Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • Bolivien

    Putschisten zeigen Gesicht

    Bolivien: Ablauf für Präsidentschaftswahl festgelegt. Rechte Umstürzler geben Kandidatur bekannt.
    Von Volker Hermsdorf
  • Eskalationspotential

    Die Seegrenze, die Ankara und Tripolis postulieren, tangiert die Trassenführung von »Eastmed«. Präsident Erdogan hat sich so ein Instrument geschaffen, mit dem er seinen Druck auf die Pipelinebauer weiter steigern kann.
    Von Jörg Kronauer
  • 36. Chaos Communication Congress

    Tradition Antiziganismus

    In einem Beitrag zum 36. Chaos Communication Congress in Leipzig weisen Vertreterinnen des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma sowie der Gesellschaft für Freiheitsrechte rassistische Annahmen bei der Polizeiarbeit nach.
    Von Marc Bebenroth
  • 36. Chaos Communication Congress

    Türkischer Staatstrojaner in BRD beschafft

    Ein Bündnis von Nichtregierungsorganisationen stellt Strafanzeige gegen die Finfisher-Gruppe aus München. Analysten des Chaos Computer Club finden starke Indizien für den illegalen Export der Spionagesoftware.
    Von Marc Bebenroth
  • Antikommunistische Justiz

    Feindstrafrecht

    Berufsverbotepolitik der 1970er/80er Jahre und kein Ende: ein dunkles, nicht aufgearbeitetes Kapitel bundesdeutscher Geschichte
    Von Rolf Gössner
  • EU-Ratspräsidentschaft

    Wunschzettel nimmt Gestalt an

    DGB-Chef formuliert Ziele für deutsche EU-Ratspräsidentschaft und fordert »stabile« Koalition.
  • Richtiger Umgang mit Konsumenten

    »Drogensucht ist eine chronische Krankheit«

    Prävention und Aufklärung statt Repression und Kriminalisierung: Debatte in BRD fehlt es an Substanz. Ein Gespräch mit Christine Kluge Haberkorn.
    Interview: Oliver Rast
  • Gewalt in Connewitz

    Organisierter Angriff

    Leipzig: Debatte über Auseinandersetzungen in der Silvesternacht. Kritik an »politischer Stimmungsmache« durch Polizeipräsidenten.
    Von Kristian Stemmler
  • Gedenken an Mordanschlag

    Feinde der Hoffnung

    Vor 40 Jahren wurde der türkische Kommunist Celalettin Kesim in Berlin-Kreuzberg ermordet.
    Von Nick Brauns
  • Höfesterben

    Landwirte auf der Straße

    Jahresrückblick 2019. Heute: Bauernproteste. Mehrmals wurde Berlin durch Traktoren blockiert. Demos auch in vielen anderen Städten.
    Von Steffen Stierle
  • Prekäre Arbeit

    Heimische Idylle trügt

    Verdi-Vorsitzender warnt vor Verpflichtung auf Homeoffice: Unternehmer wollen Kosten senken.
  • Somalia

    Seltener Protest

    In Somalias Hauptstadt Mogadischu haben sich aus Protest gegen die dschihadistische Miliz Al-Schabab am Donnerstag mehrere hundert Menschen vor der dortigen Polizeischule versammelt
  • Schweiz

    Und sie bewegt sich doch!

    Jahresrückblick 2019. Heute: Schweiz. Frauen- und Klimastreik und eine Richtungswahl: Das Ende politischer Grabesruhe?
    Von Florian Sieber, Winterthur
  • Krieg im Jemen

    Hundefutter statt Hilfe

    Krieg im Jemen: Verschwendung von Geldern und politische Parteinahme durch Hilfsorganisationen.
    Von Wiebke Diehl
  • Österreich

    Klimaschutz und Abschottung

    »Das Beste aus beiden Welten«: Konservative und Grüne stellen in Österreich Regierungsprogramm vor.
  • Frauenkampf international

    Mehr als 3.000 Kämpferinnen aus aller Welt sind am vergangenen Wochenende im zapatistischen »Caracol« Morelia zusammengekommen, um sich gegen Patriarchat, Gewalt und Kapitalismus zu verbünden.

Ich war Eigentum der DDR.

Die Sängerin Veronika Fischer beklagt sich in einem bei Spiegel online veröffentlichten Interview über die von ihr in der DDR erlebte »Gängelei«
  • Korruption

    Kapitalfinanzierte Freiheit

    Exmanager Carlos Ghosn entzieht sich Anklage in Japan durch Flucht in den Libanon. »Ausreise« teuer erkauft.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Abgasskandal

    Volkswagen lenkt ein

    Konzern geht im Dieselstreit in Vergleichsverhandlungen mit Verbraucherzentrale.
  • Kino

    Die Dekadenz der Sippe

    Moralisch behaglich, aber kurzweilig: Rian Johnsons Thriller »Knives Out – Mord ist Familiensache«.
    Von Holger Römers
  • Werbung

    Ich bin das Warenformat

    Die Macht der Werbung scheint im Niedergang, aber es gibt immer noch Luft nach unten.
    Von Stefan Siegert
  • Kulturgeschichte

    Kätzchen und Hündchen

    Das Tropfdeckchen – eine kulturhistorische Betrachtung.
    Von Ludwig Lugmeier
  • Nachschlag: Erfolgreich missioniert

    Alle haben sich ganz furchtbar lieb bei Saddleback: »Die Stimmung ist fröhlich. Es wird gelacht. Man kennt sich. Umarmt sich.« Und selbst Sektengründer Richard »Rick« Warren bekommt die DLF-Reporterin vors Mikro.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Künstlerin und Exilantin

    Der Existenzangst getrotzt

    Paula Ludwig, gelegentlich als jüngere Schwester Else Lasker-Schülers bezeichnet, zählt heute nach wie vor zu einer Reihe vergessener Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts.
    Von Christiana Puschak
  • Neujahrsmesse in Rom

    Papst verurteilt Gewalt gegen Frauen

    Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche kritisierte bei seiner Neujahrsmesse in Rom auch die kommerzielle Ausbeutung des weiblichen Körpers.
  • Kinderrechte ins Grundgesetz!

    30 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention sei es Zeit, selbigen auch Verfassungsrang zu geben, meint das Kinderhilfswerk. Außerdem: Die Linke zur Eskalation der Proteste im Irak.
  • Bobsport

    Schnell und sauber

    Das Finetuning kommt jetzt: Weltcuprennen und Europameisterschaft im Bobsport am Wochenende in Winterberg.
    Von Oliver Rast
  • Fußball

    Weniger ist mehr

    Nach einer Reihe umstrittener Entscheidungen will die IFAB den Videobeweis bei Abseits ändern. Einfach wird die Angelegenheit dadurch kaum.