Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Kiew setzt auf krieg

    Flucht aus dem Donbass

    »Volksrepubliken« veranlassen Evakuierung Richtung Russland. Warnung vor ukrainischem Angriff. USA sehen weiter »falsche Provokation«.
    Von Ina Sembdner
  • 75 Jahre jW

    Zwischentöne, die die Welt verändern

    Dass die bestehenden Verhältnisse unerträglich sind, zeigen eine progressive Kultur und Gegenöffentlichkeit auf. Mit dem Aktionsabo der Tageszeitung junge Welt bekommen sie beides.
    Von Aktion/Kommunikation
  • Vogelfrei

    Die USA und der Westen sind nicht willens, mit einer multipolaren Welt umzugehen. Das stellte der russische Präsident bereits vor 15 Jahren in einer vielbeachteten Rede auf der Münchner »Sicherheitskonferenz« fest.
    Von Arnold Schölzel
  • Energieversorgung

    Atomdeal im Abschaltjahr

    Die Grünen wollten die Lücke im Atomausstieg schließen. Statt dessen könnte mit Habecks Zustimmung Russland hierzulande ins Atomgeschäft einsteigen.
    Von Angela Wolff
  • Militärischer Missbrauch

    Nukleare Gefahr

    Technische Universität München betreibt in Garching Forschungsreaktor mit atomwaffentauglichem Uran.
    Von Dirk Seifert
  • Geschichte der Weimarer Republik

    Faschistischer Vorläufer

    Seine Hetze weckte Mordlust und Mordbereitschaft. Im Januar 1919 gründete sich der antisemitische Deutschvölkische Schutz- und Trutzbund. Viele seiner Mitglieder fanden bald den Weg in die NSDAP.
    Von Manfred Weißbecker
  • Rechte Gewalt

    »Mit den Morden waren wir alle gemeint«

    Zwei Jahre nach rechtem Terror in Hanau bleiben viele Fragen. Aktivisten fordern Aufklärung und Konsequenzen. Ein Gespräch mit Leila Adil vom Bündnis 19. Februar Berlin.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Immobilienbranche

    Für bezahlbare Bleibe

    Kampagne fordert sechsjährigen Mietenstopp in »besonders belasteten Wohnungsmärkten«.
    Von Oliver Rast
  • Faschismus

    Hass gegen Linke

    Vor 25 Jahren schoss ein Neonazi den Berliner Buchhändler Klaus Baltruschat nieder.
    Von Nick Brauns
  • Rassistischer Anschlag von Hanau

    Zwei Jahre ohne Aufklärung

    Gedenken an Opfer. Angehörige bekräftigen Forderungen.
    Von Kristian Stemmler
  • Energiekosten

    Heizen oder essen

    Anstieg der Strom- und Gassperren erwartet. Schon jetzt leben gut 7,2 Millionen in kalten Wohnungen.
    Von Susanne Knütter
  • Auszubildende am Arbeitsmarkt

    Unternehmen verprellen Nachwuchs

    Niedersachsen: DGB fordert Ausbildungsgarantie gegen Fachkräftemangel und unbesetzte Ausbildungsstellen.
    Von David Maiwald
  • Arbeiterbewegung

    »Die andere Seite der Geschichte erfahren«

    Vor 103 Jahren wurden in Bottrop Revolutionäre erschossen. Am Sonnabend soll ihrer gedacht werden. Ein Gespräch mit dem Lokalhistoriker Sahin Aydin.
    Interview: Nick Brauns
  • Gesundheitspolitik

    Absage an Patentfreigabe

    EU-Afrika-Gipfel: Sechs afrikanische Länder sollen mRNA-Impfstoff herstellen.
  • Verbrechen des Kolonialismus

    Brutalität mit System

    Vergewaltigung, Folter, Brandschatzung: Studie belegt niederländische Verbrechen in Indonesien.
    Von Gerrit Hoekman
  • Caracas und Moskau

    Vertrauensvolle Partner

    Venezuela und Russland vereinbaren engere Zusammenarbeit. Maduro fordert Ende »hegemonialer Imperien«.
    Von Volker Hermsdorf
  • Jagd nach Bodenschätzen

    Kanonen für die Ägäis

    Der Konflikt zwischen der Türkei und Griechenland wird durch neue französische Waffen für Athen angeheizt.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania

Ist es Zufall, dass einer von Wladimir Putins zuverlässigsten Fürsprechern in Deutschland, der Linken-MdB und frühere SED-Vorsitzende Gregor Gysi, diese Woche bereits russische Desinformation über die angeblich bedrohten russischsprachigen Bürger in der Ukraine im Bundestag verbreitete?

Mathieu von Rohr, Leiter des Spiegel-Auslandsressorts, am Freitag auf spiegel.de
  • US-Sanktionen und Ölmarkt

    Lancierte Falschmeldung

    Gerüchte über Annäherung zwischen Washington und Teheran umgehend dementiert, aber Ölpreis sinkt um zwei bis drei Dollar pro Fass.
    Von Knut Mellenthin
  • Berlinale

    Drei Frauen

    Mae West, Rosalind Russell und Carole Lombard – warum es in der »No Angels«-Retrospektive ausgerechnet diese drei Schauspielerinnen getroffen hat, wer weiß das schon.
    Von Manfred Hermes
  • Pop

    Verhalten bei Atomschlag

    Die Scorpions gehen vor: Die Band Keimzeit als vierzigjährige Begleiterscheinung.
    Von Ronald Kohl
  • Zoom Zoom

    Als die Zoos wieder öffneten / meinte ein Tierpfleger / Klar, verstehe ich / was hätten sie machen sollen / vielleicht Fernseher vor die Gehege / mit Filmen vom Publikum / oder Spielchen, der Tiger ist los.
    Von Gerd Adloff
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Termine

    Veranstaltungen

    »Hanau ist überall«. Kundgebungen und Gedenkveranstaltungen zum zweiten Jahrestag des rassistischen Anschlags von Hanau.
  • Geschichte Frankreichs

    Revolutionäre Entgleisung

    Vor 80 Jahren begann in Vichy-Frankreich ein Schauprozess gegen Vertreter der Dritten Republik und der Volksfront.
    Von Stefan Ripplinger
  • Gegenpol zur »Siko«

    20. Münchner Friedenskonferenz unter dem Motto »Nie wieder Krieg – Schluss mit der Kriegstreiberei«. Außerdem: Pro Asyl verurteilt systematische Pushbacks an EU-Außengrenze
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die zynische Heuchelei in Fragen von Krieg und Frieden wird immer gefährlicher und kann letztlich tödlich enden. Militärische Sicherheit lässt sich nicht einseitig errüsten.«
  • Sieben Jahre Unabhängigkeit

    »Kiew übt Staatsterror aus«

    Über den Kriegsalltag in der »Volksrepublik Donezk«, die Beziehungen zu Russland und die Lage der Kommunisten. Ein Gespräch mit KP-Chef Boris Litwinow.
    Interview: Andrei Doultsev
  • Vom Ballern und Henken

    Politik – das sind starke Gefühle. Da feuern die »Stalin-Orgeln«, und manchem treibt es angesichts russischer Heimtücke die Tränen in die Augen.
    Von Arnold Schölzel
  • Bangladescher in Italien

    Migration des Essens

    Südostasien in Italien: Nicht nur Menschen migrieren, sie nehmen auch ihr heimisches Gemüse mit.
    Von Elisa T. Bertuzzo
  • Antikolonialismus und Marxismus

    Mann und Masse

    Analyse des kolonialen Kapitalismus und Revolutionstheorie: C. L. R. James’ »Die schwarzen Jakobiner«.
    Von Robert Heinze
  • Russische Kartoffelpuffer

    »Siehste!« Udo fühlt sich bestätigt: »Wenn einer deine Gen-Daten hat, kann er dich fertig machen. Stellt euch vor, das Labor findet raus, Macron hat ne Disposition für Darmkrebs und in Kürze kommt der anus praeter ...
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!