Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Asypolitik

    Spiel mit dem Leben

    Erneute Sammelabschiebung nach Afghanistan. Flüchtlingsinitiative: Behörden gefährden Leib und Leben der Betroffenen
    Von Ulla Jelpke
  • Konflikt auf Eis

    Handelsgespräche China – USA in Beijing beendet. Trump gibt sich optimistisch. Doch trotz Warnsignalen aus der Wirtschaft ist offenbar noch kein tragfähiger Kompromiss zur Lösung gefunden
    Von Jörg Kronauer
  • Antiimperialisten des Tages: Rallige Grillen

    Wahrscheinlich waren aufgegeilte Grillen in Havanna für die »Krach-Attacken« auf US-Diplomaten verantwortlich. Aber wer wird am Ende die Verantwortung für die ralligen Insekten übernehmen müssen?
    Von Matthias István Köhler
  • Sachsen

    Rechte üben Spagat

    Mit der EU gegen die EU: Viertägiger Parteitag der AfD zu den Europawahlen steht bevor
    Von Volkmar Wölk
  • Widerstand

    »AfD? Ade!« Proteste gegen den Bundesparteitag in Riesa

    Ein breites Bündnis ruft für den 12. Januar zu einer Demonstration gegen den AfD-Bundesparteitag auf. Außerdem gibt es Workshops, Diskussionsrunden und einen Kinoabend. Eventuell auch ein Konzert.
    Von Volkmar Wölk
  • LL-Demo

    Wir sind da, und wir bleiben da

    Der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karls Liebknechts wird Jahr für Jahr auch in einer großen Demonstration gedacht, die an den Gräbern der beiden Revolutionäre endet. Die Geschichte dieser Demonstration ist wechselhaft.
    Von Ellen Brombacher
  • Asylbewerber aus Kamerun

    »Bild hat gezielt falsch berichtet«

    Boulevardblatt will im Fall Alassa M. ein Exempel statuieren. Ein Gespräch mit Frank Stierlin
    Interview: Kristian Stemmler
  • Spuren hinterlassen

    20jähriger gesteht Datenklau

    BKA sieht »kein dominantes politisches Motiv«. Der festgenommene Hacker aus Mittelhessen soll es den Behörden nicht sonderlich schwer gemacht haben, ihn zu erwischen.
  • Feindselige Stimmung

    Dessauer Zustände

    Demonstration am Todestag von Oury Jalloh: Stadt und Land wehren sich gegen Aufklärung mutmaßlicher Tötungsverbrechen im Polizeirevier
    Von Susan Bonath
  • Twitter-Antifaschismus

    Gratismut gegen rechts

    #Nazisraus: Pose statt Analyse und Aufklärung. Kommentar
    Von Kristian Stemmler
  • Kriegsvorbereitungen der Nato

    Per Expresszug an die Ostfront

    Bahn-Tochter reserviert Kapazitäten für Bundeswehr-Transporte von Kriegsgerät und gewährt exklusives Vorfahrtsrecht
    Von Marc Bebenroth
  • Arbeitskampf

    Protest gegen Entlassung

    Rund 1.000 Menschen haben sich am Dienstag dem Marsch der Gewerkschaften nach Madrid angeschlossen, um die Beschäftigen der US-Firma Alcoa zu unterstützen.
  • Haushaltssperre in den USA

    Kein Geld für Indigene

    USA: Haushaltssperre trifft Ureinwohner besonders hart. Versorgung in Reservaten bedroht
    Von Jürgen Heiser
  • Venezuela

    Neues Mandat, alte Strategie

    Venezuelas Opposition setzt auf ausländische Regierungen, um Präsident Maduro zu stürzen
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Innenministertreffen

    Rassisten unter sich

    Salvini in Polen: Grenzpolitik gegen Migranten. Strategische Entscheidungen für Europäisches Parlament
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Ich bin der gewichtigste Minister in dieser Bundesregierung seit vielen Jahren. Das möchte ich auch in Zukunft verteidigen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) im ARD-»Morgenmagazin«
  • Macht, die Regeln zu ändern

    Kapitaldruck auf USA und China

    Unter Donald Trump versuchen sich die USA in der Rolle des globalen Diktators. Doch in China ist ihnen ein gleichstarker Konkurrent erwachsen. Die »Märkte« fordern Kompromisse statt Konfrontation
  • Großbritannien

    Wirtschaft für die Mehrheit

    Jeremy Corbyns designierter Schatzkanzler John McDonnell umreißt ökonomisches Programm einer künftigen Labour-Regierung
    Von Cédric Durand
  • Euro-Krise

    Rom rettet Pleitebank

    Italienische Regierung stellt »Banca Carige« Garantien für neue Anleihen aus
  • Arbeiterbewegung

    Seien wir ehrlich

    Die Arbeiterklasse ist tot, hatte aber noch keine Gelegenheit umzufallen. Ist also scheintot. Da kann man vielleicht noch etwas wagen! Nur was?!
    Von Hagen Bonn
  • Richter, Stegemann, Baumann

    Hilmar Baumann wurde 1975 in der Rolle des Dichtersohns August von Goethe in der Thomas-Mann-Adaption »Lotte in Weimar« von Egon Günther bekannt. Er wäre am Montag 80 geworden und starb kurz nach seinem 79. Geburtstag.
    Von Jegor Jublimov
  • Pop

    Es muss nicht alles stereo sein

    Von Lagerfeuerklimperern und Pionieren der elektronischen Musik: Eine willkürliche Auswahl neuerer CD-Boxen
    Von Thomas Behlert
  • Dusan Deak

    Sensible Daten von Ötzi aufgetaucht

    In der hitzigen Diskussion um geleakte Daten von Abgeordneten des Bundestages ist es ein wenig untergegangen: Auf Twitter sind sensible Daten von Ötzi aufgetaucht.
    Von Dusan Deak
  • Rotlicht: Dolchstoßlegende

    Der jeweilige Urheber, so ist das mit den Mythen, bleibt in der Regel unbekannt. Er ist auch nicht so wichtig. Entscheidend ist die Wirkung des Mythos, dessen Gebrauchswert für politische Zwecke.
    Von Daniel Bratanovic
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Alternative zu »Nein zum Heim«

    Geschichtsschreibung nach Maß

    Um eine Flüchtlingsunterkunft zu verhindern, hat eine Initiative in Hamburg eine frühere KZ-Außenstelle propagandistisch verlegt
    Von Kristian Stemmler
  • Ultrarechts mit Querfrontphrasen

    Opfermythenpflege in Fulda

    Neonazipartei »Der III. Weg« will alliierte Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg anprangern und gibt sich antiimperialistisch
  • Rassismus

    Ein Hort der Gewalt

    Neuerliche rassistische Vorfälle in italienischen Fußballstadien. Progressive Fans und Spieler sind auf sich gestellt
    Von Rouven Ahl
  • Mörderische Boca-Welt

    Die Boca Juniors haben einen Neuen: Trainer Gustavo Alfaro hat sich bei kleinen Klubs große Meriten erworben, aber ist er auch der richtige Mann für den traumatisierten Hauptstadtklub?
    Von André Dahlmeyer