1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.09.2019, Seite 7 / Ausland
Daphne Caruana Galizia

Malta will Mord untersuchen

Valletta. Knapp zwei Jahre nach dem Bombenanschlag auf die Journalistin Daphne Caruana Galizia hat die Regierung Maltas eine öffentliche Untersuchung angeordnet. Damit soll geprüft werden, ob der Mord an der regierungskritischen Bloggerin hätte verhindert werden können. Regierungschef Joseph Muscat habe die Kommission unter Leitung eines Richters angewiesen, binnen neun Monaten einen Bericht vorzulegen, teilte die Regierung des Inselstaates am Freitag abend mit.

Die Bloggerin war am 16. Oktober 2017 unweit ihres Hauses in ihrem Auto in die Luft gesprengt worden. Drei Personen müssen sich deswegen vor Gericht verantworten. Viele Fragen zu den Hintermännern sind aber noch offen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland