1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Rechter Terror

    Polizei präsentiert Einzeltäter

    Verdächtiger im Fall »NSU 2.0« festgenommen. Hessens Innenminister sieht Behörde entlastet. Linke-Politiker zweifeln an Einzeltäterthese.
    Von Kristian Stemmler
  • Gewaltige Worte

    Welchem Bekenntnis die G-7-Außenminister auch immer die Bühne bereiten – die Zeichen des Abstiegs sind unübersehbar.
    Von Jörg Kronauer
  • Gewinneverschieber des Tages: Amazon

    Amazon liebt die Pandemie. In der EU hat der Onlineriese im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz in Höhe von 44 Milliarden Euro erzielt – und dafür am Firmensitz in Luxemburg nicht einen Cent Steuern abdrücken müssen
    Von Simon Zeise
  • Zukunft der KPRF

    Zwischen Putin und Nawalny

    Sozialpatriotismus oder Wut und Frust: Richtungsstreit auf Parteitag der russischen Kommunisten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Richtungsstreit KPRF

    »Karrieristen und Versöhnler«

    Auszüge aus dem offenen Brief »Einfache Kommunisten wenden sich an die Delegierten des KPRF-Parteiags« vom April.
  • Irischer Unabhängigkeitskampf

    Fatale Verweigerung

    Am 5. Mai 1981 starb der IRA-Hungerstreikende Bobby Sands. Er war der erste von zehn Gefangenen, die in den »H-Blocks« bis August 1981 starben. Sein Tod veränderte Irland.
    Von Dieter Reinisch
  • Minderjährige Geflüchtete

    »Insgesamt gibt es riesige Wissenslücken«

    Tausende minderjährige Geflüchtete in BRD vermisst. Bundeskriminalamt tappt im dunkeln. Zentrale Erfassung gefordert. Ein Gespräch mit Uwe Kamp, Sprecher des Deutschen Kinderhilfswerks.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Staatsangehörigkeit

    Hürden zu hoch

    Sachverständigenrat empfiehlt Bund und Ländern leichtere Einbürgerungsverfahren
  • Kommando Spezialkräfte

    Kommandeur unter Druck

    Munitionsaffäre: Feldjäger beschlagnahmen Endgeräte von KSK-Brigadegeneral Kreitmayr. Verdacht auf Strafverteilung im Amt.
    Von Felix Jota
  • Rechte Gewalt in der BRD

    Staatlich verkannte Gefahr

    Opferverbände: Rechte Gewalt in Coronajahr kaum rückläufig. Strafverfolgung schleppend.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Arbeitskonflikt

    Meiler vor Sturm

    Kernkraftwerke: An Standorten in Grohnde und Unterweser protestieren Beschäftigte und Verdi für Betriebsübergänge und Tariftreue.
    Von Oliver Rast
  • Immobilienwirtschaft

    Wohnkonzern als PR-Abteilung

    Vonovia erhöht Gewinne und präsentiert sich als sozialer Wohltäter.
    Von Philipp Metzger
  • Internationale Gespräche

    Front gegen Beijing

    Beim Treffen der G-7-Staaten beraten die Außenminister in London zum Umgang mit der VR China.
  • Kolumbien

    Gewaltexzess der Polizei

    Das UN-Menschenrechtskommissariat hat den »exzessiven Einsatz von Gewalt« durch die Polizei bei Protesten gegen eine »Reform« des Steuersystems in Kolumbien verurteilt.
  • Wahlen in der Pandemie

    Modis Stern sinkt

    Regionalwahlen Indien: Verluste für regierende Hindunationalisten. In Kerala bleibt marxistisches Bündnis an der Macht
    Von Silva Lieberherr und Bhakti G., Mumbai
  • Urnengang

    Le Pen im Anmarsch

    Ein Jahr vor Präsidentschaftswahl ist Stimmung in Frankreich angespannt
    Von Georges Hallermayer

Im Ortsteil Grunewald wurden tatsächlich schon Menschen aus ihren Häusern gerissen und umgebracht, weil man sie willkürlich für Krisen verantwortlich machte. Das geschah zwischen 1933 und 1945. Berliner Juden waren die Opfer.

Der B. Z.-Kolumnist Gunnar Schupelius setzte am Dienstag wegen Parolen gegen Reiche die Organisatoren der Fahrraddemo in Berlin am 1. Mai mit den Nazis gleich.
  • Ökologische Krise

    Mitten im Sturm

    Der menschengemachte Klimawandel schreitet unaufhaltsam voran. Nur radikale und systemverändernde Maßnahmen können das ändern.
    Von Raphaël Schmeller
  • Klima und Pandemie

    Ein krankes System

    Wegen Umweltzerstörung werden Krankheiten, die von Tieren auf Menschen übergehen, zur wachsenden Gefahr. Corona ist nur das jüngste Beispiel
    Von Matthias Martin Becker
  • Kampf für Umwelt

    Keine Kompromisse

    Der Druck der Straße bleibt auch im Superwahljahr 2021 entscheidend, um die Klimaschutzziele zu erreichen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • »Fridays for Future«

    »Kämpfe zusammenführen«

    »Fridays for Future« fordert radikalere Maßnahmen im Kampf gegen Erderwärmung. Trotzdem gehen einige Aktive den parlamentarischen Weg. Ein Gespräch mit Line Niedeggen, Klimagerechtigkeitsaktivistin und Physikstudentin.
    Von Raphaël Schmeller
  • Militär abschaffen

    Natur unter Beschuss

    Kriege fordern nicht nur menschliche Opfer. Sie vergiften auch täglich die Umwelt – mit verheerenden Folgen.
    Von Jacqueline Andres
  • Agrarindustrie

    Milliardenspiel

    Brüssel verteilt EU-Agrarsubventionen weiter ohne Rücksicht auf ökologische Verluste.
    Von Jan Pehrke
  • Zukunft der Weltwirtschaft

    Umweltschutz exportieren

    Ob die Weltwirtschaft ökologisch wird, hängt vom Gelingen von Chinas Projekt einer »grünen Seidenstraße« ab
    Von Marc Püschel
  • Konzernsanierung

    Dicke Luft bei Lufthansa

    Massenentlassungen und Lohndumping bei der vom Staat mit Milliarden geretteten Airline. Keine Dividende für Aktionäre.
    Von Steffen Stierle
  • Blockierte Gelder

    Bagdads Schulden beim Iran

    Iraks Stromversorgung hängt vom Nachbarland ab. Probleme bei der Bezahlung.
    Von Knut Mellenthin
  • #UnblockCuba

    Impfstoff für die Insel

    Die kubanische Wissenschaft rettet trotz der Blockade Leben.
    Von Miguel Alfonso Sandelis, Havanna
  • Reschke, Weigel

    Es waren schwere Schläge für das DDR-Kulturleben: Vor 50 Jahren starben binnen zweier Tage die große Helene Weigel und die hoffnungsvolle Ingrid Reschke.
    Von Jegor Jublimov
  • Sein und Bewusstsein

    Auf die Zukunft!

    Neulich im Hause Marx.
    Von Peter Köhler
  • Lyrische Hausapotheke

    Angst und Zweifel

    Zweifle nicht / an dem / der dir sagt / er hat Angst
    Von Erich Fried
  • Rotlicht: Cancel Culture

    Wie schön wäre es, wenn der politische Gegner einfach schwiege? Oder bescheidener: wenigstens kein Tatort mehr mit Jan Josef Liefers? Diese himmlische Ruhe durchzusetzen scheint Anliegen der Cancel Culture zu sein.
    Von Marc Püschel
  • Nachschlag: Lohnender Krieg

    »Wenn Allah eine Nation bestrafen will, lässt er ihre Truppen nach Afghanistan marschieren.« Ein ehemaliger Arzt der Bundeswehr zieht Bilanz zum »Krieg gegen den Terror«.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Klimaprotest in den USA

    Militante Klimarettung

    US-Aktivistinnen stehen wegen Pipelinesabotage vor Gericht. Ihren Kampf gegen Produktionsmittel der Ölindustrie halten sie für gerechtfertigt
    Von Christian Stache
  • Neonaziaufmärsche am 1. Mai

    Fiasko für Faschisten

    Geplante rechte Provokationen am Arbeiterkampftag. Proteste von Nazigegnern, Verbotsverfügungen und Zersplitterung der Szene verhindern Erfolg.
    Von Markus Bernhardt
  • Türkische Faschisten in der BRD

    »Graue Wölfe« im Fokus

    Neue Studie über türkische Faschisten mit blinden Flecken zu Geheimdiensten
    Von Nick Brauns
  • Kessel und Falschmeldung

    Das Berliner Bündnis »Revolutionärer 1. Mai« hat sich veranlasst gesehen, der polizeilichen Darstellung der Ereignisse vom 1. Mai in Berlin-Neukölln zu widersprechen.
  • Immer was zu lachen

    Das Torneo Apertura, die 92. Fußballmeisterschaft Kolumbiens, geht allmählich zu Ende. Nachdem 2020 die Abstiege ausgesetzt worden waren und Klub Cúcuta Deportivo pleite ging, musste heuer noch ein Team absteigen.
    Von André Dahlmeyer