3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Juli 2021, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Horch und Guck

    Durchmarsch des Staatstrojaners

    Überwachung per »Schadstoffsoftware«: Regierungskoalition beschließt neue Abhörgesetze für Geheimdienste und Bundespolizei
    Von Matthias Monroy
  • Alles auf Sieg

    Mit Investitionen über 250 Milliarden US-Dollar soll der Rückstand zu China aufgeholt werden. Wenn das nicht gelingt, will Bidens Regierung militärische Mittel einsetzen.
    Von Jörg Kronauer
  • Zikade des Tages: Biden-Beißer

    Mittwoch auf dem Militärstützpunkt »Andrews«. Der mächtigste Mann der Welt ist im Begriff, die »Air Force One« Richtung Großbritannien zu betreten. In unmittelbarer Nähe ein Zikadenschwarm.
    Von Michael Saager
  • G7-Gipfel

    Ins Hintertreffen geraten

    Coronapandemie, Weltwirtschaft, Klima und immer wieder China: »G 7« und eine Woche voller Gipfel.
    Von Jörg Kronauer
  • G-7-Gipfel

    Illustre Gäste in Cornwall

    Die G7-Staaten wollen im Machtkampf gegen China strategisch wichtige Verbündete enger an sich binden.
    Von Jörg Kronauer
  • Ungarn

    Hetzerischer Unsinn

    Ungarns extrem reaktionäre Regierung hat beschlossen, dass die chinesische Fudan-Universität, einen Campus in Budapest errichten darf. Die Opposition läuft dagegen blind Sturm und sät Antikommunismus und Sinophobie.
    Von Szilard Kalmar
  • Hessische Polizei

    »Verrohung einer Dienstgruppe«

    Nach rechten Chats und Kinderpornos: SEK Frankfurt wird aufgelöst, Innenminister darf bleiben.
    Von Kristian Stemmler
  • Nazis in der »Truppe«

    KSK wieder im Tarnanzug

    Kritik am Abschlussbericht zu Skandalen in der Bundeswehr-Eliteeinheit KSK.
    Von Simon Zeise
  • Spontane Solidarität

    Wilder Streik bei »Gorillas«

    Kurierdienste blockieren nach fristloser Kündigung von Kollegen Lager in Berlin.
    Von Simon Zamora Martin
  • Vor der Bundestagswahl

    Mehr Bauland, mehr Wohnungen

    Kommunen sollen mehr Boden zur Verfügung stellen. Bauindustrie und Mieterbund formulieren Wünsche an zukünftige Regierung.
    Von Bernd Müller
  • Protestbewegung in Kolumbien

    Keinen Schritt zurück

    Die Proteste gegen Präsident Iván Duque in Kolumbien ebben nicht ab. Am Mittwoch (Ortszeit) wurde erneut in einer Vielzahl von Städten demonstriert.
  • US-Einmischung in Nicaragua

    USA gegen Ortega

    Washington erlässt erneut Sanktionen gegen Personen aus Umfeld von Nicaraguas Staatschef.
    Von Volker Hermsdorf
  • Designierter FPÖ-Vorsitzender

    Krawall kann er

    Österreich: Der frühere Innenminister Kickl soll Vorsitzender der rassistischen FPÖ werden.
    Von Christian Bunke, Wien
  • Palästina

    Schwelender Konflikt

    Waffenruhe zwischen Israel und Hamas hält, Provokationen gehen weiter. Dialog über Erhalt von Wiederaufbauhilfen für Gaza
    Von Gerrit Hoekman
  • Iran und USA

    Sektflaschen bleiben zu

    Die US-Regierung will »Hunderte« Sanktionen gegen den Iran beibehalten.
    Von Knut Mellenthin

Die Mexikaner stammen von den Indios ab, die Brasilianer kommen aus dem Dschungel, aber wir Argentinier sind mit Schiffen aus Europa gekommen.

Argentiniens Präsident Alberto Fernández versuchte am Mittwoch abend (Ortszeit), die engen Beziehungen seines Landes zu Europa zu begründen.
  • Antimonopolpolitik

    Konzernmacht brechen

    Initiative fordert Politik auf, gegen Kartelle vorzugehen. Berlin und Brüssel schützen Monopolisten.
    Von Steffen Stierle
  • Versteckte Privatisierung

    Lahm und teuer

    Berliner »Schulbauoffensive« kommt nicht vom Fleck. Dafür steigen die Kosten.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Pop

    Sind so schlimme Texte

    Quer gedacht: Van Morrisons rechte Tirade »Latest Record Project: Volume 1«.
    Von Frank Schwarzberg
  • Unterwegs

    Die Schweiz ist frei!

    Also nix wie hin! Spürbar gestärkt durch eine Covidimpfung (selbstredend mit dem guten Stoff) steuere ich gegen 6:30 Uhr morgens auf die Landesgrenze zu, die Maske griffbereit am Rückspiegel.
    Von Jörg Werner
  • Gegen Raubbau

    Am Dienstag haben Angehörige indigener Völker aus dem Süden und Südosten Brasiliens das Dach des Kongressgebäudes in der Hauptstadt Brasília besetzt.
  • Nachschlag: Nicht alle freut’s

    Endlich wieder unter Leute, so scheint die einhellige Meinung zu sein, seit erste Lockerungen der Pandemiemaßnahmen auf den Weg gebracht wurden. Aber es gibt jene unter uns, die soziale Nähe als Stress empfinden.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kommunistische Frauenbewegung

    Lebendige Kräfte in Bewegung

    Vor 100 Jahren fand der II. Kongress der Kommunistischen Fraueninternationale in Moskau statt. Ein Eindruck in Briefen Clara Zetkins.
    Von Marga Voigt
  • Trotz Pandemie empfehlenswert

    Hochpolitisch und inspirierend

    Am 15. Juni startet das Internationale Frauenfilmfestival – leider nur online.
    Von Gitta Düperthal
  • Leid im Namen der EU

    Report von Ärzte ohne Grenzen offenbart Details zu den menschenunwürdigen Zuständen in griechischen Flüchtlingslagern.
  • EM-Kolumne

    Wider den Russ’

    EM objektiv – Mit Belgien durch Europa.
    Von Jürgen Roth
  • Beim Fananwalt

    Die Kraft der Fans

    Diese Woche kam die Nachricht, dass auch der neue Investor beim KFC Uerdingen nicht weitermacht. Damit steht der Fußballverein nicht nur vor dem Abstieg aus der 3. Liga, sondern möglicherweise vor dem gesamten Aus.
    Von René Lau

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!