Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Justizskandal in NRW

    Tod unter Aufsicht

    Justizministerium in Nordrhein-Westfalen legt 60seitigen Bericht zum Tod des Syrers Amed A. in der JVA Kleve vor.
    Von Peter Schaber
  • Geisterfahrer in Berlin

    Statt die Regierung zu kontrollieren, folgt das Kraftfahrtbundesamt seinem Klassenauftrag. Die Umtauschprämienprogramme von BMW, Daimler und VW werden mit Durchwahl und Internetpräsenz annonciert.
    Von Simon Zeise
  • Recycler des Tages: Igor Kolomojskij

    Dat dem einen sin Uhl dem anderen sin Nachtigall ist, sagt ein plattdeutsches Sprichwort. Der Kapitalismus weiß es auch und formuliert es anders: Des einen Pleite ist des anderen Profit.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Midterm Elections

    Kein Dammbruch

    Midterm Elections in den USA: Demokraten gewinnen Mehrheit im Repräsentantenhaus, Republikaner verteidigen Senatsmehrheit.
    Von Ingar Solty
  • Midterm Elections

    Alle wollen Sieger sein

    Niemand kann den Ausgang der Kongresswahlen in den USA ernsthaft für sich reklamieren.
    Von Ingar Solty
  • Ästhetik

    Unser Himmel ist irdisch

    Eine Kunst, die sich nur auf die Kritik des Bestehenden konzentriert, verzichtet auf eine ihrer wesentlichen Qualitäten – Schönheit
    Von Stefan Siegert
  • Erstarken der Rechten

    Extreme Mitte beleuchtet

    »Autoritarismus«-Studie vorgestellt: Rechte Positionen in Gesellschaft verankert.
    Von Marc Bebenroth
  • Brauhaus statt Bauhaus

    Kunstfreiheit und gute Laune

    Band »Feine Sahne Fischfilet« freut sich in Dessau über unfreiwillige PR-Maßnahmen.
    Von Ulrich Peters, Dessau
  • Privatsierung

    Und er privatisiert doch

    Der Bundesverkehrsminister will die Autobahn in Hessen mit Hilfe von Investoren ausbauen lassen. Der Rechnungshof rügt Tricksereien und kritisiert nicht zuletzt eine »grobe Missachtung des Parlaments«.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Umwelt und Politik

    Alles für Siegfried

    Anweisung von Wirtschaftsminister Niedersachsens: Landkreis Hildesheim soll Konzern K plus S Abwassereinleitung in Fluss erlauben
    Von Kristian Stemmler
  • Nahostkonflikt

    »Er sieht sich als Teil einer neuen Achse«

    Neue Internationale der Rechten. Über die Bündnispolitik der Regierung Netanjahu und die Lähmung der israelischen Zivilgesellschaft. Ein Gespräch mit Moshe Zuckermann
    Interview: Stefan Huth
  • Militärparade in Moskau

    Unter dem roten Stern

    Auf dem Roten Platz in Moskau hat am Mittwoch die traditionelle Armeeparade zum 7. November, diesmal dem 101. Jahrestag der Oktoberrevolution, stattgefunden.
  • Frankreich

    Planlose Attentäter

    Militante Rechte in Frankreich festgenommen. Anschlag auf Macron befürchtet
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Türkische Angriffe auf Rojava

    Doppeltes Spiel

    USA patrouillieren gemeinsam mit syrischen Kurden und setzten Kopfgeld auf PKK-Führung aus
    Von Nick Brauns
  • Wahlen in Donbasser Volksrepubliken

    Das Provisorium legitimieren

    In Donbass-Volksrepubliken werden am Sonntag neue Parlamente und die Staatschefs gewählt
    Von Reinhard Lauterbach
  • Karawane der Flüchtlinge

    Flucht über den Suchiate

    Tausende Menschen aus Zentralamerika wollen sich im Norden in Sicherheit bringen. Eindrücke von einer Karawane aus El Salvador
    Von Carmen Navarra, Tecún Umán
  • Indisches Engagement in Afrika

    Indien entdeckt Simbabwe wieder

    Neu-Delhi weitet Einfluss in Afrika aus. Vizepräsident Naidu auf Staatsbesuch
    Von Simon Miller, Harare
  • Syrienkrieg

    »Ankara verletzt internationales Recht«

    Seit Ende Oktober beschießt die Türkei Gebiete im mehrheitlich kurdischen Norden Syriens. Ein Gespräch mit Ibrahim Murad
    Interview: Gitta Düperthal

Ich bin seit 30 Jahren CDU-Mitglied. Ich bleibe das.

So dementierte der gerade in den Ruhestand versetzte bisherige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen laut Vorabmeldung der Zeit am Mittwoch Gerüchte über seinen möglichen Beitritt zur AfD.
  • Schlechtere Aussichten

    Der Wirtschaftsweisen letzter Schluss

    Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung prognostiziert weniger Wachstum und sieht Handlungsbedarf für Regierung. DGB kritisiert falsche Prioritäten des Gremiums
  • Europäische Union

    Berlin tritt auf die Bremse

    Bundesfinanzminister gegen Besteuerung von Internetgiganten. Ressortkollegen der Euro-Staaten erinnern Rom an Kürzungsaufgaben
    Von Steffen Stierle
  • Weltmarkt

    Schelte für US-Regierung

    Russischer Ministerpräsident kritisiert Washingtons Handelspolitik. Abkommen mit China vereinbart
  • Novemberrevolution

    Wer den Ton angibt

    Die Frage, ob die deutsche Revolution von 1918/19 zur »Realisierung der liberal-kapitalistischen Agenda« beigetragen hat, wird im Umfeld ihres 100. Jahrestages auf einmal heftig bejaht.
    Von Leo Schwarz
  • Techies gegen das Militär

    In US-amerikanischen High-Tech- und Internetkonzernen wenden sich immer mehr Beschäftigte gegen Kooperationen mit Sicherheitsbehörden und dem Militär.
    Von Thomas Wagner
  • Theater

    Der Nebel kennt kein Vaterland

    Ein Abend zwischen Rauchschwaden und Poesie: Am Hamburger Thalia Theater wird Thomas Köcks Drama »Dritte Republik« uraufgeführt.
    Von Erik Zielke
  • Kino

    Negative Freiheit

    Kirill Serebrennikow zeigt in »Leto« das Leningrad der 80er als politisch leeren Ort
    Von Kai Köhler
  • Literatur

    Voll die Natur

    Thomas Klupp bereichert das Genre des soften Arschlochromans um eine bayerisch-kleinstädtische Variante
    Von Frank Willmann
  • Nachschlag: Die Times und Trump

    Ein Kamerateam hat den Reportern und der Redaktion der Tageszeitung New York Times ab der Amtseinführung von Präsident Donald Trump ein Jahr lang über die Schulter geschaut.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Falangistischer Mummenschanz

    Filmemacher vor Gericht

    Spaniens Falangisten verklagen zwei Dokumentarfilmer, die sie mit absurden Vorwürfen konfrontieren. Ihr Vergehen: Sie entlarvten auch heute noch praktizierte Verherrlichung der Franco-Diktatur
    Von Carmela Negrete
  • Zeitungsgeschäft schwächelt

    Kleinanzeigen stabilisieren Axel Springer SE

    Gutaussehende Bilanz: Berliner Verlagskonzern stellt des Konzernergebnis nach drei Quartalen vor. »Nominierungsausschuss« des Aufsichtsrats stellt personelle Weichen
    Von Dieter Schubert
  • Fußball

    Gegen die eigene Geschichte

    Beim Schlagerspiel am Samstag trifft Mario Götze auf seine Zwischendurch-Ex, den FC Bayern. Wird er sich weiter aus der Krise kämpfen können?
    Von Rouven Ahl
  • Schach

    Ein ganz anderer Spielertyp

    Kreativität gegen Wissenschaft: Ausblick auf die »Ca-Ca«-Duelle um die Schachweltmeisterschaft
    Von Jens Walter
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Was lehrt uns die Novemberrevolution, deren 100. Jahrestag wir begehen? Kommt die Masse in Bewegung, entscheidet die Frage der Führung zum Schluss alles. «