3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
Gegründet 1947 Dienstag, 11. August 2020, Nr. 186
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen! 3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
3 Monate jW für 62 Euro. Bestellen!
  • Aufmarsch gen Osten

    NATO schießt wieder

    »Baltops«: Nach coronabedingter Manöverpause startet die nächste Kriegsübung. Im Visier steht Russland
    Von Jörg Kronauer
  • Schon getestet?

    »Kauf am Kiosk!«

    Kommenden Sonnabend startet junge Welt eine Kioskaktion und sucht Unterstützung
  • LPG junge Welt eG

    Garant für Unabhängigkeit

    Bis zum 25. Jahrestag der Gründung im Oktober wollen wir, das unsere Genossenschaft 2.500 Mitglieder stark ist! Mitglied kann jeder werden, der mindestens einen Anteil zeichnet.
  • Dax wird asozialer

    Der Deutsche Aktienindex (Dax) sollte im September neu geordnet werden. Doch der Absturz der Lufthansa war so drastisch, dass deren Abstieg in die zweite Liga des Kapitals – den MDax – am Freitag beschlossen wurde.
    Von Steffen Stierle
  • NSU-Urteilsbegründung

    Großzügiger Teilfreispruch

    NSU-Urteilsbegründung unterstreicht These vom abgeschotteten Trio. Einen Mitangeklagten muss das besonders freuen. Revision ist angekündigt
    Von Claudia Wangerin
  • Restaurationszeiten

    König und Cholera

    Während Friedrich Wilhelm IV. auf die Märzrevolutionäre von 1848 schießen ließ, wurde an seinem Berliner Schloss an einer Kuppel gebaut. Jetzt haben Restaurationsliebhaber den Dom wieder hergerichtet.
    Von Horsta Krum
  • Verkehrspolitik in der BRD

    Dumping durch Uber und Co.

    Traditionelles Taxigewerbe durch »Tarifkorridor« und »Tarif ohne Zeitfaktor« weiter gefährdet.
    Von Oliver Rast
  • Kommunale Finanzen

    »Davon gehen Superreiche nicht zugrunde«

    Coronakrise trifft klamme Kommunen: An Maßnahmen wie Vermögensabgabe trauen sich Regierende nicht heran. Ein Gespräch mit Steffen Wehmann.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Kommunistenprozess in München

    Haft gefordert

    Im Münchner Prozess gegen zehn türkeistämmige Kommunisten hat der Vertreter der Bundesanwaltschaft das Plädoyer der Anklage vorgebracht. Die Behörde scheint dabei politisch in die Defensive geraten zu sein.
    Von Nick Brauns
  • Strengere Regulierung der Polizei

    Neues Antidiskriminierungsgesetz in Berlin

    Polizeigewerkschaften sowie die Parteien CDU, FDP und AfD laufen allesamt Sturm gegen die verschärfte Regelung und fordern, dass andere Bundesländer keine Polizisten mehr zur Amtshilfe schicken sollten.
    Von Markus Bernhardt
  • Gesundheitswesen in der BRD

    Finanzspritze für Kliniken

    »Zukunftsprogramm Krankenhäuser« fördert vor allem große Einrichtungen – weiterer Bettenabbau droht.
    Von Bernd Müller
  • Schulpolitik in der BRD

    Schule im Ausnahmezustand

    Gewerkschaft beklagt Konzeptlosigkeit der Behörden und fehlende digitale Ausstattung.
    Von Susan Bonath
  • Umgang mit »Hygienedemos«

    »Das ist auch ein Erfolg der Gegenproteste«

    Berlin: Immer weniger Teilnehmer bei »Hygienedemos«, die von rechten Kreisen vereinnahmt worden sind. Ein Gespräch mit Manja Kasten.
    Interview: Sandra Schönlebe
  • Polizeigewalt USA

    Trauer und Wut

    USA: Abschied von George Floyd. Präsident angeklagt wegen Polizeieinsatzes.
  • Venezuela

    Diplomatie mit Widersprüchen

    Venezuela: EU schützt Drahtzieher der Söldnerinvasion und unterstützt Kooperation von Maduro und Opposition.
    Von Volker Hermsdorf
  • Kolumbien

    Expräsident hört mit

    Am Dienstag abend hat Kolumbiens Oberstes Gericht die Eröffnung einer Untersuchung gegen den rechten Senatsabgeordneten und ehemaligen Präsidenten Álvaro Uribe angekündigt.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Repression in der Türkei

    Schlag gegen Opposition

    Drei Abgeordnete in der Türkei verhaftet, nachdem ihnen Mandat entzogen worden war.
    Von Nick Brauns

Zeit, Amazon zu zerschlagen. Monopole sind falsch!

Tesla-Chef Elon Musk am Donnerstag abend per Twitter, nachdem der Onlineriese ­Amazon offenbar die direkte Veröffentlichung eines US-Autors zu »nicht berichteten Wahrheiten« über Covid-19 ­verhindert hatte.
  • Wirtschaftskrise in Russland

    Verschieben und kürzen

    Russische Regierung präsentiert Konjunkturprogramm von 90 Milliarden Euro und kündigt umfassende Eingriffe in das Arbeitsrecht an
    Von Reinhard Lauterbach
  • Fernsehen

    Der Generalsekretär aus der Glotze

    Vor hundert Jahren wurde Georges Marchais geboren. In den 80ern hatte er als Chef der KP Frankreichs unvergessliche Fernsehauftritte.
    Von Stefan Ripplinger
  • Das kenne ich

    In einem kleinen Park, / Kinder laufen Runde um Runde. / Es sind Freiwillige, / die für einen Lauf üben, / höre ich eine Frau sagen.
    Von Gerd Adloff
  • Literatur

    Satz und Sieg

    Freiheit winkt: Michael Scharangs Revolutionsroman »Aufruhr« ist ein Stück utopischer Realismus.
    Von Stefan Gärtner
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Geschichte der Weimarer Republik

    Uneinsichtige »Masse«

    Am 6. Juni 1920 erlitt die SPD bei der ersten Reichstagswahl der Weimarer Republik eine schwere Niederlage.
    Von Leo Schwarz

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Kaufanreize für Elektroautos zu fordern finde ich genauso ›fossil‹ und ›vorweltlich‹ wie Flugreisen oder Zuschüsse für Diesel-Pkw. «
  • »Systemische Gewalt«

    Der NZZ-Autor Hans Ulrich Gumbrecht kritisiert zwar den »systemischen Rassismus« in den USA, bleibt aber bei der Bejahung des Status quo
    Von Arnold Schölzel
  • »Colonia Dignidad«

    Kolonie ohne Würde

    Chile: Das Leben der deutschen »Colonia Dignidad«-Bewohner nach Ende der Sektengemeinde. Ein dokumentarisch-fotografisches Projekt.
    Von Jann Höfer
  • »Letzte Lockerung«

    Es gibt kein besseres Fachbuch zur Coronapandemie: »Erkrankst du, so verbirg dich. Das wird dich rascher gesund machen.« (Kapitel »Training«).
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!