Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • USA/Syrien

    Trump bombt aufs Völkerrecht

    107 Marschflugkörper gegen Ziele in Syrien. Knappe Mehrheit im Sicherheitsrat rechtfertigt den Angriff.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Imperiale Interessen

    Zum wiederholten Male wurde das in der UN-Charta verbindlich geregelte Gewaltverbot in den internationalen Beziehungen in geradezu extremer Weise verletzt.
    Von Jörg Arnold
  • Medizinmann des Tages: Bernard große Broermann

    Der Gründer der privaten Asklepios-Krankenhäuser, Bernard große Broermann, hat für den Protest der Beschäftigten nichts übrig: »Das ist reine Stimmungsmache, mit der Realität hat das nichts zu tun.«
    Von Simon Zeise
  • Erwerbslosigkeit

    Hartz und heiße Luft

    SPD verspricht Verbesserungen bei Grundsicherung. Doch weder hat sie Chancen, diese zu verwirklichen, noch steckt allzu viel dahinter
    Von Susan Bonath
  • Geschichtspolitik

    Wahrheiten aus der Grauzone

    In ihrer Studie »Ein Leben gegen ein anderes« widmet sich die französische Historikerin Sonia Combe dem »Opfertausch« im Konzentrationslager Buchenwald – eine Erzählung des antifas...
    Von Sabine Kebir
  • Antifaschismus

    »AfD hat rechtes Potential gezielt mobilisiert«

    Außer Hetze nichts zu bieten: Die »Alternative für Deutschland« feierte am Sonnabend ihr fünfjähriges Bestehen. Ein Gespräch mit Martina Renner
    Interview: Gitta Düperthal
  • Sozialer Protest

    »Runter mit der Miete!«

    Großdemonstration für bezahlbaren Wohnraum in Berlin. Polizei spielt Beteiligung herunter
    Von Jan Greve
  • Späte Untersuchung

    »Jahrelang weggeschaut«

    Feuertod im Polizeirevier: Sonderermittler sollen für Magdeburger Landtag Akten zum Fall Oury Jalloh sichten und bewerten.
    Von Susan Bonath
  • Attitüde ungebrochen

    Vermeintlicher Fremdkörper

    ARD-Reportage über Provokationen der AfD unterstreicht deren Image als Protestpartei.
    Von Claudia Wangerin
  • Arbeitskampf

    Schwarzer Freitag für Bosse

    Zahlreiche Teilnehmer protestierten im Rahmen der Aktion Arbeitsunrecht gegen prekäre Bedingungen beim Lieferdienst Deliveroo.
    Von Jessica Reisner
  • Atomausstieg

    Heimliche Endlager

    Anhörung über Atommüll: Regierungsvertreter sehen »keine Defizite«
    Von Juliane Dickel
  • Amerikagipfel

    Korruption als Vorwand

    In Peru ist am Wochenende der 8. Amerikagipfel zu Ende gegangen. Progressive Regierungen sollten isoliert werden.
    Von Volker Hermsdorf
  • Spanien

    Justiz und Terror

    Zehntausende demonstrierten in Pamplona für Jugendliche, die wegen eines Streits mit zwei Beamten der Guardia Civil angeklagt sind
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Jahrestag

    Nie wieder!

    Venezuela erinnert an Jahrestag des Putschversuchs von 2002. EU zur Wahlbeobachtung eingeladen
    Von Modaira Rubio, Caracas

Ich glaube, dass die Aktion, die wir jetzt heute nacht gesehen haben, ein ­Signal sein wird gegen ­Eskalation.

Der CDU-Politiker Ruprecht Polenz am Wochenende im Deutschlandfunk zu den US-Luftschlägen gegen Syrien.
  • Monopole

    Enteignung durch die Hintertür

    Standort in den Niederlanden soll bei Fusion von Thyssen-Krupp und Tata Steel bevorzugt werden. Betriebsrat in Duisburg protestiert
    Von Gerrit Hoekman
  • Politische Musik

    Viele Arten des Verschwindens

    »Disappearances«, ein Progamm des Ensembles Resonanz mit Musik von Leos Janacek und Georges Aperghis, verweist auf die stets kolonialistisch-kriegerischen Ursachen von Flucht.
    Von Stefan Siegert
  • Schweden

    Ständer an der Wand

    Alle halten sie ihre Handys empor, um den ultimativen Fotobeweis darüber zu führen, dass sie den Lümmel, Riemen, Dödel, Schniedel in voller nackter Pracht gesehen haben.
    Von Peter Wawerzinek
  • Lyrik

    Die letzte Stunde

    Schonungslos, sarkastisch und voller Menschlichkeit: Der Dichter Florian Günther ist eine Ausnahmeerscheinung
    Von Gerd Adloff
  • Deak

    Die Steuererklärung der Toten

    Es häufen sich Fälle, in denen Verstorbene ihre Steuererklärung nicht fristgerecht abgeben. Suizide aus Verzweiflung über die Kompliziertheit des deutschen Steuerrechts sind dabei nicht berücksichtigt.
    Von Dusan Deak
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Afrika

    Neues Marktsegment

    Heinrich Bergstresser zeichnet die Entwicklung Nigerias in den letzten beiden Jahrzehnten nach
    Von Gerd Bedszent
  • Antifaschismus

    Tickende Zeitbomben

    Neues Antifaschistisches Infoblatt spürt Neonazis nach, die vom Radar verschwinden und gefährlich bleiben
    Von Felix Clay

Kurz notiert

  • »Die Geschichte wird die Dinge geraderücken«

    Erklärung des russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Angriff auf Syrien. Außerdem: Linke-Vorsitzende verurteilen »die kriegerische Eskalation durch die USA, Frankreich und Großbritannien«.
  • Dressur

    Alles so schön ruhig hier

    Wie beruhigend ist doch der Prestigesport der Bourgeoisie: Am Samstag holte Isabell Werth in Paris zum vierten Mal den Weltcup der Dressur. Die 48jährige ist ja sowieso die erfolgreichste Reiterin aller Zeiten
    Von jW-Bericht
  • Blutgrätsche

    Natürlich ist es für jeden Trainer attraktiv, wenn man die restliche Liga als Shoppingcenter benutzen kann, dennoch heißt das alles noch lange nicht, dass es mit den Bayern und Niko Kovac klappt.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die heutigen Kriege machen deutlich, dass das kapitalistische System restlos verkommen ist, was sich auch in Deutschland durch (...) die Gier der Regierung nach weltweiten Militäreinsätzen zeigt.«