Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
  • USA

    Unter Beschuss

    Todesopfer nach »Black Lives Matter«-Kundgebung in Kentucky. Trump hetzt gegen Demonstranten. Proteste auch in der BRD.
    Von Michael Merz
  • Tage der Entscheidung

    Spätestens am Mittwoch wird Benjamin Netanjahu wahrscheinlich öffentlich erklären, wie er sich die erste Phase der geplanten Annexionen auf der palästinensischen Westbank vorstellt.
    Von Knut Mellenthin
  • Belarus

    Reif für Regimewechsel

    Erstmals seit 20 Jahren scheint die Wiederwahl des belorussischen Präsidenten Lukaschenko nicht mehr sicher. Er reagiert darauf mit Repressionen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Belarus

    Geliehene Stabilität

    Warum die Popularität des belorussischen Präsidenten Lukaschenko zurückgeht.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Chinas Anreize

    Transparent angelegt

    Während der Westen im Partikularismus versinkt, beschreitet China völlig neue wirtschafts- und gesellschaftspolitische Wege. Über das Social Credit System und sein Potential. Teil ...
    Von Marc Püschel
  • Mindestlohnpolitik in der BRD

    Streit um Entgeltuntergrenze

    Mindestlohnkommission: Positionen von Kapital- und Gewerkschaftsseite liegen weit auseinander
  • Angriffe auf Kulturladen

    »Veddel ist einer der ärmsten Stadtteile«

    Ärger mit Anhängern der »Grauen Wölfe«: Linker Kulturladen in Hamburg setzt wegen »Klassenstandpunkt« nicht auf Polizei. Gespräch mit Sina Diercks
    Interview: Interview: Kristian Stemmler
  • Gewerkschaftskampf in der BRD

    Schließungen verhindern

    Hamburger Beschäftigte von »Karstadt Sports« und »Galerie Karstadt-Kaufhof« demonstrierten am Sonnabend mittag gegen die geplante Schließung ihrer Filialen.
  • jW-Genossenschaft

    Gegen alle Trends

    In eigener Sache. Generalversammlung der LPG junge Welt eG unter Coronabedingungen: Positive Mitgliederentwicklung und Jahresbilanz
  • Denkmaldebatte

    Bismarck »entheroisieren«

    Initiativen in Hamburg fordern neue Kultur der Erinnerung an Kolonialgeschichte.
    Von Kristian Stemmler
  • Der schöne Schein

    Weltweite Einkaufstour

    Der Dollar ist seit dem Ende des Ersten Weltkriegs die führende Währung der Welt. Berühmt ist der Satz des Finanzministers John Connally in der Regierung Nixon: »Der Dollar ist unsere Währung, aber Euer Problem.«
    Von Lucas Zeise
  • Israel Palästina

    Neue Proteste in Jerusalem

    Tausende demonstrieren vor Netanjahus Amtssitz gegen Steuergeschenke an den israelischen Regierungschef.
    Von Knut Mellenthin
  • Kosovo

    Gegenangriff aus Pristina

    Kosovo: Nach Ermittlungen gegen Präsident Thaci will dieser die EU-Mission einstellen.
    Von Roland Zschächner
  • Von Frauen erschaffen

    Wir finden uns inmitten einer sich entwickelnden Bewegung wieder, so als erschauerten wir im Auge eines Hurrikans, und erleben hautnah, wie alles erschüttert, wenn nicht gar umgewälzt wird. Was für Tage, was für Stunden!
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Rechtsruck bei Labour

    Nicht auf Linie

    Großbritannien: Rauswurf von letzter Linken aus Partei- und Fraktionsführung der Labour-Partei.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Proteste in Curacao

    Den Haag schickt Soldaten

    Niederlande wollen nach Protesten gegen Kürzungen »Ordnung« auf Antilleninsel Curaçao wiederherstellen.
    Von Gerrit Hoekman

Wenn Sie fragen, kommt Rassismus mehr vor als in anderen Berufen, dann muss man schlichtweg sagen: Das weiß man nicht.

Rafael Behr, Polizeisoziologe an der Hamburger Akademie der Polizei, am Sonntag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk über das Dunkelfeld gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in diesem Berufsstand.
  • Crash

    Der Lack ist ab

    Die Aufklärung des Finanzskandals um den deutschen Zahlungsabwickler Wirecard steht erst am Anfang
    Von Jörg Kronauer
  • Immobilienbranche in der BRD

    Schritt über die Grenze

    Größter deutscher Immobilienkonzern Vonovia kauft sich in niederländisches Unternehmen ein
    Von Gerrit Hoekman
  • Literatur

    Pub Crawl mit Marx

    Ein Reiseführer geleitet zu Orten, an denen die Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus gelebt, gekämpft und gefeiert haben.
    Von Nick Brauns
  • Reden ist Silber

    Kung Flu

    »Stupor mundi« sei er gewesen, »das Staunen der Welt«, sagte man über den Stauferkaiser Friedrich II., und man kann es auch über den 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika sagen.
    Von Gerhard Henschel
  • Pop

    In 20 Minuten und 13 Sekunden

    Luft zwischen den Tönen: Warum Modern Nature eine der spannendsten Bands der Gegenwart ist.
    Von Alexander Kasbohm
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Gegen Faschismus und Kolonialismus

    Nicht abgefallen

    Die Revolution entromantisieren: Anne Beaumanoirs Memoiren über ihre Zeit in der Résistance und in Algerien.
    Von Sabine Kebir
  • Marxistische Theorie

    Originell denkender Ökonom

    Zeitschrift Marxistische Erneuerung mit Heftschwerpunkt zu Friedrich Engels.
    Von Holger Czitrich-Stahl

Kurz notiert

  • Leerstand besetzt

    Ein unabhängiger Zusammenschluss junger Menschen fordert Räume für Jugendarbeit in Berlin
  • Tennis

    Vorbilder des Feierns

    »Adria Cup« abgebrochen, Davis-Cup-Finale abgesagt, aber die US Open sollen stattfinden – Stand der Dinge im Tenniszirkus
    Von Peer Schmitt
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ethnische Säuberung ist ein internationales Verbrechen. Das auch Deutschland verurteilen muss. Erlittenes Unrecht rechtfertigt kein verübtes Unrecht jetzt und heute! «

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.