Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • UN-Gipfel in New York

    Prima Klima für Konzerne

    Millionen Jugendliche demonstrieren für Umweltschutz. Doch in der UNO sind sie nur Staffage
    Von André Scheer
  • Nichts als leere Worte

    Die BRD will das letzte Kohlekraftwerk zwar erst 2038 stillegen und ist weiter Weltmeister in der Verbrennung klimaschädlicher Braunkohle – aber sie tritt der Allianz der Kohleausstiegsländer bei.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Verdi: Gewerkschaftstag 2019

    Besser abschneiden

    Auf ihrem Bundeskongress in Leipzig berät die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi über ihr Programm für die nächsten vier Jahre. Dabei ist die Entwicklung der Organisation ein Hauptthema.
    Von Susanne Knütter
  • Verdi-Bundeskongress 2019

    »Wer erfolgreich ist, hat recht«

    Im Fachbereich Handel der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi wird um Tarifbindung, Mitglieder und die richtige Strategie gekämpft. Ein Gespräch mit Erika Ritter.
  • Kampf um Ernährungssouveränität

    »Wir setzen auf Demokratisierung des Systems«

    Die Kampagne »Free the Soil« ruft für diesen Montag zur Massenaktion in Schleswig-Holstein gegen den Standort des halbstaatlichen norwegischen Düngemittelkonzerns Yara auf. Ein Gespräch mit Luca*
    Interview: Jan Greve
  • Frauenfeinde blockiert

    Selbstbestimmt

    Mehr als 5.000 Aktivistinnen und Aktivisten stellten sich am Sonnabend in Berlin dem »Marsch für das Leben« von christlichen Fundamentalisten entgegen.
  • Nach den Landtagswahlen

    Grünes Licht für Woidke

    Brandenburgs SPD-Ministerpräsident kann Verhandlungen für »Rot-Schwarz-Grün« aufnehmen. Die Linke widerwillig zur Opposition gezwungen.
    Von Markus Bernhardt
  • Werben um Landesverbände

    Kandidatenschau der SPD in Neumünster

    Während der nun 15. von insgesamt 23 Regionalkonferenzen zur Besetzung der neuen Parteidoppelspitze profilierten sich die meisten Kandidatenpaare mit linker Rhetorik. Für die gab es den meisten Beifall.
    Von Kristian Stemmler
  • Umweltschutz

    Marktradikal und unsozial

    Umweltaktivisten und linke Politiker kritisieren Klimapaket als unwirksam und gemeinschaftsfeindlich. Konzerne fordern mehr Hilfe vom Staat.
    Von Susan Bonath
  • Rezession

    Bescheidene Reallohnsteigerung

    Höhere Kaufkraft soll nach jahrzehntelanger Lohnzurückhaltung Binnennachfrage stärken.
    Von Steffen Stierle
  • Internationale Solidarität

    »Wir wollen Differenzen offen austragen, Konsens suchen«

    Eine in Frankfurt am Main geplante Regionalkonferenz soll helfen, die Solidarität auch innerhalb der Partei Die Linke mit den progessiven Bewegungen in Lateinamerika zu stärken. Ein Gespräch mit Achim Kessler.
    Interview: Milan Nowak
  • Venezuela

    13 Millionen Unterschriften

    Hunderte Aktivistinnen beraten in Caracas über antiimperialistischen Widerstand. 13 Millionen Unterschriften gesammelt
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Der muskelbepackte Idiot

    Wo stehen die USA heute? Achtzehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und dem Einmarsch der US-Truppen und ihrer Verbündeten in Afghanistan und dem ungeheuren Krieg gegen den Irak?
    Von Mumia Abu-Jamal
  • US-Blockade

    In diplomatischer Mission

    Kubas Außenminister Bruno Rodríguez kämpft in New York gegen die US-Blockade.
    Von Volker Hermsdorf
  • UN-Vollversammlung

    Krieg und Frieden in New York

    Die Lage im Jemen, am Persischen Golf und in Syrien ist Thema der UN-Vollversammlung
    Von Karin Leukefeld, Damaskus

Ich habe von Unternehmern gehört: So nah an Unternehmern wäre ein Ministerpräsident noch nie dran gewesen.

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident in Thüringen, am Sonntag im »Interview der Woche« des Deutschlandfunks
  • Energieversorgung

    Strom so teuer wie noch nie

    Preise steigen seit Deregulierung des Marktes rasant – aber Ökostrom ist nicht der Grund.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Saudi Arabien

    Erpressung für den Börsengang

    Erdölkonzern Aramco will in den Aktienmarkt. Saudischer Königsclan setzt reiche Familien unter Druck, sich finanziell zu beteiligen.
    Von Jörg Kronauer
  • Steuervermeidung

    Wo Rauch ist, sind auch Steuern

    Niederlande fordern Steuernachzahlung über eine Milliarde Euro von weltweit zweitgrößtem Tabakkonzern.
    Von Gerrit Hoekman
  • Kino

    Ästhetik der Unterbietung

    Ein ungeheurer Sog: Thomas Heises neuer Essayfilm »Heimat ist ein Raum aus Zeit«
    Von Hannes Klug
  • Reden ist Silber

    »Streifen freie Fenster«

    Einen Rekord in der Disziplin des Wörterzerhackens hat Spiegel online 2007 aufgestellt: »Während der Geiselhaft war der Zucker kranke Rüdiger D. zusammen gebrochen.«
    Von Gerhard Henschel
  • Rock

    Du bist nicht allein

    Es ist okay, ihn zu dissen. Schlauer wäre, seine Musik zu hören. Bruce Springsteen zum 70.
    Von Michael Merz
  • Musikfestival

    Haben Sie keine Angst?

    Mitten in der Probe sagt Tae Choon Jung zu mir: »Ich träume jeden Tag von Revolution.« Und zu Maria Farantouri: »Als ich vor 20 Jahren diese Lieder von Mikis Theodorakis hörte, befiel mich eine endlose Melancholie.«
    Von Asteris Kutulas
  • Nachschlag: Andere Welt

    Die Arte-Reportage-Reihe »Re« erinnert an das gute alte Interrail-Ticket, das heute von der EU unter 18jährigen verlost wird, um den Zusammenhalt in der Gemeinschaft zu fördern.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • September 1939

    Der Wellenbrecher

    Der britische Historiker Roger Moorhouse erzählt mit »First to Fight« die Geschichte des polnischen Verteidigungskrieges von 1939 und wirft dabei Fragen auf, ohne sie zu beantworten.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Politische Analyse

    Kriegsgründe gesucht

    Die neue Ausgabe des Nachrichtenmagazins »Hintergrund« widment sich unter anderem rechten Netzwerken.

Kurz notiert

  • Fußball

    »Das war kein schlechtes 0:3«

    Couragiert verlor Turbine Potsdam das Topspiel der Bundesliga der Frauen gegen den VfL Wolfsburg
    Von Oliver Rast
  • Die Wahrheit über den 5. Spieltag

    Der FC Bayern ist schon wieder die Dampfwalze, die er seit jeher war. Nach der Verpflichtung Philippe Coutinhos zählen die Münchner auch wieder zu den Favoriten in der Champions League.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wenn chinesische Innovationen die Autohersteller aus dem Markt drängen, wird ein Umsteuern einsetzen. Dann könnte die letzte Ausfahrt schon verpasst sein. «