3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Landtagswahlen

    Desaster ohne Folgen

    Desaströse Wahlergebnisse für Die Linke in Brandenburg und Sachsen. »Konsequenzen« bleiben vorerst Lippenbekenntnisse
    Von Michael Merz
  • Massaker von Kundus

    Neue Hoffnung

    Zehn Jahre nach Massaker von Kundus: Opfer warten immer noch auf Entschädigung durch Bundesrepublik.
    Von Jörg Kronauer
  • Massaker von Kundus

    Berliner Abwehrhaltung

    Die juristische Aufarbeitung des Massakers von Kundus verläuft in der Bundesrepublik im Sand.
    Von Jörg Kronauer
  • Geschichte Italiens

    Mit libertären Zügen

    Am Rande der Revolution. Italiens Biennio Rosso 1919/20 und die Turiner Rätebewegung, Antonio Gramsci und L’Ordine Nuovo.
    Von Sabine Kebir
  • Brandenburg nach der Landtagswahl

    In die Regierung gerettet

    Nach der Landtagswahl in Brandenburg kann die SPD wohl erneut den Ministerpräsidenten stellen. Größte Gewinner sind neben Bündnis 90/Die Grünen die AfD.
    Von Marc Bebenroth
  • Freistaat nach der Landtagswahl

    Sachsen wählt »schwarz-blau«

    Aus der Landtagswahl geht die AfD in Sachsen als zweitstärkste Kraft hervor. Nur mit vereinten Kräften können CDU, SPD und womöglich die Grünen als neuer Koalitionspartner die Rechten von der Regierungsbank fernhalten.
    Von Steve Hollasky, Dresden
  • Hartz IV

    Willkürparagraph greift nicht

    Bundessozialgericht: Wer aus psychischen Gründen Ausbildung schwänzt, handelt nicht »sozialwidrig«. Jobcenter darf Leistungen nicht zurückfordern.
    Von Susan Bonath
  • Auslagerung

    Opel wirft Mitarbeiter raus

    27 Fachkräfte weigern sich, zum Dienstleister Segula zu wechseln, und werden entlassen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Seenotrettung Mittelmeer

    An Land gegangen

    Die von den Schiffen »Eleonore« und »Mare Jonio« im Mittelmeer geretteten Migranten sind am Montag nach mehreren Tagen auf See in Italien an Land gegangen.
  • Großbritannien

    Johnson droht Tories

    Britisches Parlament hat eine Woche Zeit vor Zwangspause.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Israel gegen Libanon

    Hisbollah übt Vergeltung

    Angriff auf israelischen Militärposten. Tel Aviv bombardiert libanesischen Grenzort. Heiko Maas als Briefträger.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Iran

    Kommt die »dritte Stufe«?

    Die iranische Regierung will am Donnerstag entscheiden, ob sie die »dritte Stufe« der Suspendierung einiger Verpflichtungen aus dem Wiener Abkommen von 2015 in Kraft setzen will.
    Von Knut Mellenthin
  • China Hongkong

    China verurteilt Ausschreitungen

    Die Volksrepublik China hat die schweren Ausschreitungen und die Gewaltausbrüche bei den Protesten am Wochenende in Hongkong scharf verurteilt.

Eine stabile Zweierkoalition, eine bürgerliche, wäre ja theoretisch mit der AfD möglich.

Wiebke Binder, Moderatorin der MDR-»Wahlrunde« vom Sonntag abend, an den CDU-Abgeordneten Marco Wanderwitz
  • Ungleichheit

    Mehr Menschen leben von Vermögen

    Zahl der Privatiers seit 2000 stark gestiegen. Auch 6.000 Minderjährige leben von Kapitaleinkünften.
    Von Simon Zeise
  • Lausitz

    Auf dem Trockenen

    Der Lausitzer Tagebau Jänschwalde steht still, weil er umliegenden Mooren das Wasser abgräbt. 700 Beschäftigte blicken in eine ungewisse Zukunft.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Großbritannien

    Erneut Streiks bei Ryanair

    In Großbritannien ist Ryanair damit gescheitert, Streiks per Gerichtsbeschluss zu verhindern. Die Airline verweigert Verhandlungen mit der Pilotengewerkschaft. Streiks werden fortgesetzt.
    Von Steffen Stierle
  • »Massagen«

    Nach der »Wende« wichen viele Bordelle in Berlin sogenannten Massagesalons. Angeblich bieten viele von ihnen keine sexuellen Dienstleistungen an – dafür massieren einige auf Krankenschein.
    Von Helmut Höge
  • Ausstellung

    Was die DDR war

    Macht neugierig: Eine Ausstellung des Vereins »Unentdecktes Land« auf dem Berliner Alexanderplatz
    Von Martin Küpper
  • Mit Nazis regieren

    Wehrhafte Weimarer Demokratie

    In Weimar ist ein im Mai gewählter AfD-Stadtrat in der Nacht zum 26. August verhaftet worden, weil er in der Nordstadt betrunken vor einer Kaufhalle mit einer Schreckschusspistole herumgeballert hatte ...
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Hey hey, my my

    Wie erlebten Kinder von SS-Leuten und Wehrmachtsoldaten das Kriegsende, wie ordnen sie Erlebtes rückblickend ein, welche Konsequenzen hatte bzw. hat es für ihr Leben?
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Besser Gabber hören

    Achtuhrzehn, noch benommen im Bett. Der Radiowecker läuft schon eine Weile, der Deutschlandfunk telefoniert mit Jörg Meuthen. In Brandenburg führt ein Nazi die AfD mit 23,5 Prozent in den Potsdamer Landtag.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Drei Monate Ausstand in der Provinz

    »Wir sind noch frisch«

    Streik bei Riva-Stahl: Löcher im Dach, Maschinen kaputt, Stimmung gut. jW begleitet Belegschaft von Trier nach Berlin
    Von Susanne Knütter
  • »Wir dürfen nicht wegschauen«

    Die Türkische Gemeinde Deutschland und das Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus« kommentieren die Ergebnisse der Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg
  • Radsport

    Im falschen Film

    Turbulente Tage bei der Vuelta a España.
    Von Janusz Berthold
  • »Der absolute Favorit«

    Huch, kann doch gar nicht sein. Positive Schlagzeilen über die in die Unterklassigkeit hinabgestürzte, weil völlig von Eitelkeiten und Selbstüberschätzung verseuchte Ulknudel hiesigen Fußballwesens.
    Von Marek Lantz

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!