Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Überwachung

    Schnüffler auf Entzug setzen

    Bundesregierung von Betreiber des weltgrößten Internetknotenpunkts verklagt. Der will BND-Glasfaserüberwachung stoppen
    Von Marc Bebenroth
  • Kiew im Blick

    Die Bundesrepublik entsendet in dieser Woche gleich zwei hochrangige Politiker in die Ukraine. Vor allem geht es Berlin darum, den US-Einfluss auf Kiew zurückzudrängen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Gar nicht lustig

    Erst blasen Gesamtbetriebsrat und IG Metall bei Opel die Backen auf und drohen mit »Eskalation« – um schließlich doch Lohnverzicht und Arbeitsplatzvernichtung zu akzeptieren
    Von Daniel Behruzi
  • Konkurrenzkampf

    Aggressiv für LNG

    US-Energiebranche drängt darauf, den Export von Flüssiggas aus Gesteinsschichten auszubauen
    Von Jörg Kronauer
  • KPD-Geschichte

    Revolutionäre Realpolitik

    Der Kommunist Ernst Meyer ist weitgehend vergessen. 1929 endgültig an den Rand gedrängt, betrieb der zeitweilige Vorsitzende der KPD eine Politik im Geiste seiner Lehrerin Rosa Luxemburg.
    Von Florian Wilde
  • Ausgespielt

    Erpressung bei Opel erfolgreich

    Betriebsrat und IG Metall des weiterhin kriselnden Automobilherstellers akzeptieren Lohnverzicht und Stellenabbau für Investitionszusagen
    Von Daniel Behruzi
  • Friedensbewegung

    Widerstand gegen Aufrüstung

    Zwei Aktionen sollen der Friedensbewegung Schwung verleihen: Ein Staffellauf von Rüstungsgegnern und eine Kampagne gegen die US-Militärbasis Ramstein
    Von Jan Greve
  • Abschiebungsversuch

    Abschiebung gescheitert

    München: Hochschwangere wehrte sich gegen Zwangsmaßnahme.
    Von Gitta Düperthal
  • Eisenbahnbau

    Fusion macht Sorgen

    Beschäftigte der Bahnsparten von Siemens und Alstom fordern bei Aktionstag Garantien für alle europäischen Standorte.
    Von Stefan Thiel
  • Kohleausstieg

    Streit um die Kohle

    Einsetzung der Kohlekommission erneut verzögert. Kritik von Grünen, Linkspartei und Umweltschutzverbänden
  • Syrien

    Wieder normal leben

    In dem Gebiet zwischen Homs und Hama konnte der Krieg beendet werden. Ein Ortsbesuch in Telbiseh und Rastan
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Kurdistan

    Ankaras heimlicher Aufmarsch

    Türkische Armee dringt immer tiefer in den Nordirak vor. PKK-Guerilla leistet Widerstand.
    Von Nick Brauns
  • Spanien

    Rajoy angezählt

    Urteile gegen frühere Politiker der spanischen Regierungspartei PP. Endlich auch Ministerpräsident unter Druck
    Von Carmela Negrete
  • Südsudan

    Vergessene Krise

    Wegen des Kriegs und Ernteausfällen leiden die Menschen in Südsudan Hunger.
    Von Gerrit Hoekman

Wer einen Wahlkampf in Italien verlieren möchte, braucht eine Empfehlung des deutschen EU-Kommissars Günther Oettinger.

Der Vizechef der Fraktion Die Linke im Bundestag, Fabio De Masi, am Mittwoch zur Empfehlung Oettingers an die Italiener, keine »populistischen« Parteien zu wählen.
  • Währungsunion

    Geier über Rom

    Finanzmärkte üben Druck auf italienische Regierung aus. Euro-Krise bleibt Brandherd: Deutsche-Bank-Aktie unter zehn Euro
    Von Simon Zeise
  • Monsanto

    Pestizid-Monopoly

    US-Justizministerium genehmigt Monsanto-Übernahme. Bayer gibt Unternehmensteile an BASF ab
  • Geschichte

    Es focht ihn nicht an

    Gotthold Schramm organisierte die meisten Bücher über die HVA, beteiligte sich an Sammelbänden, Tagungen und Treffen ehemaliger Kundschafter und bot Brüllern die Stirn
    Von Robert Allertz
  • Gute Ernte dank Stockholm-Syndrom

    Wer ist der schlimmere Kapitalist: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oder Apple-Chef Tim Cook? Um diese Frage ist zwischen den beiden ein Streit entbrannt.
    Von Thomas Wagner
  • Zeitdiagnose

    Putin und der Weltgeist

    (Vor)letzte Warnung: Der Exdiplomat Igor Maximytschew versucht, das russisch-deutsche Verhältnis zu kitten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Prioritäten

    Die dritte Wurst

    Was wirklich zählt. Eine Geschichte über Menschenfreundlichkeit aus der Weimarer Nordvorstadt
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Zum Vorteil der PP

    Zensur in Spanien

    Mitarbeiter des öffentlichen Fernsehens TVE protestieren seit sechs Wochen gegen redaktionelle Eingriffe und Manipulationen zu Gunsten der Regierung und der sie tragenden Partei
    Von Carmela Negrete
  • »Digitales Rathaus«

    Trumps Tweets keine Privatsache

    US-Richterin mahnt das Weiße Haus: Präsidenten-Account keineswegs Donald Trumps Privatangelegenheit. Nutzung des Mediums diene dazu, Politik des Staatsoberhauptes der USA darzustellen
    Von Gerrit Hoekman
  • Geheime Truppe

    Die Bundesregierung hält sich zur »Counter Terrorism Group« äußerst bedeckt. Außerdem: Ausbildungsplätze werden dringend benötigt
  • Fußball

    Unteres Drittel

    So viel Tradition und nicht mal mehr Mittelmaß: Eindrücke vom Saisonabschluss des österreichischen Fußballbundesligisten FK Austria Wien
    Von Oliver Rast
  • Basketball

    Ein bisschen mehr

    Die Basketballer des FC Bayern München befreiten sich am Dienstag beim Bamberger Serienmeister aus scheinbar aussichtsloser Lage.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Alles, was auch nur ansatzweise die Umsätze der Autoindustrie gefährden könnte, gilt hier parteiübergreifend als staatsgefährdend. «