Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Friedensbewegung

    Macht den Abflug!

    Abrüstung von unten: Protest gegen US-Atomwaffenstandort Büchel
    Von Jan Greve
  • Karl Marx

    Die Welt ändern

    Marx-Lektüre hilft, die Welt so zu sehen, wie sie ist. jW-Lesen auch
    Von Arnold Schölzel
  • Sommerabo

    Kämpfen, feiern, abonnieren!

    Die »Fiesta de Solidaridad« ist eine wunderbare Gelegenheit, Kuba solidarisch zu unterstützen, mit Gleichgesinnten Kraft für neue Kämpfe zu tanken und ein jW-Aktionsabo zu erwerben oder zu verschenken.
  • Politische Geiselnahme

    Die schwachen Dämme gegen Barbarei, die man Völkerrecht nennt, sie halten nicht mehr. Und was tut die EU? Sie lässt sich ein mit korrupten »Küstenwächtern«.
    Von Jörg Kronauer
  • Kitakrise

    Immer auf die Kleinen

    Seit August 2013 hat jedes Kind unter drei Jahren ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Trotzdem fehlen deutschlandweit noch immer 300.000 Plätze pro Jahr.
    Von Eleonora Roldán Mendívil
  • Ungarn

    Verdrängter Terror

    Vor zehn Jahren begingen ungarische Neonazis mehrere Morde an Roma. Bis heute sind die Hintergründe nicht aufgeklärt. Die ungarische Öffentlichkeit will von dem Thema kaum mehr etwas wissen.
    Von Matthias István Köhler
  • Düsseldorf

    Schnell weg

    Sondersitzung zum Fall Sami A. im Landtag NRW. Opposition spricht von Selbstjustiz der Regierung
    Von Annette Hauschild
  • Drogenpolitik

    Alleingelassen und verfolgt

    Bundesweit wird heute an verstorbene Drogenkonsumenten erinnert. Linke fordert »radikalen Kurswechsel«
    Von Markus Bernhardt
  • Organisierte Armut

    Gesetzlicher Mangellohn

    Gehaltsuntergrenze von 8,84 Euro in der Stunde reicht in vielen deutschen Kreisen und Kommunen nicht zum Leben aus
    Von Susan Bonath
  • Dauerausstand

    Arbeitskampf mit Fernwirkung

    Streik bei Autozulieferer Halberg-Guss: Kunden fordern Ende, weil Bauteile knapp werden.
    Von Stefan Thiel
  • Nicaragua

    ¡No Pasarán!

    Hunderttausende feiern 39. Jahrestag der Revolution in Nicaragua
  • Russland

    Später, dafür mehr?

    Russisches Parlament verabschiedet Rentenreform in erster Lesung. Proteste im ganzen Land
    Von Reinhard Lauterbach
  • Spanien

    Sie sind wieder da

    Spaniens Rechte im Umbruch: PP sucht neue Spitze, Franco-Stiftung fordert Putsch
    Von Carmela Negrete
  • Orbán in Israel

    Gemeinsam gegen Migranten

    Ungarn und Israel demonstrieren »hervorragende Verbindungen«. Netanjahu will osteuropäische Staaten gegen EU instrumentalisieren
    Von Knut Mellenthin
  • Italien

    Mehr als das Kolosseum

    Der Stadtregierung von Rom sind die vielen besetzten Häuser ein Dorn im Auge
    Von Martina Zaninelli

Zitat des Tages

Wer Klassenkampf von oben sät, wird neuen Klassenkampf von unten ernten. Aber keinen durch Gewerkschaften und Sozialdemokratie gezähmten, sondern einen rücksichtslosen und rüden populistischen von rechts.

Sigmar Gabriel, früherer SPD-Chef und Bundesminister, in einem Gastkommentar für das Handelsblatt
  • Arbeitskampf

    Zweitagewoche bei Ryanair

    Dumping-Airline mit Streiks überzogen. In fünf Ländern bleiben Maschinen am Boden
  • Linksregierung

    Marxisten zahlen zu wenig

    In Nepal fordern Gewerkschaften die Erhöhung des Mindestlohns. Arbeiter wandern zu Tausenden auf Jobsuche ins Ausland ab
    Von Thomas Berger
  • Konzert

    Online-SpezialZauberer auf dem Dach

    Der brasilianische Weltstar Gilberto Gil kam mit seinem legendären Album »Refavela« nach Berlin. Solidaritätsbekundungen für Lula da Silva
    Von Peter Steiniger
  • Literatur

    Lindwurm gebändigt

    Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag hat der große Germanist und Peter-Weiss-Experte Jürgen Schutte einen unverzichtbaren Registerband zur »Ästhetik des Widerstands« vorgelegt
    Von Enno Stahl
  • Popgeschäft

    Wieder Teenie werden

    Vier erwachsene Kinderstars, allesamt Millionäre, aber als Band doch strikt in zwei Hälften geteilt. Ein Film über die Vollprofis von Tokio Hotel auf Arte am Sonntag.
    Von Maximilian Schäffer
  • Literatur

    Hunger tut weh

    Unterhaltungskunst, zeitgenossenschaftlich: Zum 125. Geburtstag Hans Falladas
    Von Stefan Gärtner
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Lateinamerika

    »Der dumme Krieg«

    Vor 80 Jahren beendeten Bolivien und Paraguay per Friedensvertrag ihre militärische Auseinandersetzung im »Gran Chaco«. Hinter dem Krieg standen nicht zuletzt Interessen von Ölkonzernen.
    Von Volker Hermsdorf

Kurz notiert

  • Repressionsfälle

    Die Linke Bremen zum Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher. Außerdem: Bewohner eines Wohnprojekts in Greifswald wurden Opfer einer Polizeirazzia
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ich frage mich, wann denn der Europäische Gerichtshof die BRD verurteilen wird. Wurde doch gegen Mitverantwortliche für die NSU-Morde aus den Geheimdiensten nie ermittelt. «
  • Versteckter Bürgerkrieg

    Was ist das Proletariat? Darauf antworteten Karl Marx und Friedrich Engels 1848 im »Manifest der Kommunistischen Partei«. Ein Auszug
  • Nach Drehbuch

    Wie die Nachrichtenagentur AFP in diesen Tagen über (weniger aus) Nicaragua berichtet. Auszug aus einem Drehbuch
    Von Arnold Schölzel
  • An einem Montag

    Diese Geräusche – woher stammten sie nur? Sie hörten sich an wie Geflüster. Wahrscheinlich der Wind, der sich im Dachstuhl verfängt, dachte ich erst, eine Sinnestäuschung, nicht mehr. Doch hier verhielt es sich anders.
    Von Ludwig Lugmeier
  • Mexikanische Spiegeleier mit Tomaten

    Buñuel zeigt Armut in ihrer schlimmsten Form: Es gibt keine Solidarität unter den Ausgebeuteten, die Kleinen machen sich gegenseitig noch kleiner. Und der Zuschauer darf nirgendwo Empathie entwickeln.
    Von Ina Bösecke
  • Japan

    Blütenträume und Wortgefechte

    Während Gärten und Parks in den schönsten Farben leuchten, streitet Japan über eine brisante Verfassungsänderung
    Von Michael Streitberg