Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
  • Sommerabo-Aktion

    Nicht jeden Dreck fressen

    Gerade in diesen Tagen eine Zeitung wie die junge Welt dringend gebraucht.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Konferenz

    Bildet Banden!

    Wie die XXVI. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz am 9. Januar 2021 stattfinden wird.
  • Impfstoffentwicklung

    Erfolg mit Symbolkraft

    Trotz US-Blockade: Sozialistisches Kuba beginnt mit klinischer Studie von eigenem Impfstoff gegen SARS-CoV-2.
    Von Volker Hermsdorf
  • Internationale Kooperation

    Zusammenarbeit verstärkt

    Kuba kooperiert mit China und Russland, aber auch mit westlichen Ländern im Kampf gegen die Pandemie.
    Von Volker Hermsdorf
  • 250 Jahre Hegel

    »Es wird immer revolutioniert«

    Was veranlasste Marx, Engels, Lenin, Lukács und Marxisten aus DDR und BRD, Hegel der Arbeiterbewegung zu empfehlen? Eine Skizze.
    Von Arnold Schölzel
  • Protest gegen Kriegsgewinnler

    Blockiert

    Aktivisten haben am Freitag in Kassel beim Rüstungsunternehmen Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und mit einer Demonstration (Foto) gegen Waffenexporte protestiert.
  • Coronaleugner in Berlin

    Gericht kippt Demoverbot

    Berlin: Auflagen für Großkundgebung gegen Coronapolitik, keine Maskenpflicht.
  • Fall Oury Jalloh

    Vertuschungsstrategen

    Oury-Jalloh-Komplex: Trotz Mordverdachts gegen Polizisten und offenkundiger politischer Einflussnahme offiziell keine weiteren Ermittlungsansätze.
    Von Susan Bonath
  • Grenzpolizei

    Leere Hülle?

    Bayern: Verfassungsgerichtshof erklärt Grenzpolizei für teilweise verfassungswidrig.
    Von Kristian Stemmler
  • BER

    Luftbuchung am Airport

    Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg weist Defizit in Millionenhöhe aus. Kürzungen bei Personal angekündigt
    Von Bernd Müller
  • Bilanzskandal

    Wirecard wird Pennystock

    Aktienkurs fällt unter einen Euro. Insolvenzverwalter rechnet ab. Kanzlerin verteidigt Werbetour für Konzern in China.
  • Rechte Gewalt in Portugal

    »Aktive Politik gegen Rassismus kommt zu kurz«

    Portugal: Welle rassistischer Drohungen und Gewalt. »Linksblock« verbindet Kampf mit sozialer Frage. Ein Gespräch mit Beatriz Gomes Dias.
    Interview: Torge Löding
  • Türkei

    Wut und Trauer

    In der Türkei inhaftierte Rechtsanwältin stirbt bei Hungerstreik. Ihre Forderung nach einem fairen Verfahren wurde nicht erfüllt.
    Von Nick Brauns
  • Montenegro

    Machterhalt in Podgorica

    Bei den Parlamentswahlen in Montenegro zeichnet sich ein Sieg der Regierungspartei ab. Posten in Staat und Wirtschaft sind mit Vertrauten des Präsidenten besetzt.
    Von Roland Zschächner
  • Belarus

    An Minsks Seite

    Moskau stellt »Reserve« an Einsatzkräten für etwaige Eskalation in Belarus auf. Kritik aus dem Westen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Unison Großbritannien

    Neue Spitze gesucht

    Großbritanniens größte Gewerkschaft Unison wählt den Nachfolger des Generalsekretärs. Linkskräfte fordern eine Demokratisierung der Beschäftigtenvertretung.
    Von Christian Bunke, Manchester

Ich bin die vom Volk gewählte Präsidentin. Sie kennen die offiziellen, gefälschten Zahlen. Also kann ich mich selbst offiziell jetzt nicht so nennen. Also: Ich bin die Frau, für die die Menschen gestimmt haben.

Swetlana Tichanowskaja, ­Oppositionspolitikerin aus Belarus, in Bild (Freitagausgabe)
  • Tarifrunde

    Soziales Wohnen für immer

    IG BAU fordert Abkehr von Mietpreisbindung auf Zeit. Privatisierung als Ursache für miese Arbeitsbedingung. Schlichtung bisher ohne Ergebnis.
    Von Philipp Metzger
  • Jazz

    Quasi über Nacht

    Chiffre der Popkultur: Vor 100 Jahren wurde der Jazzsaxophonist Charlie »Bird« Parker geboren.
    Von Ulrich Kriest
  • Mücken

    Es genügt nicht, Mücken nur zu killen. / Sieh sie an, randvoll mit deinem Blut. / Schwerster Hass ist niemals leicht zu stillen ...
    Von Thomas Gsella
  • 250. Jahre Hegel

    Alle Waffen kennen

    Er kann Hegel nicht nur auf 100 Seiten, sondern auch in 100 Minuten. Dietmar Dath im Gespräch in der jW-Ladengalerie
    Von Marc Püschel
  • Theater

    Es dreht und dreht sich

    Das Mühlenrad des Kapitalismus dreht sich wortwörtlich und immerfort auf der Bühne: Saisonauftakt an der Volksbühne Berlin.
    Von Erik Zielke
  • Nachschlag: Hohes Risiko

    Seit Mittwoch ist auf Netflix der Film »Official Secrets« über die britische Whistleblowerin Katharine Gun zu sehen, die aufdecken half, wie 2003 der Krieg gegen den Irak angezettelt wurde.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Geschichte Frankreichs

    Der Revolution vorbeugen

    Vor 150 Jahren wurde die Dritte Französische Republik gegründet. Sie diente der Verhinderung einer proletarischen Revolution
    Von Florian Grams

Kurz notiert

  • Paroli bieten

    Antifaschisten verlegen ihren Protest gegen »Coronaleugner«. Außerdem: Linke fordert, die Bayerische Grenzpolizei sofort aufzulösen. Und: DGB demonstriert zum Weltfriedenstag
  • Wirkliche Vernunft

    Friedrich Engels erläuterte 1886, warum die Hegelsche Philosophie aus marxistischer Sicht revolutionären Charakter trägt.
  • Ein einig Nawalny-Volk

    Der Grüne Cem Özdemir klärt in Bild am Sonntag den Fall Nawalny mit dem Satz »Das Putin-Regime geht über Leichen«, und Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung) stehen vor Schreck alsbald die Haare zu Berge.
    Von Arnold Schölzel
  • Bildreportage

    Im Auftrag des Imperiums

    Federico Clavarino begibt sich mit dem Projekt »Hereafter« auf kritische Spurensuche zur Geschichte seiner Familie in Kolonialzeiten.
    Von Federico Clavarino
  • Böfflamott

    Beethoven lief oft verwahrlost, zerzaust und bekleckert durchs nächtliche Wien. Auf seinem Frack fand man Spuren von »Böfflamott« (korrekt: »Boeuf à la mode«) – Geschmortes vom Rind mit Wurzelgemüse.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!