern auf den Barrikaden

Wie Landwirte um faire Preise kämpfen

Die (Industrie-)Bauern haben als einzige Gruppe ein eigenes Ministerium, das ein reiner Lobbyladen ist. Was also gibt es zu klagen? Stefan Bormann, Jungbauer aus Rheinland-Pfalz, steht kurz vor der Hofübernahme und stellt sich die Frage, ob er mit 100 Milchkühen auch in Zukunft die Familie ernähren kann. Bormanns Betrieb liegt in einem sogenannten roten Gebiet – im Grundwasser ist zuviel Nitrat. Aufgrund der flächendeckenden Nitratbelastung drohen Deutschland EU-Strafzahlungen von 850.000 Euro pro Tag; deshalb soll der Milchbauer künftig 20 Prozent weniger Gülle ausbringen und müsste ein zweites Auffangbecken bauen. Das könnte den finanziellen Rahmen seines Betriebs sprengen. Jahrelang hätte sich die Agrarwirtschaft gegen Umweltauflagen gewehrt, sagt der ehemalige niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer. Jetzt seien die Auswirkungen nicht mehr zu leugnen: Insektensterben, Rückgang der Artenvielfalt und zuviel Nitrat im Grundwasser. D 2020.

ZDF, 22.45 Uhr

Ewa – Zwischen zwei Leben

Yoel und Ewa sind seit Jahren glücklich miteinander. Ewa, eine Holocaust-Überlebende, ist herzkrank, ihr Zustand verschlimmert sich. Daher beschließt Yoel, seine Firma zu verkaufen, um mehr Zeit mit seiner Frau verbringen zu können. Außerdem will er ein wenig Ordnung in ihr Haus bringen. Beim Aufräumen taucht ein schwerwiegender Brief auf. ISR/F/PL 2016.

Arte, 23.50 Uhr

Mehr aus: Feuilleton