Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
  • USA und Nahost

    Trump will den Krieg

    Gezielter US-Drohnenangriff tötet iranischen General in Bagdad. Teheran will »Rache«. Angst vor Krieg im Irak und der Region
    Von Matthias István Köhler
  • Drei Monate jW für 63 Euro

    Letzter Aufruf!

    Nur noch eine Woche können Sie sich und anderen ein schönes Geschenk machen!
  • Offene Kriegserklärung

    In der Nacht zu Freitag ist die Trump-Administration vom »Stellvertreterkrieg« mit Iran zum heißen Krieg übergegangen. Kassem Soleimani war ihr wohl wichtigster Widersacher in der Region.
    Von Wiebke Diehl
  • Nordafrika

    Freibrief vom Parlament

    Erdogan hält sich Entscheidung für Militärintervention in Libyen offen. Arabische Liga verurteilt »Einmischung«. Wie positioniert sich Russland?
    Von Knut Mellenthin
  • Libyen

    Zwei verfeindete Regierungen

    Haftars Privatarmee und die »Regierung der Nationalen Einheit« kämpfen um die Macht.
    Von Knut Mellenthin
  • Postmodernes Denken und Faschismus

    Gefährliche Nähe

    Verteidiger des Irrationalismus. Die »Neue Rechte« und die Sprachlosigkeit der postmodernen Intelligenz. (Teil I)
    Von Werner Seppmann
  • Staatliche Massenüberwachung

    »Sie nehmen Journalisten oft als Problem wahr«

    Das Bundesverfassungsgericht verhandelt Mitte Januar die Klage mehrerer Vereinigungen gegen das BND-Gesetz und die Massenüberwachung durch den deutschen Auslandsgeheimdienst. Ein Gespräch mit Cornelia Berger.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Gewalt in Leipzig-Connewitz

    Reaktion auf eskalierten Einsatz

    Infolge des gewaltätig eskalierten Polizeieinsatzes während der Neujahrsnacht in Leipzig-Connewitz hat ein Gericht vier Haftbefehle ausgestellt und die Staatsanwaltschaft zudem Mordermittlungen aufgenommen.
  • Eingeschnappte Hetzer

    Demagogen in Märtyrerpose

    Jahresrückblick: Die mutmaßlich gefährdete Meinungsfreiheit, deren Missbrauch und rechte Opfermythen.
    Von Kristian Stemmler
  • Wirtschaftsstandort BRD

    Tarifvertrag nach Gusto

    Industrielobby fordert niedrigere Unternehmenssteuern und flexiblere Entlohnung. SPD zeigt sich gesprächsbereit. DGB will strengere Vergaberegeln.
    Von Susan Bonath
  • Bilanz 2019 und Ausblick 2020

    »Wer soll das bezahlen«

    Städte- und Gemeindebund fordert mehr Investitionen und schnellere Entscheidungsprozesse
  • Indonesien

    Nach der Flut

    In Indonesiens Hauptstadtregion ist das Wasser nach den 18stündigen Regenfällen am Neujahrstag mittlerweile deutlich zurückgegangen.
  • Jahresrückblick

    Unvollendeter Aufstand

    Jahresrückblick 2019. Heute: Sudan. Massendemonstrationen und Blockaden erzwingen zivile Teilhabe. Macht des Militärs weiter ungebrochen
    Von Ina Sembdner
  • Türkei/Kurdistan

    Ankaras Krieg gegen die PKK

    Kurdische Volksverteidigungskräfte (HPG) legen Jahresbilanz vor. Türkei verschweigt hohe Verluste
    Von Nick Brauns
  • Spanien

    Weg frei für Sánchez

    Spanien: Katalanische ERC will sich bei Abstimmung über Koalition enthalten.
    Von Carmela Negrete

Die Produktionsverhältnisse schreiben sich in das Produkt ein, besonders das kulturelle.

Ulf Poschardt bemüht in der Welt (Freitagausgabe) Karl Marx, um seiner Kritik an der »beamtenähnlichen Journalistenexistenz« des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Geltung zu ­verschaffen
  • Finanzialisierung

    Profite und Proteste

    In Myanmar herrscht Goldgräberstimmung. Banken versprechen sich schnelle Gewinne. Widerstand wächst.
    Von Thomas Berger
  • Ein letzter Kaffee

    Weimarer Nordvorstadtgeschichten: Herr Juhmann

    Herr Juhmann müsste schon lange in Rente sein. Der kommt nach dem Einkaufen hier rein und trinkt eine Tasse Kaffee. Immer dahinten, immer alleine. Ein feiner Herr, er lässt das Rückgeld liegen.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • 2020

    Am Neujahrstag um die Mittagszeit / eine Joggerin auf der Straße unterwegs / das Jahr aktiv beginnend. / Auf ihrem Shirt die Botschaft: 2020.
    Von Gerd Adloff
  • Zeitgeschichte

    Pionier und Solitär

    Ein neuer Sammelband über Raul Hilberg und die Holocaust-Historiographie.
    Von Gerhard Henschel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • USA

    Sieg im Ölkrieg

    Am 10. Januar 1870 gründete John D. Rockefeller das seinerzeit größte Raffinerieunternehmen der Welt – die Standard Oil Company
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ein neuer Rüstungsschub ist kein Grund zum Jubeln. Linke Medien sollten dazu beitragen, die Unvermeidlichkeit des Drehens an der verhängnisvollen Spirale zu widerlegen. «
  • Raubbau für Profit

    Der französische Kommunist Guy Biolat veröffentlichte 1973 sein Buch über »Marxismus und Umwelt«. Ein Auszug
  • Aussetzer

    Der Chefkommentator der Welt-Gruppe, Jacques Schuster, bescheinigt vielen Deutschen, bei Russland setze ihr Verstand aus. Sie haben sein Vertrauen verloren.
    Von Arnold Schölzel
  • Aufstand in Algerien

    Erzwungener Wandel

    Algerien: Bürgerbewegung hat alte Strukturen aufgebrochen. Neuer Präsident unter Zugzwang. Eindrücke aus Algier
    Von Sabine Kebir, Algier
  • Berthas Jakobsmuscheln

    Seit meinem Umzug nach Steglitz bin ich in großer Sorge: »Hervé, Sie wissen doch immer alles. Was bitte bedeutet diese Zahlen- und Buchstabenfolge mit Pluszeichen und Sternchen an manchen Haustüren – und dann ein Datum?
    Von Maxi Wunder

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!