1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.09.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Ratingagentur S&P wertet Spanien auf

New York. Die US-Ratingagentur Standard and Poor’s (S&P) hat ihre Bonitätsnote für Spanien angehoben. Die langfristigen Verbindlichkeiten würden nun mit »A« nach zuvor »A−« benotet, teilte die Agentur am Freitag mit. Der Ausblick sei weiter stabil. Damit bescheinigt S&P Spanien eine befriedigende Kreditwürdigkeit. Ein besseres Rating geht in der Regel mit niedrigeren Kosten bei der Aufnahme von Schulden einher. Die Bonitätswächter begründeten die Hochstufung mit einer soliden Wirtschaftsentwicklung. Spanien sei besser als die anderen Euro-Länder gegen externe Risiken wie einen chaotischen »Brexit« gewappnet. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit