Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • EU-Posten

    Bankster in Brüssel

    Urteilsspruch gegen IWF-Chefin Christine Lagarde in Frankreich bestätigt. Euro-Finanzminister nominieren sie als EZB-Präsidentin.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Triumph der Heuchler

    Da sich die westlichen Brandstifter weder um Hongkong noch um seine Einwohner sorgen, ist der Zweck erfüllt: Chaos erzeugen, die Öffentlichkeit irreführen und von ganz realen Kriegsvorbereitungen ablenken.
    Von Sebastian Carlens
  • Gequälte Kinder

    Unter den Augen des Staates

    Sexuelle Gewalt gegen Kinder in Lügde: Weiterer Tatverdächtiger, noch mehr Datenträger – Opferanwälte sehen kriminelles Netzwerk, das 20 Jahre unbehelligt blieb
    Von Susan Bonath
  • Beweismittel verschwunden

    Alles nur Behördenversagen?

    Kinderpornoring in Lügde: Daten verschwunden, vorbestrafter Polizeidirektor, ignorante Ämter
    Von Susan Bonath
  • Literaturgeschichte

    Auf den ersten Blick

    Die DDR-Literatur in neueren Nachschlagewerken
    Von Kai Köhler
  • 200 Euro mehr pro Monat

    Warnstreik in München

    Mit Nachdruck für mehr Geld: Beschäftigte der Münchner Verkehrsgesellschaft wollen nicht länger schlechter bezahlt werden als Kollegen anderer kommunaler Unternehmen.
  • Lebensgefahr durch Polizei-Taser

    Innenminister unter Druck

    Es gibt eine Zunahme von Todesfällen nach Tasereinsätzen durch Polizeikräfte. Nun hat erstmals eine Landesregierung die Lebensgefahr offiziell bestätigt.
    Von Markus Bernhardt
  • »Verfassungsschutz« in Hamburg

    Geheimdienst warnt vor Abschiebegegnern

    Hamburger »Verfassungsschutz« legt Bericht für 2018 vor: »Seebrücke«-Solidarität gilt als verdächtig.
    Von Kristian Stemmler
  • Überstunden

    Arbeitsschutz ohne Kontrolle

    Zahlen der Bundesregierung: Länder bauen Personal in Behörden ab und kontrollieren immer weniger. Beschäftigte häufen unbezahlte Überstunden an.
    Von Bernd Müller
  • Verschuldung

    Neue Haushaltslöcher drohen

    Studie: Spaltung in arme und reiche Kommunen weitet sich aus. Bund soll Hartz-IV-Anteil erhöhen.
  • Venezuela

    Dialog in Barbados

    Venezuelas Regierung und Opposition verhandeln wieder. PSUV ruft zu Kundgebung auf
    Von André Scheer
  • Friedensprozess Afghanistan

    Gutes Klima

    Nach dem dritten Treffen zwischen »Afghanen aus allen Bereichen der Gesellschaft« und einer Delegation der Taliban herrscht bei den Teilnehmern und in den internationalen Medien vorsichtiger Optimismus vor
    Von Knut Mellenthin
  • Roma-Proteste in Brüssel

    Roma protestieren in Brüssel

    Die Fördermittel der EU zur Bekämpfung von Armut kommen nicht bei den Roma an. Die Hilfen verschwinden in den Taschen von Privatleuten. Vertreter der Roma machten am Montag in Brüssel mit Protesten darauf aufmerksam
    Von Matthias István Köhler
  • Ukraine EU USA

    Unterstützung gewiss

    Scheidende EU-Führung auf Abschiedsbesuch in Kiew. Ukrainischer Präsident setzt auf US-Unterstützung.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Italien Migration

    Streit über Abschottungskurs

    Salvinis Antimigrationskurs stößt auf Widerspruch in Fünf-Sterne-Bewegung. Lega-Chef droht mit Koalitionsbruch.
    Von Gerhard Feldbauer

Häuser bauen wäre doch keine Alternative, oder? Artenvielfalt und Orchideen schützen muss das Ziel sein!

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) rechtfertigt am Dienstag per Twitter den Plan, die als Flächennaturdenkmal ausgewiesene Schuderbachwiese in Oberhof in einen Golfplatz zu verwandeln
  • Konkurrenzdruck

    Riskante Autowette

    »Partner«: Volkswagen und Ford kooperieren bei vermeintlichen Zukunftsstrategien der Branche. Immerhin lassen sich so die Risiken für die dabei verpulverten Milliardensummen ein wenig reduzieren.
    Von Stephan Krull
  • EU-Finanzminister

    Kroatien reformiert sich in den Euro

    Euro-Gruppe stellt Bedingungen für Aufnahme in Wechselkursmechanismus. Ecofin erhöht Druck auf Großbritannien.
    Von Steffen Stierle
  • Zeitgeschichte

    Mach das Beste draus

    »Wolfszeit«: War da was vor ’45? Harald Jähner hört lieber nicht so genau hin
    Von Dirk Braunstein
  • Klemke, Dessau, Dittus, Hein

    Der Dokumentarfilmer Christian Klemke, der heute 70 wird, kam nach dem Regiestudium in Moskau und Babelsberg 1979 in einer Phase zur Defa, als man dort Kinovorfilme entwickelte, die auch junge Leute sehen wollten.
    Von Jegor Jublimov
  • Literatur

    Engelskuss

    Der diesjährige Georg-Büchner-Preis geht an den Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss.
  • Pop

    Zeit der Angst

    Gespensterfrequenzen: Thom Yorkes Album »Anima«
    Von Christina Mohr
  • Griechenland

    Eine neue Ära?

    Tagebuch eines deutschen Griechen. 8. Juli 2019
    Von Asteris Kutulas
  • Rotlicht: Mythos

    Das altgriechische Wort »Mythos« bedeutet bei Homer zweierlei: »Rede« oder »Wort« und »Erzählung« – über Helden, Götter, Städte, Familien, Regionen.
    Von Arnold Schölzel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Fall Sabri H. in Sachsen-Anhalt

    Nebenklage mit Rechtsaußen

    Tod nach Streit mit Syrer in Wittenberg: Gerichtsverhandlungen wiederholt verschoben. Auch rechte Umtriebe des Opfers könnten eine Rolle spielen.
    Von Susan Bonath
  • Steigende Gefahr von rechts

    »Nächste Monate werden supergefährlich«

    Robert Andreasch warnt anlässlich der Verleihung des Publizistikpreises der Stadt München an ihn vor einer weiteren Eskalation der rechten Gewalt in der Bundesrepublik.
    Von Kristian Stemmler
  • Doping

    Starker Stoff

    Sicherheitsbehörden in 33 Ländern sind gegen Dopingnetzwerke vorgegangen. Die Ermittlungen richten sich vor allem gegen Freizeitsportler.
    Von Jens Walter
  • Bester Mann

    Gerardo Daniel »Tata« Martino steckt der Fußball im Blut. Schon sein Onkel, Rinaldo Fioramonte »Mamucho« Martino, war ein überaus torgefährlicher Mittelfeldspieler und einer der besten Kicker der 40er Jahre.
    Von André Dahlmeyer