1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 05.05.2021, Seite 1 / Ausland

Schwere Gefechte in Afghanistan dauern an

Kabul. Wenige Tage nach dem offiziellen Beginn des Abzugs der internationalen Invasionstruppen aus Afghanistan dauern die Gefechte in dem Land weiter an. Die Taliban griffen in der Nacht zu Dienstag erneut in mehreren Provinzen die Sicherheitsgürtel rund um Provinzhauptstädte oder Kontrollpunkte und Militärbasen an. Verlässliche Angaben zu Opfern gab es bis jW-Redaktionsschluss nicht. In Helmand im Süden des Landes werde seit drei Tagen gekämpft, sagte der Provinzrat Ataullah Afghan. Aus dem Flüchtlingsministerium hieß es, rund tausend Familien seien vor den Kämpfen geflohen. In Baghlan im Norden des Landes griffen Taliban eine große Militärbasis im Bezirk Baghlan-i-Markasi an. Provinzräten aus Sabul zufolge gab es zudem die vierte Nacht infolge Gefechte rund um die und in der Provinzhauptstadt Kalat. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland