Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • USA gegen Venezuela

    Aufmarsch in Panama

    Druck auf Venezuela wird verschärft: USA ziehen Truppen in Nachbarstaaten zusammen und verhängen neue Sanktionen
    Von Volker Hermsdorf
  • Zu Gast bei Freunden

    Niemand in der BRD schreibt mehr vom »Irren mit der Bombe« (Westdeutsche Zeitung) oder dem »Irren aus Pjöngjang« (Die Zeit). Es ist auch zu peinlich: Wie müsste dann erst der US-Präsident genannt werden?
    Von Sebastian Carlens
  • Taschenspieler des Tages: Eckhard Jesse

    Eine Prügelattacke auf einen AfD-Politiker muss nicht aufgeklärt sein, damit der »Extremismusforscher« Eckhard Jesse seinen Senf dazugeben kann: Der Feind steht wie immer links.
    Von Claudia Wangerin
  • Wahlen in Venezuela

    Unhaltbare Vorwürfe

    Venezuelas Präsident Maduro wird für neue Amtszeit vereidigt. Chefin der Wahlbehörde weist Kritik daran zurück
    Von Tibisay Lucena
  • Verfassunggebende Versammlung

    »Zu viele Phrasen«

    Venezuela braucht die Unterstützung der Arbeiter. Gespräch mit Néstor Francia
    Von Claudia Fanti
  • USA gegen Venezuela

    Neue Sanktionen

    Unmittelbar vor der Vereidigung des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro für eine neue Amtszeit am heutigen Donnerstag haben die USA weitere Strafmaßnahmen gegen das südamerikanische Land verhängt
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Kapitalismus in Deutschland

    Deutschland einig Autoland

    Die Automobilindustrie ist das Kernstück der deutschen Wirtschaft – über die Eigentums- und Machtverhältnisse bei Daimler, BMW und VW
    Von Beate Landefeld
  • Streiks im Gesundheitsbereich

    »Mehr als eine normale Lohnrunde«

    Wie gehen Arbeitskämpfe im Krankenhaus und wie erfolgreich sind sie? Ein Gespräch mit Jan von Hagen
    Interview: Susanne Knütter
  • Spitzeln im digitalen Zeitalter

    Hacken auf Staatskosten

    Europäische Behörden sollen mit Trojanerprogrammen auf Computer und Telefone zugreifen. Europol errichtet »Entschlüsselungsplattform« in Den Haag
    Von Matthias Monroy
  • Debatte um Polizei in Hessen

    Anderweitig beschäftigt

    Polizei in Frankfurt am Main verfolgt zunehmend eigene Ziele
    Von Gitta Düperthal
  • Ministervorhaben zur Psychotherapie

    Spahn verschärft Mangel

    Fachleute beklagen Tausende fehlende Psychotherapeuten in Deutschland. Entwurf des Gesundheitsministes beschränkt Einstieg in Beruf
    Von Ralf Wurzbacher
  • Mobilisierung für LL-Demo in Berlin

    »Da sind wir bei der LL-Demo genau richtig«

    Gedenken an Luxemburg und Liebknecht am Sonntag: Duisburger Antifaschisten kommen nach Berlin. Gespräch mit Tim Nießner
    Interview: Markus Bernhardt
  • Proteste in Bangladesch

    Arbeitskampf

    In Bangladesch haben am Mittwoch erneut Tausende Textilarbeiterinnen für eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns demonstriert
  • Ägypten/Israel

    Undurchsichtiger Krieg

    Ägypten kooperiert mit Israel auf dem Sinai im Kampf gegen Islamisten. Kairo schweigt darüber lieber
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo
  • Afrikanische Schweinepest in Polen

    Kampf der Wildsau

    Polen: Schweine zum Abschuss freigegeben. Ersatzhandlung für verfehlte Agrarpolitik
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Türkei

    Säbelrasseln und Geschenke

    Am 31. März finden in der Türkei Kommunalwahlen statt. Die Kandidaten sollen erst Anfang März bekannt werden, der Wahlkampf beginnt erst nach dem 21. März. Doch die Wahlen werfen bereits ihren Schatten voraus.
    Von Nick Brauns
  • Syrien

    Neue Kämpfe

    Syrien: Sorge vor türkischem Einmarsch. Grundversorgung durch Sanktionen behindert
    Von Karin Leukefeld, Aleppo

Ein oder zwei neue Bataillone wären die wirtschaftliche Lösung für eine Kleinstadt wie Weißwasser oder Spremberg.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Mittwochausgabe) zur möglichen Verlagerung von Bundeswehr-Einheiten in bisherige Braunkohlereviere
  • Arbeitskampf

    Verdi bestreikt drei Flughäfen

    Die Gewerkschaft Verdi hat das Sicherheitspersonal in Düsseldorf, Köln-Bonn und Stuttgart zur ganztägigen Arbeitsniederlegung aufgerufen. Unternehmensverband BDLS klagt über nicht mit ihm abgesprochenen Warnstreik.
  • Strategische Investition

    Russland sorgt vor

    Exklave Kaliningrad wird bislang mit Gas über Rohrleitungen versorgt. Transitland ist u.a. der NATO-Staat Litauen. Ein neues LNG-Terminal soll Russlands westlichen Vorposten sicherer machen
    Von Reinhard Lauterbach
  • 2019 wird wohl kein Boomjahr

    Schwache globale Konjunktur

    Indikatoren signalisieren Abschwächung des globalen Wirtschaftswachstums. Handelskonflikte und »Brexit« sorgen für Verdruss bei den Kapitaleignern westlicher Industrieländer. Probleme auch in China
  • Popmusik

    Na du, komm

    Kennst du David Bowie? Eine Erinnerung anlässlich des dritten Todestages
    Von Max König
  • Match Point

    Die einen so, die anderen so

    Neulich kam ich wieder einmal schlauer aus der Lieblingsbar raus: Eine mir flüchtig bekannten Frau hatte eine neue Frisur, die sie attraktiver machte. Ihr Lover warf mir einen langen, prüfend-aggressiven Blick zu.
    Von René Hamann
  • Kino

    Es darf gereihert werden

    Es sind zwar schon alle Witze gemacht, aber noch nicht von jedem: Die finnische Schwermetall-Persiflage »Heavy Trip« kommt für drei Tage ins Kino
    Von Frank Schäfer
  • Nachschlag: Tödlicher Kuhhandel

    200 Millionen Tiere werden pro Jahr exportiert. Vorgesehen ist, dass Rinder, Schweine, Schafe und anderes Vieh lebend ihren Bestimmungsort erreichen. Die Praxis sieht im EU-Binnenmarkt aber anders aus.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Geld machen hat Vorrang

    Kotau von Netflix

    US-Anbieter wie die Hollywood-Studios und große Streamingdienste wollen die Welt unterhalten. Da muss man schon mal Verständnis für die Wünsche der jeweiligen Herrscher haben, meinen die Firmenbosse
    Von Gerrit Hoekman
  • Rückwärts nimmer

    Umbau beim Spiegel

    Käuferflucht führt zu weniger Werbeeinnahmen auch beim Spiegel. Das sich als Meinungsführer verstehende Medium krempelt die Führung um. Nach dem »Fall Relotius« scheint der Plan zu stocken
    Von Klaus Fischer
  • Handball

    Es wäre ein Drama

    Handball-WM: Heute treffen die Deutschen im Auftaktspiel auf das sportlich vereinigte Korea
    Von Oliver Rast
  • Fußball

    Auf Asche, voll digitalisiert

    Mitte Januar wird sich der Essener Achtligist TC Freisenbruch auf einer Messe in Beijing präsentieren. »Der asiatische Markt ist unser Zukunftsmarkt«, sagt der Geschäftsführer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der »ukrainische Nationalismus« ist eine Schöpfung der Habsburger und Hohenzollern, die Anfang des 21. Jahrhunderts von der NATO wiederbelebt wurde. «