Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Wohnungslosigkeit

    Platz da für Profite

    »Bleiben Sie zu Hause« gilt nicht für Mieter, die wegen einer Zwangsräumung auf die Straße gesetzt werden.
    Von Kristian Stemmler
  • Abokampa

    Kontakt mit der Welt

    Unsere langjährigen Leserinnen und Leser wissen: Mit einem Vollabo der jungen Welt hält man täglich Kontakt mit der ganzen Welt.
  • junge-Welt-Ladengalerie

    Einladung zum jW-Buchbasar

    Ist wie Weihnachten – nur früher. Mit Sonnabend, den 12. Dezember 2020, öffnet der junge Welt-Buchbasar (bis 23. Dezember)
  • Melodie & Rhythmus

    M & R 1/21: Schwerpunkt USA

    Nach einem Heft Pause ist sie gestärkt zurück: Ab kommendem Freitag, dem 18. Dezember, gibt es die neue Ausgabe der Melodie & Rhythmus im Einzelhandel.
  • Frechheit siegt

    Die EU nickt den autoritären Staatsumbau in den Mitgliedstaaten ab. Nicht nur in Polen und Ungarn, auch in einem Gründungsland wie Frankreich mit seinem neuen Polizeigesetz.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Helden des Tages: Deutsche Soldaten

    In der Vorweihnachtszeit kommen sie hoch, die ganz großen Gefühle. Nach gut einem halben Jahr als Wehrbeauftragte will Eva Högl einfach mal danke sagen.
    Von Jan Greve
  • Bilanzbetrug

    Aufsicht unter Kontrolle

    Fall Wirecard: Bafin abhängig von privaten Unternehmensberatern. Beamte spekulierten mit Aktien, als gegen den Konzern bereits ermittelt wurde.
    Von Simon Zeise
  • Bertolt Brecht

    Dialektisches Lehrstück

    In der vor 90 Jahren uraufgeführten »Maßnahme« sprengten Bertolt Brecht und Hanns Eisler die Grenzen des bürgerlichen Theaters.
    Von Jürgen Pelzer
  • Repression nach G-20-Gipfel

    »Die Solidarität ist ein Lichtblick«

    Rondenbarg-Komplex: Prozess zeigt Verfolgungseifer der Hamburger Justiz. Angeklagter gibt sich kämpferisch. Ein Gespräch mit dem Aktivisten Yannik U.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Fridays for Future

    Protest gegen Konzernmacht

    Umweltaktivisten demonstrieren gegen weitere »Klimaverbrechen«.
    Von Bernd Müller
  • Verfassungsschutz »Meck-Pomm«

    Eigenwilliges »Frühwarnsystem«

    Bekenntnisse eines Verfassungsschutzchefs im Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz.
    Von Claudia Wangerin
  • Carl-von-Ossietzky-Medaille 2020

    Ehrung für Friedensforscher

    Internationale Liga für Menschenrechte zeichnet Otfried Nassauer posthum aus.
    Von Markus Bernhardt
  • Wohnen im Haifischbecken

    Aus Wut wird Widerstand

    An Alternativen zur derzeitigen neoliberalen und kapitalistischen Wohnraumregulation besteht kein Mangel.
    Von Philipp Metzger
  • Recht auf Selbstbestimmung

    Etappensieg errungen

    In Argentinien hat die Abgeordnetenkammer den Weg für die Legalisierung von Abtreibungen bis zur 14. Schwangerschaftswoche freigemacht. Zahlreiche Menschen feierten vor dem Kongress.
  • »Diplomatie«

    Der nächste Kuhhandel

    Die USA verkünden die »Normalisierung« der Beziehungen zwischen Israel und Marokko. Die von Rabat besetzte Westsahara wird von Washington als Teil des Königreichs anerkannt.
    Von Knut Mellenthin
  • »Ibiza«-Affäre

    Eines der letzten Puzzleteile

    Mutmaßlicher Drahtzieher hinter »Ibiza-Video« in Berlin verhaftet. Auslieferung nach Österreich erwartet.
    Von Johannes Greß, Wien
  • Schwere Katastrophe

    Suche nach Schuldigen

    Im Libanon sind Ermittlungen gegen den noch amtierenden Regierungschef sowie ehemalige Minister eingeleitet worden. Ihnen wird die Explosion im Hafen von Beirut zur Last gelegt.
    Von Karin Leukefeld
  • Wut auf »Elite«

    Nicht aufzuhalten

    Die Proteste im kurdischen Autonomiegebiet im Irak gehen weiter. Für die PKK ist die Wut der oft jungen Demonstranten legitim.
    Von Nick Brauns
  • Parlamentswahl in Venezuela

    »Das Wahlsystem ist sicher und transparent«

    Als internationaler Beobachter in Venezuela. Über Betrugsvorwürfe und Provokationen Kolumbiens. Ein Gespräch mit Carsten Hanke.
    Interview: Frederic Schnatterer

Wenn schärfere Maßnahmen geplant werden, sollten wir vor allem über die Zeit nach Feierabend reden.

Rainer Dulger, Präsident der »Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände«, sprach sich am Freitag im Handelsblatt gegen bundesweite Ladenschließungen aus
  • Krisengewinner

    Wohnungen für Spekulanten

    Airbnb sahnt bei New Yorker Börsengang ab. Studie zeigt: Mietpreise steigen mit Zunahme von Kurzzeitvermietungen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Literatur

    »Träum weiter, du Oasch!«

    Achtung, aggressiv: Andreas Niedermanns neuer Kriminalroman mit der handfesten Isa Blumberg.
    Von Franz Dobler
  • Geburtstagsgruß

    Wann springt der Funke?

    Wer als Schüler in Bremen Mitte der 60er bei der Volkshochschule die »Marxschen Frühschriften« las, der konnte auf einen diskussionsfreudigen Mittdreißiger treffen, der einem en passant erklärte, dass er Kommunist sei.
    Von André Leisewitz
  • Antisemitismus

    Neues Klima

    Das Plädoyer deutscher Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen gegen »missbräuchliche Verwendungen des Antisemitismusvorwurfs« ist bemerkenswert. Ihre ausgewiesene Staatstreue verleiht der Erklärung besondere Schlagkraft.
    Von Peter Merg
  • Arbeiterlieder

    Stetes Vorandrängen

    »Brüderlich wie ein Wald«: Eine Doppel-CD des Weber-Herzog-Musiktheaters mit vertonten Gedichten von Nazim Hikmet.
    Von Kai Köhler
  • Gegenwind

    Das letzte Jahresviertel frommt / wie Gift an spitzer Dorne. / Sein kalter Wind zum Beispiel kommt / fast ausnahmslos von vorne.
    Von Thomas Gsella
  • Deak

    Minus mal minus

    Was wir jetzt unbedingt brauchen, sind weniger Kontakte. Sonst entgleitet uns das Pandemiegeschehen völlig, über das wir ohnehin keine Kontrolle mehr haben.
    Von Dusan Deak
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.

Kurz notiert

  • Geschichte Westberlin

    Schwarzer Freitag

    Instandbesetzung und Abwehrkämpfe. Vor 40 Jahren erlebte Kreuzberg die »Schlacht am Fraenkelufer«, einer der Höhepunkte der Hausbesetzerbewegung im Westberlin der 80er Jahre.
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Je weiter sich der Gott aus der Notenpresse von seiner eigentlichen Substanz entfernt, desto schärfer werden die Widersprüche.«
  • Wahrheit und Plattheit

    200 Jahre Friedrich Engels: Von 1876 bis 1878 schrieb er den »Anti-Dühring« und entwickelte darin die Erkenntnistheorie des dialektischen Materialismus (Teil II)
  • Gute Traditionen

    Eine Sternstunde der russischen Diplomatie war die Begegnung mit der »größten Oppositionspartei im Bundestag« (Lawrow) nicht: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.
    Von Arnold Schölzel
  • Auf Spurensuche

    Ringsum Apfelblüten

    Frühling voller Hoffnung. Ein Bildband folgt dem Vorrücken der Roten Armee 1945.
    Von Gabriele Senft
  • Schoko-Früchte-Dessert

    Die ursprünglich in Ecuador angebaute, später in Mexiko beliebte Kakaopflanze galt als göttlich. Der Konsum von Kakao war bei den Azteken der »Elite« vorbehalten, männlichen Adeligen, Priestern und angesehenen Kriegern.
    Von Maxi Wunder

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.