Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
  • jW-Verteilaktion

    20.000 junge Welt for Future

    Wenn am 20. September weltweit für eine bessere Zukunft demonstriert wird, ist unsere Zeitung dabei
  • Internationale Solidarität

    Soliaktion: Unblock Cuba!

    Aufruf an alle linken Organisationen zur Teilnahme und Mitgestaltung. Vorstellung am 19. September in der jW-Ladengalerie
  • Zahlt endlich!

    Natürlich sind sie berechtigt, die Forderungen Polens und Griechenlands; die Bundesrepublik solle nun endlich Entschädigung für die Massaker und die Verwüstungen zahlen.
    Von Jörg Kronauer
  • Ökoopfer des Tages: Juri Gagarin

    Im »roten Gürtel« von Paris, Ivry-sur-Seine, weihte der erste Mensch im Weltall 1963 auf Einladung der dort regierenden kommunistischen Partei die »Gagarin-Siedlung« ein.
    Von Simon Zeise
  • Prognosen

    Lackmustest Landtagswahlen

    Durchmarsch der AfD in Brandenburg und Sachsen droht. Vor allem im Freistaat wird die Regierungsbildung schwierig.
    Von Markus Bernhardt
  • Urban und Kalbitz

    Opportunisten aus Münchhausen

    AfD-Spitzenkandidaten in Brandenburg und Sachsen haben einige Gemeinsamkeiten.
    Von Markus Bernhardt
  • Zweiter Weltkrieg

    Weltenbrand entfacht

    Vor 80 Jahren überfiel die Deutsche Wehrmacht Polen. Damit begann der verheerendste Krieg der Menschheitsgeschichte
    Von Martin Seckendorf
  • 80 Jahre nach Weltkrieg

    Augen zu und aufgerüstet

    Trotz größter Herausforderungen beim Umwelt- und Klimaschutz steigen Ausgaben für Kriegsgerät. Aufkündigung des INF-Vertrags führt zu Wettrüsten
    Von Claudia Wangerin
  • Kritik am Kurs der Linkspartei

    »Die Linke will vorrangig mitregieren«

    Vor Landtagswahlen im Osten stimmte sich Partei in Weimar ein. Kritiker des aktuellen Kurses mussten draußen bleiben. Ein Gespräch mit Klaus Blessing.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Rechte Netzwerke

    Putschträume beim Bund

    Strukturen, Ideologien und Ressourcen beim Militär begünstigen rechte Netzwerkbildung.
    Von Daniel Lücking
  • Verrat nicht erlebt

    Krieg und Klima

    Abgesehen vom Altersunterschied haben Friedensbewegung und »Fridays for Future« viel gemeinsam. Aber durchschauen die Jüngeren die Grünen?
    Von Claudia Wangerin
  • Vor Landtagswahlen am 1. September

    »Teil des Systems«

    Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU) gibt den Parteien PDS und Die Linke Mitschuld am Aufstieg der AfD. Die-Linke-Kovorsitzende kontert und fordert Hirtes sofortigen Rücktritt.
    Von Susan Bonath
  • RWE giert nach Braunkohle

    Willfährige Regierung

    Veröffentlichte Rechtsgutachten zum Hambacher Forst zeigen, wie die Koalition von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen alles dransetzte, die Wünsche des Kohlekonzerns RWE zu erfüllen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Wohnungsmarkt

    Mietendeckel durchlöchert

    Nach scharfen Attacken tritt der Berliner Senat den Rückzug an. Die Maßnahmen gegen Preiswucher auf dem Wohnungsmarkt werden deutlich abgeschwächt. Aktien der Immobilienkonzerne gehen durch die Decke.
    Von Steffen Stierle
  • Branchenmindestlöhne

    Tarifverhandlungen im Bausektor

    Am Freitag haben die Verhandlungen über den Branchenmindestlohn im Baugewerbe begonnen. Die IG BAU fordert kräftige Lohnzuwächse und eine Tarifangleichung zwischen Ost und West.
  • Rheinmetall

    »War starts here«

    Friedensaktivisten errichten Antikriegscamp vor den Toren des boomenden Rüstungskonzerns Rheinmetall in Unterlüß. Blockade geplant
    Von Susan Bonath
  • Weltkriegsgedenken in Polen

    Rechts und rigide

    Polens Gedenkkultur an den Zweiten Weltkrieg wird immer reaktionärer. Antikommunismus ist ein Hauptmotiv
    Von Reinhard Lauterbach
  • Pakistan und Indien

    Kampf um Kaschmir

    Zehntausende Menschen haben am Freitag in mehreren pakistanischen Städten gegen das Vorgehen Indiens in der Region Kaschmir demonstriert
  • Ende des Friedensprozesses

    Dank an Vermittler

    Kolumbien: Neue FARC-EP meldet sich wieder zu Wort. Präsident setzt Kopfgeld aus
    Von André Scheer
  • Palästina

    Ausnahmezustand in Gaza

    Eine Abspaltung des »Islamischen Dschihad« soll hinter den Anschlägen vom Dienstag stecken.
    Von Gerrit Hoekman
  • Slowakei

    Kein Platz für Kommunisten

    Slowakei erinnert an antifaschistischen Aufstand vor 75 Jahren. Linke kritisieren liberale Medien und offizielle Feierlichkeiten.
    Von Matthias István Köhler
  • Steiermark

    KPÖ spielt nicht mit

    Österreich: ÖVP und FPÖ wollen vorgezogene Landtagswahlen in der Steiermark. Kommunisten dagegen
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Türkei

    Erdogan verliert an Boden

    Bürgermeister Istanbuls streicht regierungsnahen Stiftungen Millionenpfründe. Abtrünnige AKP-Abgeordnete planen neue Parteien.
    Von Nick Brauns
  • Spiel mit dem Feuer

    Eskalation im Persischen Golf

    Die USA schmieden weiter an einer Kriegsallianz gegen den Iran. Die Bundesregierung setzt dem nichts entgegen
    Von Sevim Dagdelen
  • Kriegstraumata

    Wiederaufbau und Revolution

    Hanauer Traumaexperten reisten ins nordsyrische Rojava, das vor fünf Jahren von IS-Dschihadisten überfallen wurde – und nun von der Türkei bedroht wird.
    Von Gitta Düperthal
  • Atomwaffenkontrolle

    Atomkonflikt eskaliert

    Washington hat die Aufkündigung des INF-Vertrages zu verantworten und ein neues Wettrüsten in Gang gesetzt
    Von Jürgen Wagner
  • Brennpunkt Iran

    »Psychologische Kriegsführung«

    Kommunisten im Iran: Sanktionen gegen Islamische Republik treffen vor allem Ärmere. Linke Gruppen lehnen von außen erzwungenen »Regime-Change« ab
    Von Peter Schaber

Kluge Kampagne. (…) Es fehlen noch AWO-Tischdecke und IG-Metall-Cap, dann könnten die ersten Unterbezirke weich werden.

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert kommentierte via Twitter am Donnerstag abend die Bewerbung des Satirikers Jan Böhmermann für den SPD-Vorsitz
  • Betriebsrat unerwünscht

    »So funktioniert ›soziale Marktwirtschaft‹«

    Berlin: Wombat’s City Hostel wird geschlossen, nachdem sich Beschäftigte für ihre Interessen eingesetzt haben. Ein Gespräch mit Milenko Ristić.
    Interview: Eleonora Roldán Mendívil
  • Staatsbankrott

    Wetten gegen Argentinien

    Buenos Aires will Kreditlaufzeiten verlängern. Ratingagenturen bezeichnen Pläne als »partiellen Zahlungsausfall«.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Kino

    Solange man noch kann

    Angst vorm eigenen Mut: Anatol Schusters Film »Frau Stern«.
    Von Felix Bartels
  • Schein und Sein

    Heute las / ich in einem Gedicht / von einem Punk / aus Darmstadt, mir / würden die / guten Sachen nur / so rauspurzeln. // Dass ich nicht lache.
    Von Florian Günther
  • HipHop

    Nah dran

    Mikes bemerkenswertes HipHop-Album »Tears of Joy«.
    Von Michael Saager
  • Jazz

    Gefährliches Material

    Dummheiten zerbröseln: Hazmat Modines Album »Box of Breath«.
    Von Harald Justin
  • Nachschlag: Exklusive Ente?

    Tom Schreiber (SPD) ist äußerst rührig, wenn es gegen alternatives Leben in Berlin-Friedrichshain geht. Nun zaubert er einen seit Jahren unbekannten »Immobilienbesitzer« aus dem Hut.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Nordafrika

    Erfolgreicher Putsch

    Vor 50 Jahren riefen Muammar Al-Ghaddafi und seine Mitstreiter die Arabische Republik Libyen aus.
    Von Knut Mellenthin

Kurz notiert

  • »Zeichen stehen auf Eskalation«

    Die deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) fordert, die nukleare Aufrüstung in Europa zu stoppen
  • Coole Wampe

    English Breakfast

    Meine Gruppe hat gestern abend gemault, weil der »East Cemetery«, wo die Marxens liegen, Eintritt kostet: vier Pfund. Der »West Cemetery« hätte sogar zwölf Pfund gekostet. Da fiel die Entscheidung leicht.
    Von Maxi Wunder

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!