3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 3. Februar 2023, Nr. 29
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • UN-Resolution

    Kuba – USA 185 : 2

    Die Vollversammlung der Vereinten Nationen stimmt mit großer Mehrheit einer Resolution zur Aufhebung der US-Blockade gegen Kuba zu. Nur USA und Israel votieren dagegen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Unblock Cuba

    Viva Cuba socialista!

    Höhepunkt der internationalen Solidaritätskampagne gegen die US-Blockade.
    Von Kommunikation und Aktion
  • Ignoranz mit Methode

    Die Reaktionen westlicher Regierungen und Medien auf die nahezu einstimmige Verurteilung der gegen Kuba verhängten US-Blockade sind ein Paradebeispiel für Heuchelei und Doppelmoral.
    Von Volker Hermsdorf
  • Arbeitsalltag der Rettungsdienste

    »Wir sind die Lückenfüller«

    Rassisten im Rettungswagen: Über rechte Kollegen, fehlende Konsequenzen und starke Arbeitsüberlastung. Ein Gespräch mit dem Notfallsanitäter Guido Schäpe.
    Von Jan Greve
  • Repression

    Zwölf gegen einen

    Freund und Sterbehelfer. Die Zahl tödlicher Polizeieinsätze scheint sich zu häufen. Ein besonders krasser Fall war die Tötung des jungen Senegalesen Mouhamed Lamine Dramé.
    Von Michael Kohler
  • »Waffen- und Wirtschaftskrieg«

    »Dies wird auf die Kommunen abgewälzt«

    Königs Wusterhausen fordert Bundesregierung zur Friedenspolitik auf. Stadt spürt enormen Inflationsdruck. Ein Gespräch mit Christian Dorst, Vorsitzender der Vereinigten Bürgerfraktion.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Aufarbeitung von Lübcke-Mord

    Ernst schweigt

    Wiesbaden: Verurteilter Mörder als Zeuge im Untersuchungsausschuss zum Lübcke-Mord geladen.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Klebeaktionen

    Gegenwind aus dem Bundestag

    »Letzte Generation« in der Kritik. Regierungsparteien fordern harte Strafen nach Unfalltod einer Fahrradfahrerin. Ermittlungen über den Zusammenhang mit Blockadeaktion dauern an.
    Von Kristian Stemmler
  • Arbeitskampft im Osten

    Jetzt Nudeln kaufen

    Vier Wochen Streik bei Teigwaren Riesa. Unternehmen droht, statt zu verhandeln. Lagerbestände an Nudeln dürften aufgebraucht sein. Druck steigt.
    Von Bernd Müller
  • Energiegeschäfte

    AKW-Bauer Habeck

    Pleitekonzern Uniper, der vor der Verstaatlichung steht, plant Atomkraftwerk in Schweden.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Rechte Netzwerke

    »Das Misstrauen ist fast schon folgerichtig«

    Nordkreuz-Komplex: Bericht der SEK-Untersuchungskommission in Mecklenburg-Vorpommern liegt vor. Ein Gespräch mit Michael Noetze, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Landtag.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Bilaterale Beziehungen

    Bundeskanzler in Beijing

    Chinas Präsident Xi Jinping betont Hoffnung auf gute Zusammenarbeit und gegenseitigen Respekt.
    Von Annuschka Eckhardt
  • »Berlin-Prozess«

    An der kurzen Leine

    Gipfeltreffen: Westbalkanländer unterzeichnen mehrere Abkommen. Serbien soll sich für die Seite des Westens entscheiden.
    Von Roland Zschächner, Belgrad
  • Säbelrasseln im Indopazifik

    Außenpolitisch punkten

    Bundespräsident Steinmeier begrüßt bei seinem Besuch in Japan die militärische Zusammenarbeit. Premier Kishida gibt zu verstehen, ebenfalls aufrüsten zu wollen.
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Einschneidende Repressionen

    COP 27 im Kriegsgebiet

    Weltklimakonferenz in Ägypten: Austragungsort Scharm El-Scheich militarisiert. Hunderte Aktivisten inhaftiert.
    Von Jakob Reimann
  • US-Imperialismus

    Guantanamo für Geflüchtete

    Washington plant den Ausbau des Internierungscamps im exterritorialen Gefängnis. Zielgruppe sind Haitianer, die zu Tausenden Gewalt und Armut entfliehen wollen.
    Von Jürgen Heiser

Angela Merkel hat den Dalai Lama empfangen. Also, da ist für Olaf Scholz noch Luft nach oben.

Der CDU-Außenpolitiker Johann Wadephul am Freitag im Deutschlandfunk
  • Ertragreiches »Steuersparmodell«

    Herr Berger will raus

    Verteidiger des Angeklagten: Dass der Staat »regelmäßig doppelt Steuern erstattet« habe, sei »ein Problem des Staates«. Jetzt werde nur »einer gesucht, der schuldig ist«.
    Von Claus-Jürgen Göpfert
  • Propaganda

    Im Bann der Diktatoren

    Die neue Publikation der »Bundeszentrale für politische Bildung« über Kuba greift nicht nur sprachlich ins Klo.
    Von Ken Merten
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Wenn der Staatsmann zweimal klingelt

    Innenministerin Faeser und eine Reihe von Bundestagsabgeordneten sind First Class nach Katar geflogen, wo sie herumgereicht, in Suiten gebettet und mit vergoldeten Steaks gefüttert werden.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Kino

    Komödie in der Ecke

    Krieg ist, wenn man trotzdem lacht: David O. Russells Geschichtspanorama »Amsterdam«.
    Von Manfred Hermes
  • Stranger Things: Die Deutsche Bahn

    Die Netflix-Langserie sei kurz beschrieben: / Gleich unter unsrer wabert eine Welt, / Die dunkel ist und kalt und deine Lieben. Nachts in sich zieht und dann gefangenhält.
    Von Thomas Gsella
  • Nachschlag: Kaviar und Schwarzbrot

    Umweltschützer dürfen sich warm anziehen, die Stimmung gegen sie wird immer weiter hochgeschaukelt. Faschisten werden dagegen weiter mit Argumenten bedient für Anschläge auf Flüchtlinge.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Weimarer Republik

    Parlament auf Abruf

    Am 6. November 1932 wurde der letzte Reichstag der Weimarer Republik gewählt.
    Von Ronald Friedmann
  • Chronik

    Anno … 45. Woche

    1887: In den USA werden vier Anarchisten gehängt; 1917: Oktoberrevolution in Russland; 1942: Wehrmacht besetzt Vichy-Frankreich; 1947: Junge Welt wird Tageszeitung der FDJ.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wenn Baerbock schon in Usbekistan ist, könnte sie leicht nach Bangladesch weiterreisen und dort nach Menschenrechten und Bedingungen in den Lieferketten fragen. «
  • Naher Osten

    Blendgranaten auf Bauern

    Olivenernte in Palästina: Siedlergewalt unterstützt von israelischem Militär. Kollektive Unterstützung für Betroffene. Teil 1 von 4.
    Von Anne Paq
  • Literatur

    Wer war Burkitt? – Zehn Jahre später

    Im März bekomme ich stechende Schmerzen im Rücken und im linken Brustbereich. Der Hausarzt macht einen Ultraschall, schickt mich sofort ins CT und vereinbart anschließend einen Termin mit dem nahe gelegenen Klinikum.
    Von Klaus Weber
  • Kürbissuppe

    »Wochenend’ und Sonnenschein, und dann mit dir im Wald allein ...« Udos gute Laune steht in eklatantem Widerspruch zu Doris’ berechtigtem Weltschmerz. »Udo, hör endlich auf zu singen, ich will leiden.«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!