Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Kindertag

    Keine Zeit für Kinder

    Aufwachsen in einer kinderfeindlichen Welt: Zwischen Armut und Abschiebung hierzulande, Krieg und Ausbeutung weltweit
    Von Michael Merz
  • Gegen Big Brother

    Widerstand regt sich

    Bürgerrechtsinitiativen und linke Gruppen wollen Verschärfungen der Polizeigesetze stoppen
    Von Markus Bernhardt
  • Literatur

    Lichtenbergs Erbe

    Der Göttinger Mathematiker und Aufklärer war auch ein großer Satiriker. Eine Rede über eine ganz besondere Gattung
    Von Frank Schäfer
  • Gesundheitspolitik

    Saubere Luft für alle!

    Umweltaktivisten hielten am Donnerstag morgen in Hamburg-Altona Autofahrern Schilder mit diesem Slogan entgegen.
  • Datenschutz

    Massenüberwachung zulässig

    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erklärt den BND-Vollzugriff auf den Internetknotenpunkt in Frankfurt am Main für Rechtens. Damit wurde die Klage des Betreibers De-Cix abgewiesen.
    Von Marc Bebenroth
  • Brisante Nothilfe

    Jenseits blanker Zahlen

    Weiter keine Mehrheit für Untersuchungsausschuss zu BAMF-Affäre und Flüchtlingspolitik
    Von Claudia Wangerin
  • Messe Protest

    Den Schuss nicht gehört

    Berliner Schwulenzentrum »Schwuz« veranstaltet Karrieremesse. Zu Gast sind der Springer-Verlag, Thyssen-Krupp und die Bundeswehr
    Von Jan Greve
  • Bestrafen der Armen

    Hungern wegen Hartz

    Jeder zehnte erwerbsfähige Hartz-IV-Bezieher 2017 von Sanktionen betroffen. Zehntausenden wurde Leistung komplett gestrichen.
    Von Susan Bonath
  • USA/Iran

    Eiskalte Füße

    Washington reaktiviert Sanktionen gegen den Iran. Westliche Unternehmen ziehen sich zurück
    Von Knut Mellenthin
  • Algerien

    Algerien schiebt ab

    UNO und Menschenrechtsorganisationen kritisieren Repression
    Von Sofian Philip Naceur
  • Ukraine Russland

    Osterwunder von Kiew

    Mord an »kremlkritischem« Journalisten Arkadij Babtschenko vorgetäuscht. Laut Geheimdienst sollte echter Mord verhindert werden
    Von Reinhard Lauterbach
  • Syrien/Kauskasus

    Mehr als Symbolpolitik

    Syrien erkennt Abchasien und Südossetien an. Ehemals georgische Republiken zunehmend selbstbewusst
    Von David X. Noack

Sehen Sie, überall im Staatssozialismus herrschten Diktaturen. Die Leute sind sich ja nicht sicher, was machen wir, wenn wir wirklich die Macht haben et cetera.

Gregor Gysi von der Partei Die Linke am Donnerstag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk über Populismus und das Scheitern der Linken
  • Handelskonflikte

    EU muss jetzt tapfer sein

    Kein Kompromiss beim OECD-Gipfel erreicht: US-Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte treffen auch Europäische Union. Brüssel, Berlin und Paris reden sich stark
    Von Jörg Kronauer
  • Entlastung

    Unterstützung für Italien aus Fernost

    Japanischer Versicherer Japan Post Insurance kündigt beträchtliche Käufe von italienischen Staatsanleihen an. Das senkt zumindest vorübergehend den Druck auf deren Rendite
  • Zur Erinnerung

    Von gestern

    Die Freuden des Menschheitsfortschritts: Wie Satire irren kann
    Von Stefan Gärtner
  • Nüscht mit Wilhelm

    Kein Orden, kein Titel dürfte August Hollmann so gerührt haben wie ein Jahr vor seinem Tod, am 16. Mai 1857, die Umbenennung der Husarenstraße, wo er seit 1848 wohnte
    Von Eike Stedefeldt
  • Spielzeug

    Wenn der Bauch leuchtet

    Kindertag, da war doch was?! Na klar, da muss man ihnen große Geschenke überreichen, damit der Nachbar nicht mitbekommt, dass sie wegen der eigenen Karriere vernachlässigt werden. Am besten wäre eine neue Spielekonsole.
    Von Thomas Behlert
  • Kindheit

    Nach Domazlice (Erinnerung an so etwas wie Kindheit)

    Immer wieder fährt der große, runde Opa in die Tschechei, wie er die Tschechische Republik nennt, mit dem roten Ford Sierra und kauft Hefeknödel und Schokooblaten. Ich sitze vorne, denn ich bin das Prinzchen.
    Von Flamingo
  • Nachschlag: AfD-Funk

    Stimmungsmache gegen Linke in der ARD: Der Sender betätigt sich »aus aktuellem Anlass« als verlängerter Arm der staatlichen Verfolgungsorgane
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Abtreibungsrecht

    Endlich selbst bestimmen

    Vor 25 Jahren erklärte das Bundesverfassungsgericht Abtreibungen erneut für rechtswidrig. Feministinnen fordern echte Legalisierung.
    Von Gitta Düperthal und Jana Frielinghaus
  • Vertane Chance

    Das Bundesverwaltungsgericht hat es laut André Hahn (Linke) versäumt, dem BND klare Grenzen aufzuzeigen. Außerdem: Protestaktion gegen den »Tag der Bundeswehr«
  • Autoschrauben

    Heiße Öfen im Pott

    Tief im Westen, wo einst die Sonne verstaubte, fand am Wochenende ein schwer begreifliches Event statt: die »Kustom Kulture Forever« in der Zeche Ewald
    Von Maximilian Schäffer
  • Fußball

    »Größer als Fußball«

    »Verein mit Dalapferden im Wappen und dem Wort ›kurd‹ im Namen«: Der schwedische Fußballerstligist Dalkurd FF gilt vielen als eine Art kurdische Nationalelf