Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Republikgeburtstag

    40 Jahre Mietendeckel

    Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Soziale Grundrechte hatten in dem sozialistischen Staat bis zuletzt Verfassungsrang.
    Von Stefan Huth
  • Freiheit der Heuchler

    Sobald es um Einfluss geht, spielen die zahllosen von den Repressionskräfte im Irak getöteten Demonstranten keine Rolle mehr: Auch das gehört zur westlichen »Freiheit« dazu.
    Von Jörg Kronauer
  • Arbeitskampf

    Alle für den Osten!

    Den Kampf um die 35-Stunden-Woche kann die IG Metall nur als Gesamtorganisation gewinnen. Ein klares Signal des Gewerkschaftstags ist angebracht.
    Von Daniel Behruzi
  • »Letztentscheidungsrecht«

    Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft

    In Antrag auf Gewerkschaftstag wird Mitbestimmung in Unternehmen auch für wirtschaftliche Angelegenheiten, bei der Personalbedarfsplanung und im Falle drohender Massenentlassungen verlangt.
    Von Daniel Behruzi
  • Unterwegs im Osten (Teil 3)

    Wie es war

    Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Eine Erinnerung.
    Von Burga Kalinowski
  • Beschäftigung mit der DDR

    »Wie in der billigsten Netflix-Serie«

    Bürgerliche Medien geifern gegen DDR, die heute vor 70 Jahren gegründet wurde. Linke muss sich mit Geschichte beschäftigen. Ein Gespräch mit Ringo Ehlert.
    Interview: Jan Greve
  • Flügelkämpfe in NRW-AfD

    Showdown im Wunderland

    Nordrhein-westfälische AfD wählt neuen Vorsitzenden. Interne Querelen dürften sich trotzdem fortsetzen
    Von Markus Bernhardt
  • »Aufstand gegen das Aussterben«

    Widerstandsrecht im Praxistest

    Geplante Blockaden: »Extinction Rebellion« beruft sich auf das Grundgesetz.
    Von Claudia Wangerin
  • Von wegen Weihnachtsgeld

    Streiks mit Nebenwirkung

    Wegen der Gewerkschaftsforderung nach Gewährung eines Bonus am Jahresende für die Gebäudereiniger ließ die Unternehmerseite Tarifgespäche platzen.
    Von Bernd Müller
  • Suspekte Motorsteuerung

    Dieselskandal holt Daimler ein

    Software soll dafür gesorgt haben, dass der Grenzwert für Stickoxide von 180 Milligramm pro Kilometer nur beim gesetzlichen Prüfzyklus eingehalten werde, aber nicht im täglichen Betrieb.
  • Wahl in Portugal

    Stimme abgegeben

    In Portugal ist am Sonntag ein neues Parlament gewählt worden. Die Umfragen sagten vor der Abstimmung einen Sieg der regierenden Sozialistischen Partei voraus.
  • »Brexit« Großbritannien

    Unklarheit über »Brexit«

    Vor Gesprächen: EU zeigt sich offen für Fristverlängerung. Schotten demonstrieren für Unabhängigkeit.
  • Ecuador Protestbewegung

    Moreno sagt Reise ab

    Präsident kommt angesichts der Protestbewegung in Ecuador nicht nach Deutschland. Gewerkschaften kündigen Generalstreik an.
    Von Volker Hermsdorf
  • Proteste im Irak

    Proteste halten an

    Demonstranten fordern Rücktritt der irakischen Regierung. Die beschließt Maßnahmen zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und Wohnungsnot.
    Von Wiebke Diehl
  • Nordyrien Türkei

    Kriegstrommeln in Ankara

    Der türkische Präsident Erdogan kündigt Einmarsch in Nordsyrien an.
    Von Nick Brauns

Ich bin immer noch fest überzeugt, dass jemand den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft organisieren muss. Das ist die Aufgabe der Sozialdemokratie.

Berlins Innensenator und SPD-Landesvize Andreas Geisel laut Bericht der Deutschen Presseagentur vom Sonntag in Berlin.
  • Schuldenfalle

    Armutsfalle Mikrokredit

    Trotz staatlicher »Deckelung« bei 18 Prozent Zinsen per annum führt massenhafte Vergabe von Kleinstdarlehen immer häufiger zum Ruin der Kreditnehmer.
    Von Thomas Berger, Phnom Penh
  • Partner auf Distanz

    Rückschlag für Facebooks Geldprojekt

    Die vom US-Multi Facebook Inc. geplante Internetwährung »Libra« scheint nicht mehr allen bisher am Projekt Beteiligten eine gute Idee zu sein.
  • Reden ist Silber

    Höllendackel

    Mitte September ist das Berliner Landgericht zu dem Urteil gelangt, dass sich Renate Künast die Bezeichnungen »Geisteskranke«, »Stück Scheiße«, »Schlampe« und »altes grünes Drecksschwein« gefallen lassen müsse.
    Von Gerhard Henschel
  • Kunst

    Die Narbe ist noch zu sehen

    Hannah Ryggens Tapisserien: »Gewebte Manifeste« in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt am Main.
    Von Herbert Bauch
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Theorie der Geschichte

    Ohne Staat und Politik

    Raimund G. Philipp wendet sich am Beispiel Chinas gegen die Rückprojektion bürgerlicher Kategorien auf vormoderne Gesellschaften
    Von Gerd Bedszent
  • Friedensbewegung

    Entscheidende Frage

    Sammelband zur Friedenspolitik wendet sich gegen Aufrüstungskurs
    Von Franziska Lindner

Kurz notiert

  • Die Wahrheit über den 7. Spieltag

    Und da wäre es fast schon passiert. Aber Wagners blaue Wundertruppe FC Schalke ist noch nicht gefestigt genug, um einen knappen 1:0-Vorsprung über die Ziellinie zu schaukeln.
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Rechten werden von bürgerlichen Parteien unterstützt, durch eine Mischung von Grusel- und Faszinationsjournalismus populär gemacht und von den Repressionsorganen geduldet. «